[Rezension] Silicium (Erdenstern, Rollenspielmusik, Cyberunk)

© Erdenstern

Es ist schon einige Jahre her das ich den Erdensternen auf der SPIEL in Essen am F-Shop-Stand das erste Mal über den Weg gelaufen bin. Damals habe ich dann nach kurzen reinlauschen auch direkt beim angebotenen Paket („Into the Red“, „Into the Green“ und „Into the Blue“) zugegriffen. Seitdem sind viele Jahre und etliche weitere Veröffentlichungen ins Land und in meine Sammlung gezogen. Nachdem die Erdernsterne ihre erste Sound-Bibliothek vollendet und weitere Soundausflüge hinter sich gebracht hatten, kam „AQUA“, so gesehen der zweite Teil von „Into the Blue“. Nun seit Mitte 2017 folgte „Silicium“, der zweite Teil von „Into the Grey“. Wobei da  sind wir auch schon bei dem kleinen und feinen Unterschied  Deckte „Into the Grey“ noch das komplette Genre der Science Fiction ab, so wendet sich „Silicium“ rein dem Cyberpunk zu. Eigentlich genau das, was ich seit „Into the Grey“ vermisst habe, schließlich laufe ich seit Anfang der 1990er durch den Schatten und stecke meine Nase immer wieder in entsprechende Literatur. Also dann, Ohren auf und die 20 Tracks in die Gehörgänge gejagt.

DIE AUFMACHUNG
Wie bei den Erdenstern Veröffentlichungen mittlerweile Gang und Gebe, liegt der Silberling in einem Jewelcase und wird von einem feinen Booklet begleitet. Diese stellt dann die einzelnen Tracks mit einigen Schlagworten vor, so dass man für entsprechende Szenen nicht lange suchen muss. Der Silberling an sich trägt das Frontcover. Alles in allen gelungen.

MEDIADATEN

…Künstler: Erdenstern
…Genre: Spielesoundtrack
…Spieldauer: 79:54
…Tonträger: 1 Audio CD (Alternativ Download)
…Erschienen: 2017
…EAN: 0609224513350
…Preis: ca.15 EUR

DIE TRACKS
Der vorliegende Silberlinge weist 20 Tracks auf, welche kreuz und quer durch das Genre reichen. Ich werde hier nicht jeden einzelnen Track beleuchten, aber versuchen einen guten Einblick zu gewähren.

Den Auftakt macht „The Future“, welches auch direkt der Einstieg ins Hörvergnügen ist. Der Track fördert bei mir die eine oder andere Auftaktfrequenz einiger Superheldenfilme ins Kopfkino.

Rhythmisch geht es mit „Welcome to the Club“ weiter. Für mich ein Track den ich im Cyberspace oder aber während eins Drugtrips einsetzen würde.

Hoffnungsvoll geht es mit „Born into the World“ im Kopfkino weiter. Sehr feine Geradwanderung, welche schnell auch ins Gegenteil umschlagen kann, wenn man es möchte.

„The Drug Works“ spricht wohl schon für sich. Wobei der Track auch für den Übergang im Astralraum oder aber für die Matrix Verwendung finden kann. Ist halt eine andere Ebene die man damit betreten kann und sollte.

Es gibt Spielercharaktere die ziehen förmlich Ärger an und suchen immer wieder die Herausforderung. Mit „Trouble“ hat man nun die richtige Unterstützung. Steht der Charakter schon unter Anspannung oder Adrenalin, dann auf „Play“ gedrückt und abwarten. Push!

Mit „The Uninvited“ geht’s Kopfkinotechnisch in die Ödnis. Eindeutig ein Track für leere Landstriche oder unendlich erscheinende Wüsten.

MEINE MEINUNG
Den Erdensternen ist mit „Silicium“ eine gute cyberpunkige Mischung gelungen und es fällt mir echt schwer etwas daran zu mäkeln, aber ich habe ein kleines Sandkorn im Hydraulikschlauch gefunden. Mir fehlt der Blick auf die Party- und Club-Szene, also was ich während meiner Rollenspielrunden den Spielern serviere wenn sie das Cybergliedmaß schwingen und eine Runde Pogo tanzen wollen.

Ich habe diesen Silberling nun schon bei einigen Rollenspielrunden im Einsatz gehabt und es wird einfach nicht langweilig diesen im Player rotieren zu lassen. Auch beim Lesekonsum hat das Album Einzug auf meine Playlist gefunden und sorgt somit auch hier für entsprechende Untermalung.

MEINE WERTUNG
4,25 von 5 im Rhythmus schwingende Cybergliedmaßen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s