Ingo Schulze verstorben

In stiller Trauer nehmen wir von Ingo Schulze, der am Freitag, 26.11.2021 im Alter von 44 Jahren, viel zu früh von uns gegangen ist, Abschied. Mit ihm ist einer der bekanntesten deutschen Rollenspielpersönlichkeit verstorben.

Ingo, vielen besser unter dem Namen Greifenklaue bekannt, war nicht nur Rollenspiel-Fanziner der ersten Stunde, hat er doch auch in den letzten Jahren viel Energie und Kraft in das Slay-Magazin gesteckt. Im Weiteren konnten wir Ingo in 101 Podcast-Folgen lauschen, zudem war er einer der Gründer und Köpfe hinter Aktionen wie dem Winter One Page Contest (Winter OPC) und der RPG-Blog-O-Quest.

Da Ingo auch ein Händchen für gute Geschichten hatte, bewies er mit der Veröffentlichung einiger (teils angelehnten) Rollenspiel- Anthologien. Seine Kenntnisse und sein Einsatz wussten Verlage wie Leser gleichermaßen zu schätzen. So konnte Ingo seine Spuren in etlichen Rollenspielpublikationen hinterlassen.

Viele von uns kannten Ingo wohl auch durch seine aktive Teilnahme in bekannten Foren, darunter nicht nur sein eigenes Forum sondern auch in vielen anderen. Stets hatte er ein offenes Ohr und stand vielen Leuten stets mit Rat und Tat zur Seite. Seine Teilnahme bei zahlreichen Conventions war sehr geschätzt. Auch hier wird er eine Lücke hinterlassen.

Seit mehr als einem Jahrzehnt betrieb Ingo seinen eigenen Blog. Mit viel Hingabe und Liebe zu seinem Hobby, was er vor einem Jahr ins Abenteuer „eigener Rollenspiel-Shop“ gestartet. Hier war Ingo auf dem richtigen Weg und schien seinen Traum näher zu kommen.

„Ingo, mit Dir ist ein guter Freund, ein geschätzter Gesprächspartner und ein toller Mensch von uns gegangen. – Ruhe in Frieden!“

André

19 Kommentare zu „Ingo Schulze verstorben“

  1. Das trifft mich jetzt.
    Ich habe die Überschrift des Blogs gelesen und wurde wie von einem Hammer getroffen.
    Ich kannte Ingo durch ein paar Conventions in Braunschweig, wo ich mehr als 10 Jahre gelebt habe und habe ihn sehr geschätzt. Auch sein Forum war mit netten Menschen besetzt.
    Er hat mir relativ zu Beginn die Türen zur Szene in Braunschweig geöffnet.

    Mein Beileid an all die Menschen, die Ingo noch besser kannten als ich und das waren viele.
    Er war beliebt und hatte immer Zeit für einen Plausch an seinem Stand.
    Ich werde dich in sehr guter Erinnerung behalten lieber Ingo.
    Frosty

    Gefällt mir

  2. Ich war mit Ingo zunächst über das Tanelorn bekannt, und zuletzt haben wir uns über Fanzines ausgetauscht. Sein Tod ist ein Verlust für die Szene.
    Er erwähnte mal Familie/Angehörige. Ich wünsche Ihnen das Beste in dieser schweren Zeit.

    Gefällt mir

  3. Ingo war ein warmherziger, unglaublich geiler Typ – der jedem Hilfe anbot, der sie brauchte oder danach fragte. Ich kannte ihn als Unterstützer und Macher (im positiven Sinne). Ein ehrlicher Typ mit Charakter. 44 ist für diese Reise indiskutabel.
    Nicht nur wegen der Vorweihnachtszeit eine Nachricht, die die ganzen negativen Corona-Nachrichten leider toppt.
    An seine Familie und engen Freunde mein herzliches Beileid – ein Verlust für die ganze Szene.
    Peter „Ripley“ Schlauch

    Gefällt mir

  4. Bin wortlos, schockiert. Die Szene hat einen wichtigen Stützpfeiler verloren. Es tut mir so unheimlich leid für all die Menschen, die Ingo soviel besser als ich kannten. Mein tief-empfundenes Beileid und alle nötige Kraft für die kommende Zeit!

    Gefällt mir

  5. Puh. Das tut weh. Ohne in persönlich gekannt zu haben, hatte ich immer den Eindruck, dass er jemand mit Leidenschaft für das Hobby war ohne dabei verbissen zu sein. Dadurch war er ohne Frage jemand der der deutschsprachigen Rollenspiel-Szene sehr gut getan hat.

    Danke für alle Deine Beiträge, Ingo.

    Viel Kraft seiner Familie und persönlichen Freund*innen, die um ihn trauern.

    Gefällt mir

  6. Ich kann mich den anderen Kommentaren nur anschließen, das ist wirklich schockierend und sehr traurig.

    Ich kannte Ingo auch nicht persönlich, nur aus dem Dungeonslayers Forum und von den Dungeonslayers Discord Stammtischen. Das ist für alle ein sehr herber und schmerzhafter Verlust 😦 Mein tiefes Beileid an alle, die ihn besser kannten und für die der Verlust noch viel schlimmer sein muss.

    Danke Ingo, für alles, was du für die Szene und insbesondere auch für Dungeonslayers getan hast. Du hinterlässt eine Lücke, die nicht zu schließen ist.

    Johannes „ghost“/„Saluu“ Loher

    Gefällt mir

  7. Vor ein paar Tagen habe ich noch mit Ingo auf dem Brot und Spiele gesprochen und geplant. Die Nachricht über seinen Tod muss ich erstmal verdauen.

    Allen Hinterbliebenen wünsche ich viel Kraft für die schwere Zeit.

    Gefällt mir

  8. Das ist schrecklich, und trifft einen jetzt wirklich sehr unerwartet. Obwohl ich ganz in der Nähe wohne, hat es sich nie ergeben sich mal vor Ort zu treffen. Aber online hat man sich immer wieder ausgetauscht. Er war ein immer sympathischer, wichtiger Teil der hiesigen Hobby-Sphäre.
    Er wird uns fehlen 😢

    Gefällt mir

  9. Ich bin erschüttert. Vor über 20 Jahren sind wir uns das erste Mal auf dem Fanziner-Con „Con-Trovers“ in begegnet. Er hat ihn selbst mitorganisiert. Und seither immer mal wieder – natürlich meist auf Cons. Während ich langsam nicht mehr an das gedruckte Fanzine glauben mochte, hielt er unbeirrbar daran fest; nicht ohne zugleich auch online omnipräsent zu sein. Er war immer voller Ideen, engagiert und zudem auch ein wirklich freundlicher, angenehmer Mitstreiter. Ich verbinde mit ihm nur gute Erinnerungen.
    Seiner Familie und engen Freunden wünsche ich viel Kraft.
    Gordian

    Gefällt mir

  10. Oh krass. Ingo wird mir fehlen. Sein Blog hat mich als RPGler geprägt. So oft hat er auch ganz unterschiedliche Charaktere zusammengebracht für gemeinsame Aktionen. Auch wenn ich ihn nie in Person getroffen habe, ist das auch für mich ein trauriger Verlust.

    Gefällt mir

  11. Unfassbar traurig. Als ich mit meinem ersten Rollenspiel-Produkt an den Start ging, hat Ingo mich von Beginn an unterstützt und zahlreiche Türen geöffnet. Ich hab ihn als Ratgeber und Freund geschätzt. Er wird fehlen.

    Gefällt mir

  12. Ich lernte Ingo persönlich auf dem Brot und Spiele in Braunschweig kennen, wo wir einige intensive Gespräche führten und er es immer wieder schaffte, mich für neue Spiele zu begeistern. Nun ist es schon einen Tag her, seit ich von seinem Tod erfuhr, und ich bin noch immer fassungslos.

    Ruhe in Frieden, Ingo. Du wirst fehlen.

    Gefällt mir

  13. Oh Mann, das ist sowas von traurig. Ich werde seinen Fleiß und seine Neuigkeiten, seine Ideen und Kommentare, seine Rastlosigkeit und Ausdauer, ALLES vermissen, was sonst beinahe täglich von ihm zu lesen war. Die Greifenklaue war immer einer DER Anlaufpunkte für mein eigenes kleines Nerdiversum… Ingo: du kanntest mich nicht, aber du fehlst!
    Ich wünsche der ganzen Familie viel Kraft!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: