Media Monday #286

Oh der letzte Media Monday an dem ich teilgenommen habe liegt nun doch schon über 30 Ausgaben zurück. Somit wird ed doch mal wieder Zeit sich den Fragen anzunehmen.

1. In der Erwartung, von Rouge One enttäuscht zu werden, war ich überrascht dass der Film trotz Schwächen, wie etwas die teils übersteuerte deutsche Tonspur, mich unterhalten hat. Ein wahrer Hype sieht aber wohl anders aus.

2. Besonders interessant fand ich die Ankündigung, dass das deutsche Achtung Cthulhu beim Uhrwerk Verlag erscheinen wird.

3. Das „Furioses Steampunk Theater: „Fitzroy, Falstaff und andere furiose Menschmaschinen“ „hätte ruhig ein wenig länger/ausführlicher sein können, schließlich war es mal etwas anderes ein Live Steampunk Theaterstück zu erleben und ich freue mich schon auf den Veranstaltungsabend (werde hier auf dem Blog informieren)..

4. Um mich mal einem neuen Genre zuzuwenden habe ich letztlich bei Cthulhu zugeschlagen und mir einige Rollenspielbücher, einige Storysammlungen und Romane zugelegt. Über Weihnachten sollte es sich anbieten da mal die Nase gründlich drin zu versenken und zu schauen ob mich der Mythos packt..

5. Ich würde ja gerne viel öfter mit Freunden zocken, ob Rollenspiel, Brettspiel, Konsole oder online ist dabei eigentlich egal, aber aufgrund der verschiedenen Arbeitszeiten ist da in naher Zukunft wohl keine Steigerung zu erwarten. Na Brotjobs gehen eben vor, irgendwie müssen die Hobbies ja finanziert werden 🙂 .

6. The Blacklist bietet allerfeinstes Storytelling, schließlich schafft es Red mit der Kraft des Wortes immer wieder zu überraschen.

7. Zuletzt habe ich 301 gesehen und das war trashig lustig, weil dieser Film es echt schafft 300, Troja und einige andere wirklich gut auf die Schippe zu nehmen. Wobei man da hart im nehmen sein sollte.

Das war dann auch schon mein Media Monday. Es hat viel Spaß gemacht und ich hoffe du hattest ebenso viel Spaß beim lesen.

 

Advertisements

7 Antworten zu Media Monday #286

  1. greifenklaue sagt:

    301 war toll, Eva Green kommt bei mir immrr gern auf die Mattscheibe …

    • wuerfelheld sagt:

      Wir sind am beim Primestöbern auf diesen Film aufmerksam geworden. Na die Bewertungen waren nicht der Hammer, aber uns war nach Trash, so ging der Finger zum Play Knopf. Siehe da, der Film unterhält einen.

  2. Aussage Nummer fünf kann ich genau so unterschreiben. Wenn ich daran denke, wie viel man früher zusammen gespielt hat und wie schwer es heute ist einen gemeinsamen Termin zu finden. Fast kein Treffen ohne vorab eine Doodle Terminumfrage. Und manchmal kommt dabei dann raus, das der nächste gemeinsam freie Abend erst in ein paar Wochen ist. Aber hey, dafür hat man heute das Geld sich all die Spiele zuzulegen, die man früher gerne gehabt hätte. Besitzen statt spielen. (jetzt bin ich irgendwie deprimiert am frühen Morgen… 😉 )

    • wuerfelheld sagt:

      Terminfindung ist glaube ich das größte Elend was es gibt. Früher war das schnell mit zwei drei Anrufen geklärt, heute braucht man fast ein Master of the Universe dafür 🙂

  3. Wortman sagt:

    Arbeitszeiten sind ein gutes Thema, wenn es um Brettspiele etc. geht 😉

  4. Morgen Luft sagt:

    Vielleicht die Arbeitskollegen einspannen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: