Media Monday #453

Mit dieser Ausgabe des Media Monday befinden wir uns dann schon wieder im dritten Monat des Jahres. Na dann lassen wir den März mal so richtig starten. Auf geht es… Und HIER gibt es den Startpost.

© MJB

1. In meiner Kindheit/Jugend haben mir ja Filme/Serien ein völlig falsches Bild davon vermittelt, wie der Wilde Westen wirklich war. Wenn man sich die Hollywood-Streifen, genauso wie Spaghetti-Western so ansieht sollte man dies nicht wirklich als Gegeben ansehen.

2. Auch ist es ja gang und gäbe, Charaktere eines bestimmten Alters mit deutlich jüngeren/älteren Schauspieler*innen zu besetzen, wobei ich finde das hier ein Umdenken einsetzen muss. Es kann einfach nicht mehr sein.

3. Die Schrumpfung meines Stapels ungelesener Bücher ist eine mehr als freudige Entwicklung in Anbetracht der Tatsache, dass ich im Januar und Februar ordentlich zugeschlagen habe und einige Bücher wieder mit nach Hause geschleppt habe. Ergo: Wachstum hat seine Grenzen.

 

4. Früher wäre mir ja nie in den Sinn gekommen, wie viele Faktoren eine Kaufentscheidung mit beeinflussen. Wenn man das mal auf meinen Nerdkonsumartikel runterbricht sind das auch schon einige. Nehmen wir mal den Bereich „Buch“. Hier zum Beispiel: bezahlt der Verlag seine Autoren, Covergestaltung, Social Media Auftritt des Autors (zur falschen Zeit, ein falsches Foto, schon hat man mich verloren (gabs auch schon)), …

5. Gesunder Menschenverstand ist ein – meines Erachtens – noch immer viel zu wenig beachtetes Talent, schließlich würde sich mit dem Einschalten des Hirns viel Schwachsinn vermeiden lassen und so würde es in vielen Bereichen ruhiger zur Sache gehen.

6. Was ich lange vernachlässigt habe – und mich auch darüber ärgere – ist das Erlernen eines Instrumentes. Ich hatte damit, in nebliger Vorzeit mal in der Schule angefangen, leider dann aber wegen anderer Hobbys aufgehört. Mal schauen, vielleicht kriege ich diese Jahr die Kurve und fange wieder damit an.

7. Zuletzt habe ich „Warnungen aus dem Weißen Haus“ gehört und das war verstörend , weil man einfach keine Worte mehr für die merkwürdigen Bewohner dieses Gebäudes findet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s