[Roman] WIedersehen mit alten Freunden – 5 LIeblingsbuchtipps „Shadowrun“

30. Mai 2018

© wikipedia

Vor ein paar Tagen hat Gloria von Nerd-Gedanken einen schönen Artikel zum Thema „Lieblingsbücher“ gepostet. Die im Artikel erwähnten Romane sind toller Lesestoff. Aber davon ab, hat der Artikel bei mi rbewirkt, das ich meine Nase mal in meine Buchschränke gesteckt habe und einfach mal geschaut habe,
welche „Alten Helden“ sich bei mir so verstecken.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

[Rezension] Instabil – Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen (Roman, Science Fiction)

11. Mai 2018

© Rocket Bookls

Sam Feuerbach und Thariot haben sich zusammengefunden um nun gemeinsam eine Trilogie zu beginnen, die irgendwo zwischen Thriller und Science Fiction spielt. „Instabil“ schafft es, verschiedenste Zeitreise-Theorien unter einen Hut zu bringen, und man darf neugierig sein, die das endet, was in „Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen“ beginnt.

INHALT
Der Düsseldorfer Patrick Richter ist eigentlich ein ganz normaler Bürger und gewöhnlicher Mensch ohne Besonderheiten, zumindest hält er sich dafür. Deshalb fällt er auch aus allen Wolken, als eines Morgens ein Sondereinsatzkommando des BKA seine Wohnung stürmt und festnimmt. Er steht unter Terrorismusverdacht – schon bald merkt er, dass dadurch seine sämtlichen Bürgerrechte außer Kraft gesetzt worden sind, und er wie der letzte Dreck behandelt wird.

Den Rest des Beitrags lesen »


[Rezension] Die Majipoor Chroniken #1: Valentines Fluch (Roman, Fantasy)

16. Februar 2018

© Mantikore Verlag

Der 1935 geborene amerikanische Science-Fiction-Autor Robert Silverberg gehört zu den Schriftstellern, der mehrfach die beiden renommiertesten Genrepreise abräumte, und auch sonst einiges verfasste, was heute zu den Klassikern der Science Fiction gehört. Dazu gehören auch „Die Chroniken von Majipoor“, die sich irgendwo am Rand zur Fantasy bewegen und das Leben auf einer sehr exotischen und farbenprächtigen Welt schildern. Der Mantikore-Verlag legt die Reihe noch einmal neu auf und beginnt mit „Valentines Fluch“.

INHALT
Valentine erwacht in der Nähe der Küstenstadt Majipoor. Er hat zwar Geld bei sich, aber er kann sich an nichts mehr erinnern. So irrt er mehr oder weniger ziellos in der Stadt herum, weil er nicht so recht weiß, was er tun soll, denn die Träume, die ihn im Schlaf quälen, sind einfach nur verwirrend.

Den Rest des Beitrags lesen »


[Rezension] The Black Company #2: Todesschatten (Roman, Dark Fantasy)

15. Februar 2018

© Mantikore Verlag

Bereits vor zehn Jahren veröffentlichte der Blanvalet-Verlag die ersten drei Bände der „The Black Company“-Saga von Glen Cook, die noch einmal gut zwanzig Jahre älter war. Der Mantikore-Verlag legt diese Bände nun neu auf. Nachdem Band 1 gut unterhalten hat, war es klar das der Zweite konsumiert werden musste.

INHALT
Weil in ihrer Heimat keine Arbeit mehr zu finden war, zumindest keine, die eine Elitetruppe wie die „Schwarze Schar“ zufriedenstellen könnte, haben sie sich von der Lady anwerben lassne, einer Zauberin aus alten Zeiten, die nun mit ihren Handlangern, den sogenannten „Entführten“ schon seit zwei Generationen über das Nordreich herrscht. Sie sollen dafür sorgen, dass die „Bruderschaft der Weißen Rose“ endlich Ruhe gibt, eine Allianz von Rebellen.

Den Rest des Beitrags lesen »


[Rezension] The Black Company #1: Seelenfänger (Roman, Dark Fantasy)

14. Februar 2018

© Mantikore Verlag

Der 1944 geborene Glen Cook ist in den 1980ger Jahren besonders aktiv gewesen. Sein Hauptwerk um „Die Schwarze Schar“ erschien bereits in den 2000er Jahren bei Blanvalet, wurde dann aber nach dem dritten Band eingestellt. Der Manticore-Verlag veröffentlicht die Reihe nun unter dem Titel „The Black Company“ neu und bringt vielleicht auch noch die restlichen beiden Romanen. Im Auftakt „Seelenfänger“ werden jedenfalls die Weichen gestellt.

INHALT
Die „Black Company“ hat einen legendären Ruf unter denen, die Krieg führen wollen und eine erfahrene Truppe brauchen, denn die Söldner sind stark, schnell und ihrem Auftraggeber treu ergeben. Das haben sich die Kämpfer und Magier auf die Fahne geschrieben, die nun in ihrer angestammten Heimat nicht mehr so tun haben.

Den Rest des Beitrags lesen »


[Textsalat] Deadlands – Ghostwalkers

10. Februar 2018

Über die letzten Jahre hinweg sind mir immer wieder mal textliche Fundstücke, sei es in Romanen, in Kurzgeschichten oder in Rezensionen über den Weg gelaufen. Ich erinnere mich mir zu gerne an die „Kellan Colt Shadowrun“ Romane von FanPro, wo aus „Ares Firewatch Team“ in der deutschen Übersetzung einfach mal „Ares Fehrwehr Team“ wurde. Jaaaa, so wird aus einer Elitetruppe einfach mal die Werksfeuerwehr.

Den Rest des Beitrags lesen »


[Rezension] The Man in the High Castle: Das Orakel vom Berge (Hörbuch, SciFi)

5. Februar 2018

© Argon-Verlag

Ich habe es irgendwie geschafft, den Hype um die Amazon-Serie zu verschlafen und so passt es mir gut in den Kram, dass ich mir für den Würfelhelden das Hörbuch genauer anhören durfte. Der klassische Beckenbauer passt hier mit „Schaun mer mal“ absolut nicht, also „Hörn mer mal“!

INHALT
Gesc/hickt gemacht. Der Autor und sein Erzähler geben uns die benötigten Informationen zu Setting und Handlung häppchenweise durch eine Vielzahl an Charakteren. Das ist toll gemacht, verlangt aber einiges an Aufmerksamkeit.

Den Rest des Beitrags lesen »