[Rezension] Somorra: Stadt der Lüge (Spielbuch, Science Fiction, Thriller)

© Mantikore Verlag

Spielbücher führten lange ein Schattendasein, verlangten diese Solo-Abenteuer von ihren Spielern doch viel Aufmerksamkeit und auch Konzentration beim Lesen. Doch seit einiger Zeit erleben sie eine Renaissance.

Daran ist wohl der Mantikore Verlag Mitschuld, der nicht nur die alten Reihen von Joe Dever und Konsorten wieder neu auflegt, sondern auch deutschen Autoren die Chance gibt, ihre eigenen Ideen einem größeren Publikum zu präsentieren. Neben der Fantasy gewinnen nun auch andere Genres an Gewicht, wie „Somorra – Stadt der Lüge“ beweist.

INHALT
In einer nicht all zu fernen Zukunft ist Somorra zu einem Synonym für all die Metropolen geworden, die sich in einen stinkenden und vor Verbrechen triefenden Moloch verwandelt haben. Diejenigen, die das Recht verteidigen sollen, treten es mittlerweile mit Füßen, Korruption und Bestechung machen sich mittlerweile immer mehr in der Polizei breit und schwer das Verbrechen einzudämmen.

Weiterlesen „[Rezension] Somorra: Stadt der Lüge (Spielbuch, Science Fiction, Thriller)“

[Rezension] Verax – Das Experiment (Spielbuch, Science Fiction)

© Mantikore Verlag

Die Idee, ein Spielbuch mit Science-Fiction-Hintergrund zu schaffen, entstand durch die simple Frage eines Kunden auf einer Messe, denn tatsächlich sind die meisten auf dem deutschen Markt erhältlichen Spielbücher mit einem Fantasy-Hintergrund versehen, nur wenige haben einen eher dem Horror zuzuordnen ist. So machte sich Jörg Benne daran, dieses Manko auszugleichen und erschuf „Verax – Das Experiment“.

INHALT
Eigentlich ist es ein Routineflug für die „Verocity“. Dann aber kommt alles Schlag auf Schlag. Das Schiff wird aus dem Hinterhalt angegriffen und so gut wie manövrierunfähig. Mit letzter Kraft erreicht man die nächstgelegene Raumstation im Veraxia-System und strandet dort endgültig.

Du bist einer der wenigen Überlebenden und versuchst nun mit dem schwer verwundeten Captain Hilfe zu finden. Aber leider stellt sich schnell heraus, dass du vom Regen in die Traufe geraten bist – denn auf der Station ist nichts mehr, wie es sein soll, ist dort doch etwas außer Kontrolle geraten.

Weiterlesen „[Rezension] Verax – Das Experiment (Spielbuch, Science Fiction)“

[Rezension] Greystar #1: Der junge Magier (Spielbuch, World of Lone Wolf)

© Mantikore Verlag

Nachdem die Abenteuer um „Einsamer Wolf“ bereits in Sammelbänden neu aufgelegt wurden, nachdem der Mantikore-Verlag die ganze Reihe für den deutschen Markt wiederentdeckte, ist nun auch die bekanntere der Nebenserien an der Reihe. „Greystar“ schildert Abenteuer in denen nicht Kampfkraft und besondere Fähigkeiten eine Rolle spielen, sondern Magie.

INHALT
„Der junge Magier“ ist ein Findelkind, die von Magiern einer alten Rasse auf einer einsamen Insel und fernab des Einflussbereichs des finsteren Dämonenkönigs aufgezogen wird. Greystar, so sein Name ist die letzte Hoffnung für die Shianti, denn er allein könnte in der Lage sein, ihnen ein kostbares Artefakt zurückzubringen, mit dem endlich die Macht Shasaraks gebrochen werden könnte. Doch der sagenumwobene Mondstein ist tief im Reich des Feindes verschollen.

Weiterlesen „[Rezension] Greystar #1: Der junge Magier (Spielbuch, World of Lone Wolf)“

[Rezension] Krieg der Welten (Roman, SF)

© Mantikore Verlag

Autor: H. G. Wells
Übersetzung: Jan Enseling
Titelbild und Zeichnungen: Hauke Kock
Verlag: Mantikore Verlag
Format: broschiert
Seiten: 296
Erschienen: Januar 2017
ISBN: 978-3945493861
Preis: 14,95 Euro

von: Kris

Eines der beiden Werke, die H. G. Wells neben Jules Verne zu einem der Väter der Science Fiction gemacht haben, ist zweifellos „Krieg der Welten“. Hier greift der Autor ein später sehr beliebtes Genre-Thema auf, die Invasion der Erde durch Außerirdische, denen die Menschen heillos unterlegen scheinen. Der Mantikore Verlag legt den Klassiker in einer neu übersetzten und illustrierten Fassung auf, die Sammlerausgabe enthält auch noch sechs stylische Postkarten.

Weiterlesen „[Rezension] Krieg der Welten (Roman, SF)“