[Rezension] Die Hilfskräfte – Die wahren Helden des Dungeons (Anthologie, Fantasy)

© Amrun Verlag

Von Anfang an waren sie in den „Pen & Paper“-Rollenspielen beliebt und wurden gerne genutzt, die mit unzähligen Fallen gespickten Tunnelsysteme unter der Erde, in der junge Abenteurer gegen Monster kämpfen und kostbare Schätze erbeuten konnten. Welchen Sinn und Zweck diese aufwendigen Katakomben hatten, war mehr oder weniger unwichtig, auch wer den Betrieb in ihnen aufrecht erhielt, da die Helden sicherlich nicht die ersten waren, die dort eindringen. Diese Bildungslücke möchte nun die Anthologie „Die Hilfskräfte“ beheben, in der sich die Autoren augenzwinkernd über „Die wahren Herren des Dungeon“ auslassen.

INHALT
Vierzehn Geschichten entführen die Leser hinter die Kulissen einer Welt, in der es niemals hell wird und das Leben auf Tunnel und Schächte begrenzt wird. Da ist etwa die unterdrückte Schankmagd, die mehr oder weniger unfreiwillig Mitläuferin in einer Heldengruppe wird, aber erst im Dungeon ihre Bestimmung findet.

Mehrfach müssen die Betreiber eines Dungeons die Prüfung durch die Beamten der IDO über sich ergehen lassen, denn immerhin bestimmt die „Internationale Dungeon Ordnung“, was die Helden dort erwarten darf, und was nicht. Man lernt die Leute kennen, die hinter den Helden aufräumen oder die Monster füttern, wenn mal kein Abenteurer zur Stelle ist, die Bürokräfte, die versuchen, den Laden am Laufen zu halten, auch wenn ihre Untergebenen unangenehme Fehler begehen oder das Geld knapp wird.

Dann wieder gibt es die Helfer, sie sogar einmal Freundlichkeit gegenüber denen zeigen, die sich am Inhalt der Gänge und Kerker vergreifen wollen, aber sind die Helden aus der Oberwelt es wert, dass man ihnen entgegenkommt und sie unterstützt?

MEDIADATEN

…Herausgeber: T. S. Orgel, A. S. Bottlinger & S. A. Cernohuby
…Verlag: Amrun Verlag
…Autoren: Christian von Aster, Ju Honisch, Judith & Christian Vogt, Susanne Pavlovic, u.a.
…Format: broschiert
…Seiten: 298
…Erschienen: März 2018
…ISBN: 978-3958693548
…Preis: 13,00 EUR (eBook: 4,99 EUR)

MEINE MEINUNG
Die meisten der Erzählungen machen sich gekonnt über die Klischees lustig, die sich im Laufe der letzten Jahrzehnte entwickelt haben, nur einige wenige haben einen etwas ernsteren Unterton, wie die allererste und die, in der ein Dunkelzwerg sein Herz entdeckt und etwas tut, was höchst ungewöhnlich ist.

Meistens sind es die Unterdogs, die in den Geschichten auftrumpfen dürfen, seien es nun diejenigen, die den Dreck aufräumen dürfen, weil sie angeblich zu nicht mehr taugen … und dabei doch die eigentlichen Helden sind, dann wieder diejenigen, die die Fallen reparieren dürfen und ab und an mit den Abenteurern zu tun bekommen.

Man erfährt, dass das ganze eigentlich ein großes Geschäft ist, ein gut laufender Vergnügungspark für Oberflächenbewohner, die sich aussuchen können, welcher Gefahr sie sich überhaupt aussetzen wollen. Andere wieder kämpfen um jeden Besucher, weil ihnen von neueren Dungeons der Rang abgelaufen wird und müssen sich wirklich etwas einfallen lassen, um weiter zu bestehen.

Letztendlich kommen aber so endlich einmal die Figuren zu ihren Recht, die sonst nur immer wie Kanonenfutter behandelt werden, nicht einmal einen Namen und schon gar keine Persönlichkeit erhalten. Das ist hier anders und wirkt manchmal sehr amüsant, denn wer hat schon einmal einer Hydra in die Köpfe geschaut, oder mit einem Goblin gefühlt? Alles in allem ist keine Geschichte wirklich schlecht, viele hinterlassen sogar Eindruck und fast alle ein gutes Gefühl.

Die Auswahl, die die Herausgeber getroffen haben, ist sehr abwechslungsreich, so dass vermutlich jeder Leser seine Highlights finden wird, sei es nun unter den schrägen und humorvollen Erzählungen, in denen die Gags das Wichtigste sind oder die kleinen Abenteuer, die spannend durch den Dungeon führen und so manche kleine Überraschung enthüllen.

Alles in allem ist „Die Hilfskräfte“ eine runde Sache, die vor allem passionierte Rollenspieler zum Schmunzeln bringt, weil so manches Klischee auf den Kopf gestellt wird, das sie selbst gerne genutzt haben, aber auch normale Leser ohne Abstriche ansprechen kann. Die Autoren bieten eine Vielzahl unterhaltsam ausgeführter Ideen über die man trotz Ähnlichkeiten jedes Mal aufs Neue schmunzeln kann.

MEINE WERTUNG
4,5 von 5 Hilfskräften

von: Kris

von: Kris

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: