[Rezension] Ein ganz normaler Auftrag (Roman, Shadowrun)

18. August 2017

® Pegasus Press

Autor: Mel Odom
Übersetzung: Christina Brombach
Verlag: Pegasus Press
Format: Taschenbuch
Seiten: 396
Erschienen: März 2017
ISBN: 978-3957890993
Preis: 12,95 Euro

von: Würfelheld

Seit der letzten deutschen Shadowrun-Romanpublikation sind fast 10 Jahre ins Land gezogen und immer wieder gab es mal Anzeichen dafür,dass es neuen Lesestoff geben wird. Als dann im Jahr 2015 englischsprachige Romane das Licht der Welt erblickten, flammte die Hoffnung wieder auf. Im März diesen Jahres was es dann endlich soweit und Pegasus Spiele brachte die Übersetzungen heraus. „Ein ganz normaler Auftrag“ von Mel Odom, welchen alte Schattenläufer noch von z.B. „Run hard, die fast“ (Runner sterben schnell), sogar einer meiner ersten gelesenen SR-Romane überhaupt, kenn dürften, viel mir dabei zuerst in die Hände.

Den Rest des Beitrags lesen »


[Shadowrun] Der Große Geistertanz hat begonnen

17. August 2017

17.Augist 2017 – 10:32 Uhr – ein bedeutendes Datum für Shadowrunner. schließlich beginnen heute einige Männer und Frauen, aller Indianerstämme, damit,  das von Howling Coyote gelehrte Ritual in die Tat umzusetzen. Sie singen seine Lieder und informieren seine Canti um so ihre Macht wachse zu lassen.

Leute, wir sehen uns in der 6.Welt wieder.

Weitere Information finden sich in der Shadowhelix.


[Rezension] Shadowrun 5: Bodyshop

11. April 2016

Autoren: Brooke Chang, Kevin Czamecki, David Ellenberger, Olivier Gagnon, Alexander Kadar, Scott Schletz, R. J. Thomas, Amy Veeres Michael Wich, Rob Wieland, Thomas Willougby
Verlag: Pegasus Spiele
Format: Hardcover, vollfarbig
Seitenzahl: 236 Seiten
Erschienen: Januar 2016
ISBN: 978-3957890429
Preis: 19,95 Euro

von: Kris

Shadowrun war ursprünglich als Mischung aus Endzeit-Szenario und Fantasy gedacht, in der die moderne Zivilisation, so wie wir sie kennen, nur noch in Rudimenten existiert und neben weiterentwickelter Technologie auch noch Magie und besondere Wesen auf die Erde zurückgekehrt sind. In der fünften Edition scheint man mittlerweile wohl mehr Wert auf die futuristischen Aspekte zu legen, sonst gäbe es nicht gleich ein weiteres Regelbuch dazu, dass sich mit „Bodytech“ beschäftigt.

Den Rest des Beitrags lesen »


[Shadowrun] Kickstarter Projekt macht Schlagzeilen

14. Februar 2015

Das aktuelle Shadowrun Kickstart Projekt „Shadowrun: Hong Kong“ macht aufgrund der guten Unterstützung Schlagzeilen. Zu finden ist der „Heise Artikel“ –>H I E R<– .

Also haltet Euch den Rücken frei und spart Muni!

 


[Shadowrun 5] Kreuzfeuer – Flammt die Diskussion wieder auf?

27. September 2014

Es ist knapp ein Jahr her das Pegasus Spiele das deutschsprachige Grundregelwerk zur fünften Shadowrun Edition auf den Markt geworfen hat. Das war damals ja nicht das Ungewöhnliche. Die große Debatte fand aufgrund des Preises statt. In etlichen Foren, in einigen Podcasts und Vlogs taten viele Leute ihre Meinung kund und brachten ihre Ergüsse unters Volk. Was man davon gehalten hat, sei mal dahingestellt.

Die Diskussion ist in den letzten Monaten dann aber abgeflacht. Wohl auch weil die weiteren Veröffentlichungen „nicht so aus der Reihe tanzten“ wie das GRW. Jetzt ist allesdings mit Kreuzfeuer der erste richtige Erweiterungsband für SR 5 erschienen. Bei der Aufmachung schließt dieser ans Grundregelwerk an und legt noch eins drauf. Meine Vermutung ist auch, das dieses Buch auch wieder für Zündstoff sorgen wird.

Ich für meinen Teil lehne mich zurück und werde die Diskussion erneut mit Getränken und Knabbereien genießen und bin gespannt wo es hingeht!

 

 


[Cyberpunk/SR] mobile Zukunft aus Ingolstadt

4. September 2013

Am 24. Oktober 2013 kommt Ender`s Gate in die Kinos.

Was das mit Audi auf sich hat? Ganz einfach, der Autobauer aus Ingolstadt schickt ein rein virtuelles Modell in den Streifen. Dabei handelt es sich auch um einen Blick in die Kristallkugel von Audi.

Der virtuelle Traum läuft derzeit unter dem Namen: Audi fleet shuttle quattro und ist in Zusammenarbeit mit Studio Summit Entertainment erstellt worden.

Somit setzt der Ingolstädter Autobauer sein Hollywood Engagement nach Iron Man 3, The Transporter 2 und i,Robot fort.

Die gebotenen Einblicke sind für Cyberpunk und Shadowrun Spieler bestimmt einen genaueren Blick wert, den das ist was anderes als die Illustrationen in den Quellenbüchern 🙂

 

HIER geht es zur einer Fotostrecke bei driver.de


[Rezi] Shadowrun – Verschwörungstheorien

23. August 2012

Verlag: Pegasus Spiele

Seitem: 212

Format: Hardcover

ISBN: 978-394-197-653-5

Preis: € 29,95

von knoedelchen

Wie bei der 4. Edition von Shadowrun üblich, kommt das Quellenbuch als Hardcover mit Lesebändchen daher. Die Farbgestaltung des Covers, der Klappentext und die Kapitel sind im bekannten Design gehalten. Damit reiht sich auch dieses Quellenbuch nahtlos in die Reihe der anderen Bücher ein und ergänzt die Bibliothek auch optisch sehr gut.

Zum Inhalt:

Wie der Titel verrät, geht es um Verschwörungstheorien. Egal ob es dabei um die sich hartnäckig haltende Sorte geht, ich meine die Sorte die viele eifrige Anhänger und Verfechter hat. Oder aber die Verschwörungstheorien die so phantastisch und so abgedreht sind, das es schwer fällt auch nur ein Wort davon zu glauben.

Natürlich fehlen auch die klassischen Theorien wie etwa „Dunkelzahn ist nicht tot sondern zieht unter einer anderen Identität von einer Stadt zur Anderen“ nicht, was hier auch am Fankult liegten könnte.

Die Bekämpfung der Insektennester und die damit verbundenen Theorien und Legenden machen einen weiteren Teil dieses Quellenbandes aus.

So ziemlich zu allem was im Shadowrun Universum existiert gibt es eine Verschwörungstheorie. „Human Nation: eine mögliche Endlösung für Metamenschen?“, „Haben Außerirdische das Erwachen ausgelöst?“, „Die Pille der Weisen“ oder „Ein Bürgerkrieg unter den großen Drachen?“. Es gibt für jeden Geschmack die passende Verschwörungstheorie und sollte dies nicht der Fall sein, wird schnell eine neue erfunden.

Zu Beginn wird man direkt von einem alten Bekannten FastJack über einen Beitrag im JackPoint mitten in eine Geschichte hineingezogen. Im Nachgang werden einem drei weitere Autoren vorgestellt: Fianchetto, Plan9 und Snopes. Diese spielen sich gegenseitig Informationen zu und versuchen Licht ins Dunkle zu bringen. Jeder der Drei vertritt dabei einen anderen Standpunkt. Während der eine den Theorien nicht wirklich Glauben schenkt und ein andere eher alles aus einer realistischen Sicht zu betrachten versucht ist der Dritte sofort von den Theorien überzeugt und vertritt diese leidenschaftlich.

Hat man sich mit den Theorien befasst, so werden im Weiteren die Städte Washington DC und London detailliert beschrieben. Werden einem zunächst die harten Fakten zu der Kultur, dem Klima und der Geografie näher gebracht, so geht es als bald um die „lokalen“ Verschwörungstheorien und den Personen die man unbedingt kennen sollte.

Und wenn man schon bei Verschwörungen ist, dann sollte auch das Okkulte auf keinen Fall fehlen. Daher gibt es ein Kapitel das sich mit den magischen Ritualen z.B. der schwarzen Loge, den Illuminaten von New Dawn oder von Aztlan und Sirrug befassen.

Wer sich nun mit dem ganzen befasst hat, findet als nächstes mehrere Runideen um seine Runner mit der Materie und den Unwägbarkeiten von Verschwörungen zu ärgern.

Fazit:

Die einzelnen Textpassagen lassen sich sehr gut und flüssig lesen. Man bekommt schnell den Eindruck wirklich mitten in all den Verschwörungen drin zu stecken. Dabei stellt sich alsbald die Idee ein, mal unbedingt wieder einen Run zu machen bei dem man das eine oder andere mit einbauen sollte. War ich am Anfang eher skeptisch was mir die Verschwörungstheorien im allgemeinen und für das Spielen im besonderen bringen sollte, so empfinde ich das Buch als Bereicherung für meine Shadowrun Quellenbuch Sammlung. Ich bin überzeugt davon das die Verwendung der einen oder anderen Theorie das Spielerlebnis interessanter gestalten wird und freue mich darauf es mal auszuprobieren.

Leider gibt es aber auch einen Wermutstropfen. An einigen Stellen wird sich auf Ereignisse und Gegebenheiten aus anderen Quellenbüchern bezogen, hat man diese nicht oder noch nicht gelesen, so sind einige Dinge unklar. Daher ist dieses Buch leider nicht unbedingt für Neueinsteiger geeignet weil hier doch sehr stark vorausgesetzt wird das sich der Leser in der sechsten Welt sehr gut auskennt.

Auch wenn es sicherlich der Menge an Informationen geschuldet ist, aber eine etwas größere Schrift wäre auch nicht schlecht gewesen. Mit der Zeit ist es doch sehr anstrengend die Texte zu lesen. Nichts desto trotz wird einem einiges geboten und der Spaß kommt nicht zu kurz.

4 von 5 Verschwörungen!

Weotere Infos:

Pegasus Spiele