RPG-Blog-O-Quest 66: Religion

Die 66.Ausgabe der RPG-Blog-O-Quest, welche durch Timberware ausgerichtet wird, dreht sich um „Religion“.

Ohne weiter Umschweife zu den Fragen/Antworten.

[Optional] Erachtest du dich selbst als Person für religiös, und wie stark?
Ich würde mich als Agnostiker bezeichnen.

1.Hat Religion in den von dir gespielten oder geleiteten Abenteuern häufiger mal eine Bedeutung oder eher wenig bis gar nicht? Falls ja, wie äußert sich das?
Hin und wieder geht es in gespielten bzw. geleiteten Abenteuern auch um Religion. Die Aspekte um die es ich dabei dreht, sind vielfältig. Bei WH40K dreht es sich vom Prinzip her ja um große Settingeinflüsse und so sind dort die Abenteuer sowieso Religionsbehaftet. Bei Shadowrun hatten wir es schon mit Sekten oder Fanatikern zu tun -teils aus offiziellen Abenteuerbänden, teils selbst erdacht, wo es dann um Lokalkolorit-Abenteuer ging. Also der örtlich Pastor, oder ein Kloster involviert waren… und so kann man hier die Liste fortsetzen.

2.Hast du (als SC oder als NSC) schon einmal einen stark religiösen Charakter wie einen Priester, eine Nonne, einen Paladin oder dergleichen gespielt? Falls ja, gehörte der Charakter einer Mehrheits- oder eher einer Minderheitsreligion im bespielten Setting an?
In den Anfängen meines Rollenspielerlebens habe ich einen Rondra-Geweihten gespielt. Diesen Charakter habe ich, gerade was das Huldigen seiner Göttin anbelangt, bis zum Erbrechen ausgespielt. In der Retroperspektive hat dies auch viel Spaß gemacht und meinen Mitspieler*innen öfters mal den letzten Nerv geraubt.

Bei Shadowrun kann ich mich an „Abdullah – den gemütlichsten Terroristen der Welt“ erinnern. Hier stand zwar die Religion nicht so ganz schwer im Vordergrund, aber seine Beweggründe die Welt nach seinem Gusto zu verändern, war seine Religion.

Außerdem gab es etliche Charaktere welche ich bei Engel, WH40K, Cyberpunk, Earthdawn usw. gespielt habe, wo ab und an immer mal wieder Religion ein Einfluss ausübte.

Als Spielleiter habe ich auch das ein oder andere mal auf religiöse Charaktere zurückgegriffen. Wirklich was hängengeblieben ist aber nicht.

3.Sind deine „normalen“, also Nicht-Priester-Charaktere üblicherweise religiös oder eher nicht? Und falls ja, kommen ihre Überzeugungen im Abenteuer zum Tragen oder bleiben sie meist eher unerwähnt?
Mh, bis jetzt kam das meist nicht zum tragen. Warum auch immer.

4.Hast du schon Abenteuer gespielt oder geleitet, in denen die Charaktere direkt mit der Götterwelt des Settings interagiert haben? Sprich, sind in deinen Abenteuern schon Engel, Gottheiten und dergleichen selbst aufgetreten oder haben zumindest einen direkten Einfluss ausgeübt, und wie lief das?
Uff, bei meinem oben genannten DSA-Geweihten kann ich das nicht mehr nachvollziehen. Es ist einfach zu lange her. Und da haben sich nur einzelne Frequenzen ins Hirn gebrannt.

Bei Engel und WH40K ist war ist das immer so eine Sache. Wenn ich so Nachdenke, weill ich es nicht 100%ig ausschließen.

…ich geh mal grübeln.

5.Was hältst du von Rollenspielen, die in unterschiedlichsten Ausprägungen ganz direkt das Thema Religion zum Kerninhalt haben – Beispiele wären etwa „Dogs in the Vinevard„, „Engel„, „Doikayt“ oder dergleicben. Welche kennst du? Und reizt es dich, so etwas zu spielen, und warum ja bzw. warum nicht?
Rollenspiele welche Religion zum Kernthema haben, haben ihre Daseinsberechtigung. Ja, ich muss zugeben, das ich sehr lange gebraucht habe, mich diesen Spielen anzunehmen – was sicherlich daran liegt, das ich früher eine andere Meinung zum Thema hatte und dies dann nicht unbedingt noch im Rollenspiel brauchte. Zum anderen meine Spielrunden auch eine lange Zeit an Systeme gebunden waren, wo das nicht das Kernthema war.

Mittlerweile bin ich für diese Spiele offen, Es hängt mehr an den Mitspieler*innen als am Setting ob ich mich dem widme.

EIN PAAR WORTE ZUR QUESTE
Was ist die RPG-Blog-O-Quest?
Hier stellen sich Rollenspielblogger gegenseitig im Monatswechsel jeweils fünf Fragen zu ihrem Lieblingshobby. Ursprünglich organisiert von Greifenklaue und Würfelheld, sind inzwischen auch andere Blogger zu Fragenstellern geworden und geben entweder im Lückentext die Möglichkeit, eigenes zu ergänzen, oder konkrete Fragen zu beantworten

Wer kann teilnehmen?
Jeder, der Lust hat, die gestellten Fragen zu beantworten und in seinem Blog, Podcasts, Vlogs oder ähnlichem mit einem Verweis auf den Ursprungstext zu beantworten, damit die Leser auch bei anderen Teilnehmern stöbern können

Was sollten Teilnehmer nicht vergessen?
Dem jeweiligen Blog-O-Quest-Veranstalter einen Link zum eigenen Werk zukommen zu lassen, damit man diesen weiter verbreiten kann!

Was bringt das Ganze?
Hoffentlich den Bloggern Spaß beim schreiben, den Lesern ebenso Spaß beim Lesen und natürlich Einblicke in die Gewohnheiten und Ansichten anderer zum Hobby Rollenspiel. Idealerweise natürlich auch Inspiration für eigene Ideen 🙂

Damit bin ich auch schon wider durch. Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht hier zu lesen. Über Feedback freue ich mich.

Wer mehr zur Queste erfahren will, ist im RSP-Blogs-Forum richtig!

Bis zur nächsten Queste!
Würfelheld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s