Ein Stück aus der Rollenspiel-Sammlung

Da sitzt man Abends ganz gemütlich im Zockzimmer und lässt seinen Blick über die Sammlung schweifen. Ja da ist eine Menge zusammengekommen, auch wenn ich mich in den letzten Jahren immer wieder von Sachen, ohne Reue oder Bedauern, getrennt habe. Schließlich sollen Spiele gespielt und Romane gelesen werden… Aber mit dem ein oder anderen Teil wird man mich wohl irgendwann in die Holzkiste stecken und abfackeln

Bei der Schweiferei bin ich dann auf folgendes Teil gestoßen. Mal schauen wer von Euch weiß was das genau ist? (ich kann sogar genau sagen wie ich drangekommen bin. Aber das folgt, wenn es jemand genau errät.)

Weiterlesen „Ein Stück aus der Rollenspiel-Sammlung“

Gedankenfetzen zu: Filme – und wie ich sie für Rollenspielabenteuer verarbeiten kann

© Seifekiste

Der gute Moritz hat die Tage seine Gedanken zusammengefasst und zeigt in seinem Artikel auf, wie man sich durch Filme und TV-Serien fürs Rollenspiel inspirieren lassen kann. Frei nach dem Motto „man muss nicht immer das Rad neu erfinden“ oder „besser gut geborgt, als schlecht neu erfunden“.

Dazu kamen mir dann einige Gedanken, die ich mit Moritz bereits ausgetauscht habe. Aber was soll dann dieser Artikel hier? Ganz einfach, mir sind seid dem lesen des Artikels einige Erinnerungfetzen ins Hirn zurückgewandert, welche ich hier mal nachhalten möchte.

Weiterlesen „Gedankenfetzen zu: Filme – und wie ich sie für Rollenspielabenteuer verarbeiten kann“

Goldener Stephan 2021

Der vom geschätzten Bloggerkollegen Philipp ins Leben gerufene Publikumspreis ist auch dieses Jahr erneut am Start. Ihr könnt auch in diesem Jahr wieder Eure Kreuzchen machen und somit vielen tollen Phantast*innen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Noch habt Ihr bis Mittwoch, 20.10.2021 dafür Zeit.

Weiterlesen „Goldener Stephan 2021“

RPG-Blog-O-Quest #072 – Space Greeks

Wir schreiben erneut Oktober. Normalerweise ein Monat auf den ich mich tierisch freue, da es auf mehrere Veranstaltungen geht. Daher war letztes Jahr schon merkwürdig. Auch in diesem Jahr bleiben wir, also ich und meine Mitspieler*innen zu Hause. Das haben wir Anfang des Jahres so beschlossen und dabei bleibt es dann auch. Also nächstes Jahr dann wieder mit Vollgas. Aber die Situation hat auch was Gutes an sich, so kann ich mich in Ruhe an Artikel wie diesen hier setzen. Auch diese Ausgabe der RPG-Blog-O-Quest wird vom geschätzten Greifenklaue ausgerichtet. Ich bin sehr angetan, da ich echt überrascht bin, welche Themen wir mit der Queste noch nicht abgegrast haben – auch wenn die aktuelle Idee durch eine Con inspiriert ist. Aber das macht es nicht uninteressanter. Also will ich mal loslegen.

DIE FRAGEN

  1. Wie würdest Du das Setting ausgestalten? Griechisches Sternenreich, Halbgötter zwischen den Sternen auf Prügeltour, eine Space Odyssey, Spacephilosophen, 300 Spartaner … ?
  2. Welches System würdest Du dafür warum nutzen?
  3. SciFi kreuzen ist ja recht beliebt, egal ob Western, Römer oder Plüschtiere (Bäronaut …) – womit möchtest Du einmal SciFi kreuzen?
  4. Auf der Gegenseite die Griechen: in welches Setting würdest Du die mal bespielen wollen?
  5. Con: Was war Dein letzter, was wird dein nächster Con?
Weiterlesen „RPG-Blog-O-Quest #072 – Space Greeks“

[Rezension] OZ – Ein Fantasy-Spielbuch

© Mantikore

Seit einigen Jahren wächst das Interesse an Fantasy-Abenteuer-Spielbüchern wieder. Und dabei legt man nicht mehr nur die Klassiker auf, auch neue Autoren drängen auf den Markt und greifen dabei auch Klassiker auf. Hierzulande dürfte „OZ“ eher durch den Spielfilmklassiker aus dem Jahr 1939 bekannt sein. In Amerika gehört die Reihe von Frank L. Baum zu den Kinderbuchklassikern, die fast jeder kennt. Jonathan Green erzählt nun aber nicht die Geschichte nach, sondern präsentiert eine moderne und zeitgemäße Fortsetzung.

INHALT
Wieder einmal ist es ein Wirbelsturm, der Dorothy Gale zurück in das zauberhafte Land OZ verschlägt. Auf der Suche nach ihren Hund Toto und einem Weg nach Hause muss sie aber feststellen, dass das Gesicht des Landes stark verändert wurde – und zwar nicht zum Guten. Eine unheilvolle Macht hat nach dem Weggang des weisen und gütigen Zauberers die Macht in der Smaragdstadt an sich gerissen und sie ist gefährlicher als alle Hexen zusammen.

Weiterlesen „[Rezension] OZ – Ein Fantasy-Spielbuch“

[vorgehört] Der nerdige Trashtalk #27: Vampire The Masquerade – Die große Täuschung

© NgS

Es ist wieder soweit. Morgen erscheint die nächsten Folge des niveauvollen Trashtalk mit Philipp und Elea. Diesmal ist das Hauptthema „V:tM“. Aber es geht zuerst einmal mit dem Getränketest (inkl. heiße Scene) und ein wenig Smalltalk los.

Danach gibt es dann erneut eine ask-me-everything-Frage. Elea und Philipp gehen die gestellte Frage sehr unterschiedlich an. Beide Ansätze haben ihr Gutes und sind schön zu hören. Kultur und Psycho trifft aufeinander 🙂

Weiter geht es mit einer kurzen Werbung für den GOLDENEN STEPHAN – denn von Philipp, vor einigen Jahren, ins Leben gerufenen Nerdpreis. Hier mache ich nun Werbung 🙂 Würde mich über Votes für „Blutrote Liebe“ freuen.

Weiterlesen „[vorgehört] Der nerdige Trashtalk #27: Vampire The Masquerade – Die große Täuschung“

He-Man für auf die Ohren

Die beiden Podcasts Hoaxilla und Kack & Sack Geschichten haben sich zu einem Crossover getroffen. In diesem sprechen sie über das Masters of the Universe Franchise – von der Entstehung, über den Realfilm, bis hin zur Netflix-Doku und die aktuelle Serie. Natürlich ist nicht alles enthalten, aber bei so einem großen Brocken ist das auch nicht verwunderlich.

Weiterlesen „He-Man für auf die Ohren“

FOUNDATION – ab Freitag

Ab Freitag wird auf Apple TV+ die Serie, welche auf einer Trilogie von Isaac Asimov basiert, an den Start gehen. Das was ich bis dato sehen konnte, hat mich ehrlich gesagt schon einmal gepackt. Ja, es kann immer noch viel passieren und meine Hoffnung liegt darauf, dass die Serie nicht nur durch geniale Effekte lebt, sondern auch Storytiefe mit sich bringt – ist schwierig, aber nicht unmöglich.

Vielleicht haben wir mit FOUNDATION den nächsten SF-Kracher. Schließlich gab es in den letzten Jahren wirklich tolles Zeug, wie etwa Killjoys, ST: Discovery, The Mandalorian, …

Weiterlesen „FOUNDATION – ab Freitag“

[Vorgehört] Der niveauvolle Trashtalk, Spin-Off #33: Urban Fantasy

© NgS

Am Donnerstag Abend, 23.09. wird die nächste Folge des niveauvollen Trashtalks erscheinen. Diesmal hat sich Philipp zwei Gäst:innen, nämlich Sarah Stoffers und Aşkın-Hayat Doğan eingeladen.

Nach einer kurzen Vorstellung geht es auch schon direkt zum Getränketest. Dieser wird kurz und knapp abgehandelt.

Letztlich gab es einige Diskussion zur Webshow/-projekt „Meet a Roleplayer“, welche in vielerlei Hinsicht heftig geführt wurde. Sarah und Aşk geben Einblick in ihre Sicht der Dinge und beleuchten die geäußerte Kritik genauer. So wird das Ganze für mich etwas stimmiger und runder. Wobei ich gestehen muss, dass ich die Diskussion nicht zu 100% verfolgt habe.

Anschließend berichtet Ask über seinen Besuch bei der Vorbilder*innen. Feminismus in Comic und Illustration Ausstellung. Rein vom hören würde ich die Veranstaltung gerne besuchen. Mal schauen ob und wann das klappen könnte.

Weiterlesen „[Vorgehört] Der niveauvolle Trashtalk, Spin-Off #33: Urban Fantasy“

[Rezension] Warbirds (Rollenspiel)

© Truant

Letztlich habe ich noch einen Podcast gelaucscht in welchem über „Kampfflieger/Kampffliegen“-Comics gesprochen wurde. Ein paar Tage später stieß ich dann auf das Warbirds-Rollenspiel. Dank der Unterstützung von Truant Spiele kann ich dieses Rollenspiel nun genauer unter die Lupe nehmen.

INHALT
Eine alternative Erde im September des Jahres 1804: Ein Wirbelsturm ungeheuren Ausmaßes fegt acht Tage lang über die karibischen Inseln und Teile Floridas hinweg. Die Folgen sind Tod und Zerstörung in einem Maß, wie es die Welt bisher noch nicht gesehen hat. Nicht nur, dass unzählige erloschene Leben zu beklagen sind – der gewaltige Sturm scheint ganze Inseln wie Jamaika, Puerto Rico, Kuba oder Haiti nebst ihrer kleineren Nachbarinseln mit sich gerissen zu haben. Auch der Großteil der Halbinsel Floridas ist verschwunden. Das Karibische Meer ist seitdem nicht mehr als ein weitgehend leerer Fleck…

Doch all diese Inseln sind nicht etwa der puren Zerstörungskraft des Hurrikans zum Opfer gefallen. Durch ein Phänomen, das sich niemand erklären kann, wurden sie an einen unbekannten Ort versetzt. Doch nicht nur das: Statt von Wasser umgeben zu sein, schweben die Inseln nun, viele Kilometer voneinander getrennt, über den schwarzen, bedrohlichen Wolken einer fremden Welt; um sich herum nichts als Luft. Kein Wunder also, dass, kurz nachdem die überlebenden Menschen realisierten, was geschehen war, das bisherige soziale, ökonomische und religiöse Gefüge ruckzuck zusammenbrach: Die Kirche verlor drastisch ein Einfluss, die Sklaverei – denn sämtliche Inseln des karibischen Meers unterstanden brutalen Kolonialmächten – fand aufgrund der plötzlichen Isolation und der schieren Übermacht an um Freiheit kämpfenden Sklaven ein jähes Ende, Wirtschafts- und Industriezweige brachen weg. Weil sich aufgrund der neuen Verhältnisse auch das Klima änderte, plagten zudem Ressourcenknappheit, Hungersnöte und Aufstände nahezu sämtliche Inseln. Die nächsten Jahre – niemand kann mehr genau sagen, wie viele es tatsächlich gewesen sein mochten – herrschte allerorts das pure Chaos. Doch irgendwann rappelten sich die Menschen auf und begannen, ihr Schicksal zu akzeptieren und aktiv daran zu arbeiten.

Weiterlesen „[Rezension] Warbirds (Rollenspiel)“