PEN&P (Goldener Stephan) 2019 – Die Gewinner

Frisch von der Dreieich-Con, ähem also von gestern, hat mir Greifenklaue und Philipp die Gewinner des diesjährigen PEN&P zukommen lassen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. In der Vorrunde stimmten 462 Teilnehmer ab, 1986 zur Hauptrunde.

COMICS UND GRAPGIC NOVELS
3. Captain Marvel: Die ganze Geschichte (Panini) mit 7%
2. Black Hammer: Age of Doom I (Splitter) mit 7%
1. Batman & Harley Quinn (Panini) mit 9%

BRETT- UND KARTENSPIELE
3. Exit – Die Känguru-Eskapaden (Kosmos) mit 8%
2. Jagged Alliance – The Boardgame (Underground Games) mit 12%
1. Aventuria – Wirtshaus zum schwarzen Keiler (Ulisses) mit 19%

PHANTASTISCHE LITERATUR
3. Mutation – Alte Freunde & profitable Kriege von Ivan Ertlov mit 11%
2. Shadowrun – Alter Ego von Mike Krzywik-Groß mit 13%
1. Rosentempel von Berhard Hennen und Robert Corvus mit 13%

ROLLENSPIEL-ERWEITERUNGEN
3. Roll inclusive (Feder & Schwert) mit 9%
2. Abenteuer gestalten (System matters) mit 11%
1. Der Andergaster – Das Abenteuer zum Comic (Scriptorium Aventuris) mit 13%

ROLLENSPIEL
3. So tief die schwere See (System matters) mit 9%
2. DSA – Das Geheimnis des Drachenritters (Ulisses) mit 11%
1. Entkommen! – Die geheime Bibliothek (Mantikore) mit 17%

Wir gratulieren!

5 Kommentare zu „PEN&P (Goldener Stephan) 2019 – Die Gewinner“

  1. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner*innen!

    Schön ist es auch zu sehen, dass „Roll Inclusive“ mit dem dritten Platz richtig gut abgeschnitten hat. Ganz besondere Glückwünsche möchte ich Mike Krzywyk-Groß zukommen lassen, dessen Roman, „Alter Ego“, einen grandiosen zweiten Platz hingelegt hat. Aber warum? Denn der Roman hat ebenfalls 13 % erhalten, wie der erstplatzierte Roman. Gibt es dafür eine plausible Begründung?

    Liebe Grüße,
    SteamTinkerer

    Gefällt 1 Person

    1. Ich nehme mal an dass sie so knapp beieinander lagen, dass die gerundete Prozentzahl die gleiche war, aber doch noch einige Stimmen Abstand den Ausschlag gaben?

      Noch spannender finde ich hier den dritten Platz. Nicht falsch verstehen – Mutation ist ein großartiger Roman, sicher eine der besten SF Geschichten der letzten Jahre. Aber mit Pen & Paper hat die Avatar Reihe nicht wirklich was am Hut. Oder übersehe ich da was?

      Liken

      1. Hallo Steamtinkerer 🙂 Hier findest Du die exakten Zahlen. Tatsächlich haben Mike läppische 2 Stimmen gefehlt: https://www.nerds-gegen-stephan.de/archives/916-GOLDENER-STEPHAN-2019-Publikumspreis-fuer-Eskapismus,-Nerdkultur-Phantastik-PENP-Die-Ergebnisse-Teil-1.html
        Hallo eisdrachenlady 🙂 Das stimmt. Aber die Kategorie dort nennt sich „Phantastische Literatur“, sodass auch Titel fernab des Rollenspiels nominierungswürdig sind.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s