[Erschienen] Blutroter Stahl (Sword & Sorcery Anthologie, Erweiterte Neuauflage)

10. Juli 2018

© Mantikore Verlag

Wir sind der Schrecken im Auge unserer Feinde. Wir sind das Wispern ihrer verlorenen Seelen. Wir sind Blut und Stahl. Möget ihr unsere Namen auch vergessen, unsere Taten leben ewig!

Diese spannende Kurzgeschichtensammlung bietet einen einmaligen Einblick in die vielfältige deutschsprachige Fantasy-Szene. Neue Talente und bekannten Größen der schreibenden Zunft präsentieren fantastische Geschichten aus dem sog. „Sword & Sorcery“ Genre. In 18 Kurzgeschichten treffen martialische Elemente auf klassische und düstere Fantasy.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

[Eigenes] Ultima Ratio: Fragmente der Zeit – Im Teilzeithelden Kurzcheck

6. April 2018

© HTV

Es gibt eine weitere Rezension zu unserer Anthologie „Fragmente der Zeit“. Léo Boulanger kommt für die Teilzeithelden zu folgendem Fazit:

„Als Neueinsteiger in das Pen&Paper-System UltimaRatio – Im Schatten von Mutter waren die Kurzgeschichten eine gute und sehr unterhaltsame Möglichkeit, ein wenig mehr über die Welt hinter dem System zu erfahren. Auch sind die Geschichten alle unterschiedlich, was wiederum für das Spielen und Vorgehen mit Charakteren einiges an Anregungen bietet. Sollte man mal ein Wort nicht rein durch den Kontext  Den Rest des Beitrags lesen »


[Neu] ULTIMA RATIO – Im Schatten von MUTTER: Fragmente der Zeit (SPIEL`17)

16. Oktober 2017

Die Woche fängt direkt mit guten Neuigkeiten an.

Nachdem wir, Greifenklaue, Quack-O-Naut und meine Wenigkeit bereit mit „Voll Dampf“ und „Blutroter Stahl“ zwei Anthologien herausgegeben haben, haben wir uns nun in die dystopische Welt von ULTIMA RATIO begeben. Und wenn MUTTER uns nicht in die Suppe spuckt, solltet Ihr auf der SPIEL`17 beim Heinricht Tüffers Verlag vorbeimarschieren und zugreifen.

© HTV

Den Rest des Beitrags lesen »


[Blutroter Stahl] Autoreninterviews mit Christian Günther und Judith & Christian Vogt

9. April 2016

Romanluzid hat sich drei unserer Autoren geschappt und zwei kleine Interviews geführt. Als erstes hat man Christian Günther, der nicht nur seine Geschichte „In den Wäldern so still“ beisteuerte, sondern auch das Cover im Angesicht einer feuchten Klinge fertigte, befragt.

Das zweite Interview gab das Autorenduo Judith & Christian Vogt, welche mit „Das Geheimnis des Stahls“ in der Anthologie vertreten sind. Wobei wer ein wenig „Würfelheld“ liest, weiß, dass die Beiden u.a. das „Eis & Dampf“ Rollenspiel herausgebracht haben.

Weiter Infos finden sich bei Romanluzid.


[Buch] „Blutroter Stahl“ kann vorbestellt werden

31. März 2016

Die Sword & Sorcery Anthologie „Blutroter Stahl“, welche bei PROMETHEUS erscheinen wird, kann nun vorbestellt werden. Das eBook wird ab 2.April zur Verfügung steheh, der Print folgt Ende April.

Hier gehts zur Meldung.

„Unsere Namen spielen keine Rolle. Wir sind die Wanderer in der Finsternis. Wir sind der Schrecken im Auge unserer Feinde und das Wispern ihrer verlorenen Seelen. Wir sind Blut und Stahl. Mögt ihr unsere Namen auch vergessen, unsere Taten leben ewig!“

Der Band enthält Geschichten von:
Anja Bagus, B.C. Bolt, Tom Daut, Marc Geiger, Christian Günther (welcher auch das Cover beisteuerte), Peter Hohmann, Daniel Isberner, Mike Krzywik-Groß, Thorsten Küper, Gloria H. Manderfeld, Kay Noa, Christel Scheja, Judith & Christian Vogt, Torsten Exter und Florian Wehner.

Das Besondere an „Blutroter Stahl“ ist jedoch, dass die ‪‎Kurzgeschichten‬ passend illustriert sind, mit Zeichnungen von:
Lina Fleing, David Lewis Johnson, Volker Konrad, Joyce Maureira, William McAusland, Elfi Rahn und Christel Scheja.

Herausgeber: André Skora, Ingo Schulze, Michael Quay

 

 


[5.WOPC] Frohes Neues Lesejahr

1. Januar 2016

5_WOPC_LogoEin altes Jahr ist gegangen,
ein neues Jahr bricht erfreulich an!

Den Rest des Beitrags lesen »


[Buch] VOLL DAMPF

3. November 2014

Greifenklaue und meinereiner haben ja Ende 2013 ein wenig im Verborgenen gewerkelt und seit Juni 2014 ist das Ergebnis käuflich bei Eurem Buchdealer erhältlich. Dabei handelt es sich um die im Amrûn Verlag erschienene Steampunk-Anthologie „VOLL DAMPF – Fiktionale Steamgeschichten.

Nun ist einige Zeit ins Land gegangen und man konnte die ein oder andere Meinung zu unserer Anthologie lesen. Heute erreichte uns dann die Rezension der PhantaNews von Stefan Holzhauer.

Und was soll man dazu sagen? Das läuft wie Frittenfett!

Ich zitiere mal:

Thors­ten Kü­pers »Krakun« ist weit vorne in mei­ner Gunst, das liegt an der am kon­se­quen­tes­ten ver­wen­de­ten ana­chro­nis­ti­schen Spra­che, die sich keine Aus­set­zer er­laubt, wie sie in an­de­ren Ge­schich­ten vor­kom­men (das ist al­ler­dings bis auf eine Aus­nahme Ge­me­cker auf re­la­tiv ho­hem Ni­veau, ich hätte mir bei der ein oder an­de­ren al­ler­dings ge­wünscht, dass sie noch­mal dar­auf ab­ge­klopft wor­den wäre, ob die No­men­kla­tur zum Thema passt). Jan-Tobias Kit­zels »Blech­schick­sal« über­rascht mit ei­ner sehr schö­nen Auf­lö­sung für eine ver­meint­lich sim­ple De­tek­tiv­ge­schichte und Peer Bie­bers »Na­tür­li­che Aus­lese« macht trotz ih­rer Kürze gleich ein gan­zes Uni­ver­sum vor dem Le­ser auf, ei­nes, aus dem ich gern mehr le­sen würde.

Die gesamte Rezension findet sich -> H I E R <-