[Interview] Im Gespräch mit Günther Lietz (Das Schwarze All, Kickstarter)

10. September 2017

Nachdem ich die Tage auf Günthers Blog auf den Kickstarter aufmerksam geworden und eingestiegen bin, war es an der Zeit ein paar Fragen zum Projekt zu stellen.

Ich wünsche viel Spaß.

_____________________

Hallo Günther,
vielen Dank das du dir die Zeit für dieses Interview genommen hast. Stell dich doch bitte zuerst einmal vor.
Mein Name ist Günther Lietz, im Netz bin ich aber auch unter dem Nickname Taysal bekannt. Ich bin leidenschaftlicher Rollenspieler und im Hobby auch recht umtriebig. Das bedeutet im Detail, dass ich bereits bei dem ein oder anderen Produkt mitgewirkt habe. Zudem habe ich auch schon mal Preise gewonnen. Bei Prometheusgames den Autorenpreis, bei Uhrwerk die Fate-Weltenbandchallenge und auch beim OPC habe ich gelegentlich abgeräumt. Rollenspiel ist ein tolles Hobby und ich bringe mich da gerne aktiv ein.

Wie bist du zum Rollenspiel gekommen?
Das kommt auf den Blickwinkel an. Im Grunde genommen spiele ich seit meiner Kindheit, allerdings sind irgendwann Regeln hinzugekommen. Das klassische Rollenspiel habe ich jedoch als Jugendlicher in den 80ern angefangen, mit dem guten alten Das Schwarze Auge. Ein grandioses Spiel. Alleine den Keller aus dem Einsteigerabenteuer habe ich hoch- und runtergespielt. Dabei blieb kein Stein auf dem anderen, denn ich teste Sachen gerne aus.

Wenn man sich ein wenig umschaut, findet man von dir einiges an Veröffentlichungen, u.a auch einige Abenteuer beim Winter One Page Contest. Wie hast du entdeckt das du ein Talent fürs Abenteuerschreiben und Settingentwickeln hast?
Das kommt auf den Blickwinkel an – ich weiß, ich wiederhole mich gerade. 🙂

Im Grunde genommen schreibe ich seit meiner Kindheit Abenteuer und Settings. Für das klassische Rollenspiel bereits seit meinem ersten Rollenspiel. Das DSA-Einsteigerabenteuer habe ich bereits nach der ersten Sitzung modifiziert und ab dann weitgehend eigene Sachen probiert. Kaufabenteuer gab es hin und wieder auch, aber die wurden meistens zu reinen Ideensammlungen. AD&D 2nd Edition hat mich dann befeuert fürs Rollenspiel eigene Welten zu erschaffen, anstatt nur fertige zu bespielen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

[6.WOPC] Zwischendurch ein paar Zahlen

20. Dezember 2016

6wopcDas nächste Zwischenziel, der Weihnachtspreis, nähert sich dem Ende, wobei der Winter One Page Contest noch bis Anfang Januar 2017 läuft.

Nach gut 20 Tagen will ich euch an dieser Stelle ein paar Daten präsentieren.

Somit Schnee beiseite geschaufelt Kaffe zur Hand genommen und los gehts:

Den Rest des Beitrags lesen »


[6.WOPC] Eine Woche noch bis Weihnachtspreis

17. Dezember 2016

6wopcIn einer Woche ist nicht nur Heiligabend, sondern wir erreichen das nächste Zwischenziel des Winter One Page Contests, nämlich den Weihnachtspreis. Um an diesem teilzunehmen, mußt Du bis zum Einsendeschluss (24.12.2016 – 23:59 Uhr) zwei Einseiter, welche die Teilnahmebedingungen erfüllen, bei uns eingereicht haben.

Den Rest des Beitrags lesen »


[Netz] Interview mit Michael K. Iwoleit

9. Dezember 2016

So manchesmal konnte ich dem Algorithmus den Hals umdrehen, in der Regel immer dann, wenn ich später erst auf den ein oder anderen Artikel, wie in diesem Falle, aufmerksam werde.  Aber ok, läuft ja nicht weg und so möchte ich an dieser Stelle auf ein Interview beim Buchelefanten hinweisen, welche Autor Michael K. Iwoleit rund ums Schreiben interviewt hat.

HIER findet man das Interview.


[Video] Kurzbericht zur LBM 2015

2. April 2015

Marco Ansing war mal wieder umtriebig. Dieses mal hat er sich einige Autoren auf der Leipziger Buchmesse vorgenommen.

Schaut einfach mal rein.


[4. WOPC] Wir schlittern auf Weihnachten zu

16. Dezember 2014

facebook_logo_2014Der Winter OPC nähert sich dem nächsten Zwischenereignis.  Der Weihnachtspreis nähert sich langsam dem Ende zu. Ja es sind noch ein paar Tage Zeit. Wer noch nicht weiß, was der Weihnachtspreis ist, dem sein ein Blick auf die Ausschreibung nahe gelegt, aber soviel sein an dieser Stelle verraten, auch bei diesem Preis gibt es tolle Preise abzusahnen. Ein wenig Hirnschmalz, ein bißchen Tastaturgetippe und eine Mail sind aber schon dafür erforderlich.

Die ersten Preise sollten auch schon bei den Gewinnern des Schnellstarterpreises eingegangen sein. Nochmals Herzlichen Glückwunsch und viel Freude mit den Gewinnen.

Wer sich noch nicht schlüssig ist ob sich eine Teilnahme beim Winter OPC lohnt, dem sei ein Blick auf die tollen Preise nahe gelegt. Dort finden sich auch entsprechende Links, die zu weiterführenden Infromationen führen, sollte ein Preis mal Fragezeichen aufwerfen 🙂

So und nun noch ein wenig Zahlenwerk zum Winter OPC:

  • derzeit 33 Einsendungen
  • 4 Einsendungen stammen aus weiblicher Feder
  • 4 Einsendungen haben uns aus Österreich erreicht
  • 3 Teilnehmer haben das Maximum von 3 Einsendungen erreicht
  • 2 Teilnehmer haben bereits 2 Einsendung erreicht

Erfreulich zu sehen ist, das wir sowohl „alte Hasen“ als auch „Neulinge“ beim Winter OPC begrüssen dürfen. Die Vielfalt ist dieses Jahr auch wieder enorm, so haben wir von SaWo über SR bis hin zu Dungeonslayers ein breit  gefächertes Spektrum. Ausserdem haben nicht nur Abenteuer, sondern auch Tabellen, Örtlichkeiten und Systeme dabei.

Und Leute nicht vergessen, wer sein Werk „schön gestaltet“ kann beim Designpreis richtig absahnen!

Zum Schluss bleibt mir nur noch zu sagen … LOS AB ANS WERK 🙂

 


Greifenklaue-& Würfelheld präsentieren den 4. Winter-OPC 2014

1. Dezember 2014

Der 4. Winter-One-Page-Contest startet heute am 1. Dezember zum vierten Mal und lässt Euch hoffentlich etwas zwischen Weihnachtshektik und -Stress etwas Zeit für Besinnlichkeit, um an bis zu drei Einseitern zu basteln, die alles andere als einseitig sind. Dann könnte es nämlich sein, dass der Weihnachtsmann zweimal klingelt – und Euch einen der zahlreichen Preise vorbeibringt.

Einreichen dürft ihr bis zu drei Beiträge, in denen ihr eines der vier Stichworte (siehe unten) verarbeitet. Bei den Beiträgen geht es immer um bespielbares Material, ob universell, ob Genre-abhängig oder für ein konkretes System, ob Abenteuer, NSC, Kartenmaterial, Zufallstabellen etc. pp. Es wird allerdings nicht mehr, wie im letzten Jahr noch, zwei seperate Kategorien geben.

Sollte es Fragen geben, könnt ihr Kontakt zu uns direkt oder über unsere Blogs aufnehmen, auch unsere Facebook-Aktionsseite steht Euch zur Verfügung, bei G+ und in den Foren sind wir vertreten.

Das Thema
Nach Winter, Frühling und Sylvester binden wir uns in diesem Jahr an kein Hauptthema (mal ehrlich, Sommer hätte jetzt echt nicht gepasst) und liefern vier „unabhängige“ Stichworte.

Die Stichworte
Die Stichworte die wir Euch an die Hand geben sind dieses Mal:
– Schwert
– Sonnenuntergang
– Traum
– Weisheit

Weiteres
Erneut steht Euch eine A4 Seite Platz zur Verfügung, um darauf etwas Spielbares mit einem der Stichworte zu verknüpfen – erneut gilt auch, dass das Stichwort weiter ausgelegt werden darf (Weisheit könnte für eine Bibliothek stehen oder ein magisches Buch, ein Schwert der MacGuffin der im Dungeon zu bergen ist oder die Mordwaffe einer Detekivgeschichte – oder heißt der NSC, den Du beschreiben möchtest vielleicht im Volk „Das Schwert der Gerechtigkeit“. Traum schreit ja fast nach einer Zufallstabelle mit Plothooks, die in den Träumen der SC vorkommen und ein Sonnenuntergang wird spätestens dann spannend, wenn sie droht, nicht mehr aufzugehen … Etwas weniger abschweifig könnte es ja die Zeit sein, wo die Sterne richtig stehen und das Ritual ™ ausgeführt werden muss. Das sind aber natürlich nur Beispiele, ich bin sicher, ihr habt da noch kreativere Ideen.)
Wir geben auch kein System vor – nehmt das, welches Euch am besten für diesen OnePage passt, wir sorgen für Juroren mit unterschiedlichen Geschmäckern und reichlich ausprobierten Systemen. Alternativ darf es auch universal sein: also System beliebig oder systemneutral.
Spielmaterial kann z.B. sein: Abenteuer, Dungeons, Szenarien, Encounter, Kampagnenbögen, Rollenspiele, Schauplätzen, Zufallstabellen, NSCs / Monstern, mag. Gegenständen, etc. pp. Man kann es auch mischen, einige Plothooks werten z.B. mag. Gegenstände, NSCs oder Monster ziemlich auf.

Die Gewinne
66 Preise gibt es (einiges davon sind gleich Preispakete), davon gibt es 4 im Rahmen des Schnellstartpreises und 7 im Rahmen des Weihnachtspreises und einen im Rahmen des Designpreises – bleiben 54 reguläre Preise.
Die ersten sechs Plätze dürfen sich etwas aussuchen – da der erste zwei Preise bekommt, hat er nach den ersten sechs als siebter nochmal die Auswahl. Platz 2 und 3 dürfen sich danach noch ein Buch oder .pdf-Paket aussuchen.
Der Rest wird dann verlost in folgender Reihenfolge:
– Im ersten Lostopf sind alle weiteren Einreichungen bis Platz 12 bzw. mit min. 10 Punkten (sollten mehr Beiträge dies erreichen).
– Der zweite Lostopf enthält dann alle Einsender, die bisher leer ausgegangen sind.
– Der dritte Lostopf enthält dann alle Zweit- und Dritteinsendungen
Rein rechnerisch bekommen also min. 49 Einsendungen Preise (!) – das ist doch was!!!

Die Preise werden heute Abend um 18:00 Uhr veröffentlicht.

Der Schnellstarterpreis
Unter allen Schnellstarter, die uns ihren Beitrag bis Nikolaus, 6.12., 24 Uhr zusenden, werden vier tolle Preise verlost.

Der Weihnachtspreis
Unter allen, die bis zum 24.12. 24 Uhr min. zwei Einsendungen zusenden, verlosen wir sieben Preise.

Der Designpreis
Ein Preis, sie zu finden und auf ewig zu binden … Na, so ähnlich. Dazu erfahrt ihr am 2.12. mehr. Der Name verrät aber wohl, was zu tun ist, um ihn zu gewinnen.

Sonstige Rahmenbedingungen:
– Einsendungen als .pdf oder Format nach Absprache bis 04.01.2015, 24 Uhr an wuerfelheld [at] arcor [.} de unter dem Stichwort Winter-OPC (bei Problemen sprecht uns an, im Normalfall solltet ihr innerhalb von 3 Tagen Feedback haben)
– Verlinkungen auf den „Winter-OPC“ sind ausdrücklich erwünscht.
– Die Einsendung sollte Euren Namen oder Euer Pseudonym tragen (in der Form, in der ihr es einsendet, wird es veröffentlicht).
– Sollte Euer System einer Lizenz unterliegen wie z.B. der OGL, sollte diese auf einer zweiten Seite angefügt sein. Wer da Rat braucht, kann sich gern an Greifenklaue wenden.
– Wer systemfrei arbeitet oder ein offen lizensiertes System nutzt, kann sein Dokument auch gerne unter eine offene Lizenz stellen.
– Bis 10 MB groß, wenn es größer sein sollte, dann bitte per Download, z.B. als dropbox
– Bilder (Karten, Skizzen …) sind erlaubt, auch Fremdbilder, wenn ihr sie veröffentlichen dürft, dann aber neben Euren Namen erwähnen, wer es illustriert hat oder den entsprechenden Rechtshinweis geben.
– Die Rechte an der Einsendung verbleiben bei Dir, wenn Du es also bloggen willst, nur zu (bitte aber nach dem Winter-OPC)! Uns räumst Du das Recht zur.pdf-Veröffentlichung ein. Außerdem halten wir uns vor, Euer Werk abzudrucken.
– Ausdrücklich darf neben Euren Namen auch Eure Website oder Euer Blog genannt werden.
– Die Einsendung sollte in der eMail Euren Namen und Eure Adresse zwecks Zusendung des / der Preise beinhalten und dies erlauben (diese Annahme treffen wir automatisch, wenn Du nicht explizit anderes erwähnst). Ebenfalls erlaubst Du uns, deine Adresse an die betreffenden Sponsoren weiterzuleiten zwecks Zusendung Deines Preises. Sollten der GK-Blog oder der Blog Würfelheld wieder ein Gewinnspiel veranstalten, erlaubst du uns, Dich mit einer eMail zu informieren (ggf. reinschreiben, wenn das nicht gewünscht ist).
– Der Rechtweg ist ausgeschlossen. Keine Barauszahlung. (Wir können nicht für den Erhalt garantieren, aber bemühen uns, dass wirklich jeder seinen Preis kriegt. Also schreibt uns ggf. an, wenn es dort zu Problemen kommt.)
– Bis zu drei Beiträgen pro Teilnehmer sind erlaubt (und werden im Weihnachtspreis sowie bei der Preisvergabe/Verlosung entsprechend berücksichtigt). Sie können aufeinander Bezug nehmen, werden aber seperat bewertet, sollten also in jedem Fall Solo funktionieren.
– Das Format ist DIN A4.
– Wirklich nur eine Seite. Eine Vorderseite. A4. Bei der Schriftgröße probiert selber – wenn ihr es nicht mehr lesen könnt, ist es ein guter Indikator dafür, dass es zu klein ist. (Ich empfehle min. 7 zu nutzen)
– Teilnehmen darf jeder außer den beiden Veranstaltern (Greifenklaue, Würfelheld) und den Juroren.
– Mehr-Personen-Einreichungen: Sind erlaubt und möglich. Macht bitte deutlich, wer der Einsender ist, damit wir einen Ansprechpartner haben.
– Mehrebenen-Konzepte sind nicht erlaubt. Diese lassen sich leider nicht in einem Sammel-pdf ohne weiteres umsetzen (und umgehen sozusagen auch das Einseiten-Konzept).
– Bei Fragen schreibt uns an!

Wie wird gewertet?
Mindestens drei Juroren werden unabhängig voneinander das ganze in ein TOP 12-Ranking bringen. Dafür gibt es 20/17/15/13/10/8/6/5/4/3/2/1 Punkte, die wir final zusammenzählen. Bei Ausgleich wird die Zahl der höheren Platzierung gewertet (also einmal 1. und einmal 5. ist besser als einmal 2. und einmal 4.), sollte es danach noch ausgeglichen stehen, bemühen wir einen weiteren Juroren.

Die zeitlichen Eckdaten
– 01.12.2014 geht es los.
– 06.12.2014 ist der Stichtag für den Schnellstarterpreis.
– 24.12.2014 ist der Stichtag für den Weihnachtspreis.
– 04.01.2014 ist das Ende des 4. Winter-OPCs.
– Die Juror- und Auswertungsphase wird voraussichtlich bis Anfang März dauern.
– Erst suchen sich die insgesamt 6 Gewinner was aus, dann wird per Podcast ausgelost.

Wir wünschen Euch viel Spaß, gute Ideen und besinnliche Tage, nice dice, André und Ingo