[Vorgehört] Greifenklaue Podcast #101: Zine of High Adventure #2

Letztlich durfte man Greifenklaue und seinen Co-Hosts zur 100.Folge fleißig die Hände schütteln… schließlich ein toller Meilenstein, welcher nicht von alle Podcast erreicht wird.

Nun klopft die 101.Folge kräftig an die Tür. Diesmal dreht sich fast alles um den von System Matters ins Leben gerufene Fanzine-Wettbewerb. Greifenklaue und Christophorus haben die Herausforderung angenommen und so wird es in diesem Jahr die 2.Ausgabe des Zine of High Adventure geben.

Zuerst gibt es aber ein paar News rund um Dungeonslayers, Gaslands und Drosi. Anschließend kommen Greifenklaue und Christophorus zum Thema. So werfen die Beiden am Anfang einen Blick zurück auf den ersten Wettbewerb, was dann nahtlos in die Wettbewerbsregeln übergeht.

Somit sind alle Voraussetzung geklärt und Greifenkaue benennt das Hauptthema des „Zine of High Adventur #2“. Dieses wird „Wildnis“ sein. Also es geht ins „Grüne“. Somit ist es nun an der Zeit einen Blick in die geplanten Artikel (Zufallstabellen, Abenteuer, …) zu werfen und diese etwas vorzustellen. Weiterhin werfen Greifenklaue und Christophorus einen Blick auf Inspirationsquellen. Hier genauer auf Filme und TV-Serien – ok Rambo hatte ich nicht auf dem Schirm, aber „gebt den Schützen eine Zigarre“ gehört fast überall rein 🙂

Alles in allen bieten die knapp 52 Minuten einen guten Einblick in dieses Fanzine-Projekt. Ich für meinen Teil bin gespannt wie sich das ZoHA entwickelt, schließlich gab es noch etwas Luft nach oben.

L I N K S

.

2 Kommentare zu „[Vorgehört] Greifenklaue Podcast #101: Zine of High Adventure #2“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s