[Rezension] Kollaps – Das Imperium der Ströme #1 (Roman, SF)

© FISCHER Tor

Es ist schon einige Jahre her, dass ich den ersten Roman von Hugo Award und Kurd-Laßwitz-Preisträger John Scalzi gelesen habe. Dabei handelte es sich dann auch direkt um die „Krieg der Klone“-Trilogie, wobei die anderen Veröffentlichungen aus dieser Reihe, zwar nicht ungelesen blieben, aber die Bedeutung für mich nicht so hoch war. Nun hat FISCHER Tor den Auftaktband „The Collapsing Empire“ auf Deutsch herausgegeben. Da musste ich einfach zugreifen und die Nase über die Seiten wandern lassen.

INHALT
Ein Traum ist wahrgeworden. Die Menschheit hat das All für sich entdeckt und ist als Pionier bzw. Eroberer auf vielen Planeten heimisch geworden. So hat man sich auch die Ströme, einer Art Hyperraum, zunutze gemacht und kann nun die Entfernungen zwischen den Planeten in wenigen Tagen bzw. Monaten zurücklegen. Kiva Lagos kommt eines Tages auf Ende an. Dies ist ein Kolonie, welche gute neun Monate von Nabe, dem Zentrum, entfernt liegt. Dort eben angekommen muss lagos feststellen, dass sie mitten in einem Bürgerkrieg gelandet ist. Doese unerwartet schreckliche Situation noch verdauend, stellt Lagos fest, dass der Herzog einen Berater gewählt hat, welche Lagos nicht leiden kann, den dessen Familie gewinnt immer mehr an Einfluss und rüttelt so an ihrem Leben.

Zur selben Zeit wird auf Nabe eine Entdeckung gemacht, deren gesellschaftliche Reichweite schlecht abzuschätzen ist.

Udn als das Universum noch nicht genug aus den Fugen ist, so liegt im Zentrum Nabe, der Imperator im sterben. Seie Tochter begleitet ihn zwar und er ist sich sicher, das die Vorbereitungen auf diese Situation seine Tochter zu einer guten errscherin machen werden, würde sie bloß mit dem Zweifeln aufhören.

MEDIADATEN

Autor: John Scalzi
Übersetzung: Bernhard Kempen
Verlag: FISCHER Tor
Format: Paperback
Seiten: 411
Erschienen: 2017
ISBN: 978-3596299699
Preis: 14,99 Euro

MEINE MEINUNG
Mit „Kollaps“ betritt John Scalzi nun das Feld der Space Opera und scheint ein Universum rund um konkurrierende Handelshäuser und sich verschiebende Machtverhältnisse aufzubauen. Na ob das ein geschickter Schachzug ist, denn schließlich bekommt man seit einiger Zeit so etwas im Fantasy-Gewand von G.R.R. Martin (wird im übrigen auch auf dem Bich drauf hingewiesen) bzw. als Politik-Kartenhaus-Serie im Stream serviert, möchte ich nach dem ersten Band noch nicht ganz beurteilen, bin aber gespannt wie das Konzept aufgehen wird.  Dieser Auftaktband, legt allerdings schon einmal eine gewisse Grundlage, wobei er mich an einigen Stellen schon an die „Krieg der Klone“ erinnerte, was Stil und den Protagonisten anbelangt. Allerdings wäre Scalzi auch Banane wenn er erneut an seinem Erfolgskonzept schrauben würde und dies so wie die letzten Bände enden würde, nämlich eher lahm und dröge.

So beginnt das Werk dann auch direkt actionlastig, wobei es nicht voll auf die Glocke gibt, aber es zeigte schon einen gewissen Weg auf, welcher dann mit einigen Prisen Hinterhältigkeit, Verschlagenheit und Intrigen abgeschmeckt wurde und dann zwischen die Buchdeckel zusammengefasst wurde.

Ich habe schnell den Weg in die Kopfkinovorstellung  gefunden und sowohl das Setting als auch die handelnden Protagonisten wurde klar dargestellt und dies konnte sich entwickeln. Wobei es zu den Rändern hin, ein wenig schwammig und unklar wurde, das scheint sich aber nach und nach zu klären, denn nicht jeder Faden wurde zuende gebracht.

Mir ist schon klar was man mit den offenen Fäden bewirken möchte, aber aus meiner Sicht ist es ein wenig zuviel, wobei das Weiterlesegefühl nicht so ganz aufkommt. Aber „Kollaps“ ist auf jeden Fall besser gelungen als die letzten Scalzi-Werke.

 MEINE WERTUNG
3,75 von 5 Ströme

von: Würfelheld

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: