[Gewinnspiel] Ceres One: Ein SF-Noir Roman

© J.-T. Kitzel

Hank Richards steckt in einer Sackgasse: Er kommt bei den Ermittlungen nach dem Glasscherbenmörder nicht weiter. Der Serienkiller hat eine weitere junge Frau ermordet. Da bekommt Hank endlich den ersehnten Tipp und kann den Wahnsinnigen fassen. Der einzige kleine Kunstfehler ist, dass sowohl Hank wie auch der Serienkiller dabei in den Tod stürzen …

Doch warum befindet sich Hank plötzlich mehrere hundert Jahre in der Zukunft auf der Raumstation »Ceres One«? Und er ist nicht der Einzige, der durch die Jahrhunderte gereist ist … der Glasscherbenmörder schlägt erneut zu. Hank muss wieder auf die Jagd gehen.

LINKS ZUM BUCH

Weiterlesen „[Gewinnspiel] Ceres One: Ein SF-Noir Roman“

[Rezension] Sisco 1: Schiess nur auf Befehl! (Comic, Thriller)

© Bunte Dimensionen

Der Griff ging letztlich zu „Sisco“, einem „Cleaner“ im besten Sinne des Wortes, welcher seinen Job mit aller Hingabe zu machen scheint. Ob dies auch der Fall ist, sollte mir nun ins Konsumzentrum gehämmert werden. Also dann mal los.

INHALT
Sisco. Er erledigt die schmutzigen Geschäfte des französischen Präsidenten. Das mag ja für den Sugenblick okay sein, aber er hinterfragt hier einfach gar nichts und tut einfach das, was ihm gesagt wird, was auf den ersten Blick mehr als unsympathisch erscheint. Bitte, bitte, lieber Autor, zeige doch in den folgenden Bänden, dass nicht alles so schwarz-weiß ist. Ich würde einen Gesinnungswechsel und eine Zusammenarbeit mit der Journalistin vorschlagen, aber wer bin ich, dass ich hier Vorschläge machen könnte…

Aber zurück zu diesem ersten Band der Sisco-Reihe:

Weiterlesen „[Rezension] Sisco 1: Schiess nur auf Befehl! (Comic, Thriller)“

[Rezension] YIYA 1 + 2 (Comic, Zeitreise)

© Bunte Dimensionen

Es ist schon eine Weile her das ich mir die Comics der Arctica-Reihe aus dem Bunte Dimensionen Verlag zu Gemüte geführt habe. Da ich von der Reihe durchweg begeistert war, dachte ich, ich schaue mir noch ein oder zwei weitere Comics an. Eine der anderen Comic-Reihen von Bunte Dimensionen hat den Titel Yiya. Also aufgeklappt und reingeschaut.

INHALT
In einem arktischen Wintersturm landet ein beschädigtes Kleinflugzeug in der nähe eines Fischerdorfes. Der einzige Insasse, der alte Shun eilt aus dem Flugzeug direkt in die Kneipe. Aber nicht um sich dort auszuruhen, oder volllaufen zu lassen, sondern um eine Transportmöglichkeit zur Insel Obre zu finden. Während keiner der Fischer bereit ist ihn bei dem Sturm über das Meer zur mit Riffen umgebenen Insel zu bringen, erklärt sich die junge Yiya bereit zu helfen. Sie bringt Shun zu ihrem „Verlobten“ Rogo und überredet diesen Shun zur Insel zu bringen.

Weiterlesen „[Rezension] YIYA 1 + 2 (Comic, Zeitreise)“

[Rezension] Ceres One: Ein SciFi-Noir-Kurzroman

© JT Kitzel

Jan-Tobias Kitzel, mir seit seiner LodlanD-Rollenspielzeit und seinem Shadowrun-Roman „Flammenmeer“ ein Begriff, hat in den letzten Jahren immer wieder mit Romanen und Kurzgeschichten auf sich aufmerksam gemacht Nun ist mit „Ceres One“ ein Kurzroman erschienen welcher durch seinen Genre Mix meine Neugier geweckt hat.

INHALT
Hank Richards hat es nach dem Zweiten Weltkrieg zum Departement verschlagen. Dort hat er sich seine Sporen als Mordermittler verdient. Sein Alltag wird derzeit durch eine Mordserie bestimmt, wobei er zwar schnell ein Täterprofil ermitteln konnte, aber seitdem auf der Stelle tritt, da seine Ermittlungen ihn nicht wirklich voran bringen.

Weiterlesen „[Rezension] Ceres One: Ein SciFi-Noir-Kurzroman“

[Rezension] Kollaps – Das Imperium der Ströme #1 (Hörbuch, SF)

© Argon Verlag

Wie bei der Neuauflage von „Blade Runner“, wo ich das Print wie auch das Hörbuch konsumiert habe, habe ich es ebenson nun mit dem neuen Werk von John Scalzi gemacht, schließlich ist Scalzi, seit „Krieg der Klone“ ein Autor welchen ich regelmäßig lese und immer wieder meine Freude dran finde.

INHALT
Ein Traum ist wahrgeworden. Die Menschheit hat das All für sich entdeckt und ist als Pionier bzw. Eroberer auf vielen Planeten heimisch geworden. So hat man sich auch die Ströme, einer Art Hyperraum, zunutze gemacht und kann nun die Entfernungen zwischen den Planeten in wenigen Tagen bzw. Monaten zurücklegen. Kiva Lagos kommt eines Tages auf Ende an. Dies ist ein Kolonie, welche gute neun Monate von Nabe, dem Zentrum, entfernt liegt. Dort eben angekommen muss lagos feststellen, dass sie mitten in einem Bürgerkrieg gelandet ist. Doese unerwartet schreckliche Situation noch verdauend, stellt Lagos fest, dass der Herzog einen Berater gewählt hat, welche Lagos nicht leiden kann, den dessen Familie gewinnt immer mehr an Einfluss und rüttelt so an ihrem Leben.

Weiterlesen „[Rezension] Kollaps – Das Imperium der Ströme #1 (Hörbuch, SF)“

[Rezension] Modus – Der Mörder in uns, Staffel #1 (TV Serie)

© Edel

Darsteller: Melinda Kinnaman, Henrik Norlèn, Marek Ovarek, u.a.
Regie: Lise Siwe, Mani Maserrat
Studio: Edel Motion
Medium: 2x Blu-Ray
Bildformat: HD 16:9
Laufzeit: 384 Minuten
Sprache: Deutsch, Schwedisch
Tonformat: DTS HD 5.1
FSK: 16 Jahre
Erschienen: Dez. 2016
EAN: 4029759113218
Preis: ca. 25 Euro

von: Würfelheld

In den letzten Jahren schwappen immer mehr TV-Serien und Bücher aus den skandinavischen Raum nach Deutschland. Am Anfang stand „Schwedenkrimi“ für gute Unterhaltung, allerdings muss man mittlerweile aufpassen denn die Anzahl der Treffer ist aus meiner Sicht, drastisch gesunken. Trotz allen greif ich immer wieder mal bei TV-Serien zu, alleine um den Hollywood-Standard zu entkommen.

Weiterlesen „[Rezension] Modus – Der Mörder in uns, Staffel #1 (TV Serie)“

[Rezension] Nacht über Herathis (Roman, Splittermond #1)

© Feder & Schwert

Autor: Anton Weste
Verlag: Feder & Schwert
Format: broschiert
Seiten: 320
Erschienen: März 2017
ISBN: 978-3867622790
Preis: 12,95 Euro

von: Kris

„Splittermond“ ist eines der jüngeren deutschen Rollenspiele, bei denen die Macher neue Wege gehen wollen und neben nicht all zu umfangreichen Regeln auch viel Freiraum für eigene Ideen der Spielergruppen lassen, daher wird die Hintergrundwelt immer Lücken behalten. Aber um sich überhaupt erst einmal einen Eindruck über die Gegebenheiten zu machen, bietet Anton Weste mit seinem Roman „Nacht über Herathis“ einen netten und unterhaltsamen Einstieg in das Szenario.

Weiterlesen „[Rezension] Nacht über Herathis (Roman, Splittermond #1)“

[Rezension] FAAR #01 Die Aschestadt (Roman, Fantasy)

Autor: Christian Günther
Verlag: Amrun Verlag
Reihe: Faar – Das versinkende Königreich
Format: Klappbroschur
Seiten: 384
Erschienen: März 2017
ISBN: 978-958692565
Preis: 14,90 Euro

von: Würfelheld

Mit „Die Aschestadt“ bestreitet Christian Günther den Auftakt seines Fantasy Epos. Durch eine Kurzgeschichte, welche in „Blutroter Stahl“ erschien, bereits angefixt, bin ich gespannt ob der Hintergrund und die Charaktere über ein Buch hinweg tragen. Also die Axt beiseitegestellt, den Weinkrug in die Hand genommen und gemütlich geschmökert.

Weiterlesen „[Rezension] FAAR #01 Die Aschestadt (Roman, Fantasy)“

Rezension: Die Zeitagenten (Novelle, SF)

© Art Skript Phantastik

Autor: Joachim Sohn
Verlag: Art Skript Phantastik
Format: Taschenbuch
Seiten: 228
Erschienen: Februar 2017
ISBN: 978-3945045077
Preis: 7,00 Euro

von: Würfelheld

Der Art Skript Phantastik Verlag bringt nun auch Novellen heraus. Ok, das ist nichts neues, aber nun kommen diese im Kleinformat, passend für fast jede Smartphonetasche heraus. Auf jeden Fall weist da Cover schon einmal die Richtung in die es gehen wird. Also die Nase zwischen die Buchdeckel gesteckt und los geht’s.

Weiterlesen „Rezension: Die Zeitagenten (Novelle, SF)“

[Interview] In der dunklen Ecke mit Mario H. Steinmetz

Vor ein paar Tagen stand mir Mario H. Steinmetz zu seinem aktuellen Roman Rede und Antwort. Was es dazu und darüber hinaus zu berichten gibt, lest selbst.

 

Hallo Mario,
vielen Dank das Du Dir die Zeit für dieses Interview freigeschaufelt hast. Würdest Du Dich bitte kurz vorstellen.
Ich habe zu danken und stehe dir gerne Rede und Antwort.
Wie stellt man sich selbst am besten vor? Am ehesten dadurch, in dem ich deine Fragen beantworte (lach). Es ist schwer, fünfzig Jahre bewegtes Leben abseits der Norm auf einen Nenner zu bringen. Am ehesten wohl mit den Worten schräg und durchgeknallt. Und ich Pflege meine eigene kleine Tradition, alles eben ein bisschen anders zu machen als die breite Masse.

Weiterlesen „[Interview] In der dunklen Ecke mit Mario H. Steinmetz“