[Rezension] Warhammer 40 000: Wrath & Glory Soundtrack

© Ulisses

Willkommen im 41.Jahrtausend, in einer Zeit in der das Imperium unzählige Welten umspannt. Eine Zeit in der der Imperator ein verwesender Alter Sack, bereits mehr als einhundert Jahre reglos auf seinem Goldenen Thron durch unbekannte technologische Kräfte aus der Dunklen Zeit an der Macht gehalten wird. In dieser Zeit spielt nicht nur das neue „Wrath & Glory“ Rollenspiel, sondern auch der dazugehörige Soundtrack, welchen ich mir nun dank Ulisses anhören konnte.

INHALT
Schnell und einfach gesagt, der Soundtrack umfasst 11 Tracks welche ich nun kurz beleuchten möchte.

Weiterlesen „[Rezension] Warhammer 40 000: Wrath & Glory Soundtrack“

[Rezension] Silicium (Erdenstern, Rollenspielmusik, Cyberunk)

© Erdenstern

Es ist schon einige Jahre her das ich den Erdensternen auf der SPIEL in Essen am F-Shop-Stand das erste Mal über den Weg gelaufen bin. Damals habe ich dann nach kurzen reinlauschen auch direkt beim angebotenen Paket („Into the Red“, „Into the Green“ und „Into the Blue“) zugegriffen. Seitdem sind viele Jahre und etliche weitere Veröffentlichungen ins Land und in meine Sammlung gezogen. Nachdem die Erdernsterne ihre erste Sound-Bibliothek vollendet und weitere Soundausflüge hinter sich gebracht hatten, kam „AQUA“, so gesehen der zweite Teil von „Into the Blue“. Nun seit Mitte 2017 folgte „Silicium“, der zweite Teil von „Into the Grey“. Wobei da  sind wir auch schon bei dem kleinen und feinen Unterschied  Deckte „Into the Grey“ noch das komplette Genre der Science Fiction ab, so wendet sich „Silicium“ rein dem Cyberpunk zu. Eigentlich genau das, was ich seit „Into the Grey“ vermisst habe, schließlich laufe ich seit Anfang der 1990er durch den Schatten und stecke meine Nase immer wieder in entsprechende Literatur. Also dann, Ohren auf und die 20 Tracks in die Gehörgänge gejagt.

Weiterlesen „[Rezension] Silicium (Erdenstern, Rollenspielmusik, Cyberunk)“

[Rezension] Earthdawn Soundtrack

Hersteller: Ulisses / X-Score
Komponisten: Jan Haak, Konstantine Kazantzis, Anett Erzmann
Genre: Spielesoundtrack
Spieldauer: 1:11:30
Format: MP3
Erschienen: März 2016
ASIN (MP3): B01BUF84OC
EAN (CD): 4260091156246
Preis: ca. 10 Euro

 

von: Würfelheld

X-Score haben ja in letzter Zeit den ein oder anderen Silberling bereits für die Uhrwerker produziert und so einige Klangerlebnisse fürs Spielevolk parat gestellt. Nun tun sie dies für Ulisses und dort dann für Earthdawn. Da ich die Contact und Splittermond Silberlinge kenne, dachte ich mir, den Earthdawn Silberling schraubst du dir auch mal, Also los geht`s.

Weiterlesen „[Rezension] Earthdawn Soundtrack“

[Zubehör] Card Holder

Der auf20150710_203948merksame Leser weiß das ich in letzter Zeit ein paar holzige Teile aus dem Hause eRaptor zusammengebastelt und eine kleine Fotogalarie online gestellt habe. Nun folgt aus der Reihe der Card Holder. Ein schones schmuckes Stück Zubehör, was sich hervorragend eignet den Überblick zu behalten. Der Card Holder ist in gewohnt guter Qualität und *hust* sehr einfach zusammenzustecken.

20150710_203935Wer also ein bißchen mehr Ordnung am Spieltisch braucht oder eine kleine Spielleiterbestechungsaktion vor hat, ist hier genau richtig!

Meine Wertung:
5 von 5 Karten

[Zubehör] Steam Punk Box

Nachdem ich die Tage bereits auf den „Dragon Dice Tower“ von e-Raptor hingewiesen habe, nun hier mal ein genauerer Blick auf den Dice Tower „Steam Punk Box“. Dieser ist in der selben erstklassigen Verarbeitung wie der ersterwähnte. Auch hier sind Used-Look Elemente vorhanden. Die Teilepassgenauigkeit ist stimmig und der Zusammenbau stellt einen auch nicht vor große Rätsel. Also keine Angst wenn Du zwei linke Hände hast.

So noch ein paar Blidchen zu dem Dice Tower.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Meine Wertung:
5 von 5 rauchende Boxen

 

 

[Spielezubehör] Dice Tower Dragon von e-Raptor

Nachdem ich ja, wie die meisten Rollenspieler, über die Jahre, einiges an Würfel angesammelt habe, kam mir der Dice Tower von e-Raptor echt gelegen. Also die Kartonage aufgemacht, Teile ausgelegt und Ruckzuck zusammengesteckt. Eine Bastelanleitung ist da echt nicht von Nöten, selbst wenn man zwei linke Hände haben sollte.

Also nach rund zwei Minuten stand der Turm und er macht echt was her! Die Teile sind passgenau und man findet weder Absplitterungen noch scharfe Kanten. Der Used-Look wirkt zwar schick, ist aber nur von einer Seite ersichtbar. Das ist etwas schade, allerdings hat man ohne viel Aufwand ein schönes Dekteil und wer möchte kann es sicherlich auch kleben und somit für die Ewigkeit stehen lassen.

Eindeutig ein Must-Have!

Meine Wertung:
4,75 von 5 Würfeltürme

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

[RPG Rezension] CONTACT -The Score Vol. 1: Hostile Encounters

Verlag: Uhrwerk Verlag
Genre: Spielesoundtrack
Spieldauer: 58 Minuten
Anzahl Tonträger: 1
Erschienen: 2014
EAN: 9783942012997
Preis: 17,95 Euro

von Würfelheld

Ein Soundtrack zu CONTACT. Also dann mal in den Player und die Lauschlappen aufgesperrt.

DieAufmachung:
Die Gestaltung des Covers und Rückseite der im Jewelcase verpackten Soundkulisse erinnert an ein Computerspiel. Dieser Eindruck wird durch das Inlett mit seiner sehr stark an einer Spielanleitung angelehnten Aufmachung und den passenden Grafiken noch verstärkt.
Den Silberling selbst ziert ein Vollfarbaufdruck der das optische Gesamtbild abrundet.

Die Tracks:
Die insgesamt siebzehn Tracks, mit Laufzeiten von zwei bis fünfeinhalb Minuten gehen allesamt, so wie das Cover auch vermuten lässt, in Richtung Science-Fiction, wobei hier die Bandbreite von Synthesizer bis Gitarre reicht.
Am besten könnte man die gewählten Tracknamen als „Überschriften“ von Szenarien beschreiben. So gibt es zum Beispiel „Launch Interceptors“, „Urban Inpact Site“ oder „Two Against the Swarm“ und die jeweiligen Tracks tragen ihrem Titel Rechnung. So ist „Launch Interceptors“ sehr temporeich mit E-Gitarre und Drums, was im Kopf für die Vorstellung von sehr schnellen, aggressiv fliegenden Abfangjägern entstehen lässt, während „We have strange Readings“, düster, unheilvoll und verhalten ist und so das Bild einer ungreifbaren Gefahr und Anspannung entstehen läßt.

Mein Fazit:
Soundtracks sind für mich immer so eine Sache, sie müssen gefallen und genau zum Konsumgut passen und dabei auch noch einen Wiedererkennungswert haben. Auf der einen Seite weiß dieser Silberling worin sein Job besteht, nämlich im Hintergrund zu plätschern, auf der anderen Seite ist dies aber auch sein größtes Handicap, den der Wiedererkennungswert und sein CONTACT Alleinstellungsmerkmal fehlen. So ist der Silberling einer von vielen.

Meine Wertung:
3 von 5 UFOs