[Rezension] Mission Hoffnung (Hörbuch, Science Fiction)

© thono-audio-verlag

Vor mehr als drei Jahren, hat Quack-O-Naut bereits die Novelle von Anja Bagus, hier auf Würfelheld, rezensiert. Seitdem habe ich mir vorgenommen dieses kleine Büchlein ebenfalls zu konsumieren. Nun habe ich keine Ausrede mehr, denn nun kann man es sich auch auf die Lauschlappen geben. Somit war es an der Zeit Frau Aether in ihre SciFi-Welt von „Mission Hoffnung“ zu begleiten und sich unterhalten zu lassen. Also Play gedrückt.

INHALT
Ich habe mir dann mal die inhaltliche Zusammenfassung von der oben erwähnten Rezension geschnappt. Dieser iust nichts hinzuzufügen.

Maria und Bruno, zwei Astronauten die im Auftrag der Weltregierung auf fremde Planeten geschickt werden um dort nach Leben zu suchen, machen auf ihrer letzten Mission eine unglaubliche Entdeckung. Sie finden eine Kuppel welche eine antike Stadt, wie man sie von den Ureinwohnern des Amazonas her kennt, vor der giftigen Atmosphäre des Planeten schützt. In einem Moment der Freude über diese Entdeckung macht Maria den entscheidenden Schritt, welchen sie schon seit langem geplant und vorbereitet hat. Sie verführt Bruno. Ihr Plan ist es von ihm ein Kind zu bekommen.

Am nächsten Tag müssen die beiden zurück zur Erde. Als sie mit dem Schiff den Planeten verlassen entdecken sie mehrere Objekte die von der Oberfläche abheben und sich als Raumschiffe entpuppen. Diese folgen Maria und Bruno den kompletten Rückweg. Ein Außerirdischer namens Eirik nimmt Verbindung mit der Erde auf und verlangt mit den beiden Astronauten zu sprechen, die auf „seinem“ Planeten gelandet sind.

Einige Zeit später, als Eirik, der mit Maria durch die Welt reist um die Menschen kennen zu lernen, von einem Fanatiker getötet wird, kommen zwei weitere Außerirdische auf die Erde und erklären das die Menschheit in zwei Wochen vom Antlitz der Erde getilgt und das „Experiment“ neu gestartet wird. Nur 500 Menschen unter ihnen Maria und Bruno, sollen die Möglichkeit erhalten auf einen anderen Planeten den Fortbestand der menschlichen Rasse zu gewährleisten. Maria und Bruno sollen entscheiden wer zu den restlichen 498 Menschen gehören soll. Eine Entscheidung die nicht leicht zu fällen ist und ein breites Spektrum an Konsequenzen nach sich zieht.

MEDIADATEN

…Autorin: Anja Bagus
…Sprecherin: Birgit Arnold
…Verlag: thono-audio-verlag
…Format: MP3 CD
…Spieldauer: 279 Minuten
…Erschienen: Dezember 2016
…ISBN: 978-3943278675
…Preis: 14,95 EUR

MEINE MEINUNG
„Mission Hoffnung“ versetzt einen in eine Welt, die auf den ersten Blick sehr interessant, erstrebenswert und bekannt erscheint. Allerdings, wenn man genauer hinhört, merkt man nach und nach die Überspitzung bzw. die triefende Kritik, welche dieses Werk in sich trägt.

Anja Bagus spielt mit aktuellen gesellschaftlichen Klischees, zeigt oft das Gegenteil, wie bei den Geschlechterrollen, auf und paart dies mit einigen Hypes, Trends und Nerdkultur die sie in die Zukunft trägt, so etwa „den Doktor“.

Mit Birgit Arnold hat man eine gute Sprecherin für „Mission Hoffnung“ gefunden. Lesegeschwindigkeit und Intonation stimmen zum größten Teil. Bei der Personalisierung einzelner Protagonisten und Antagonisten ist allerdings noch Luft nach oben.

Was dem Hörbuch sicherlich keinen Abbruch tut, mir aber nicht so ganz liegt, ist die Überdosis „Lovestory“. Ein bißchen weniger hätte der Story gut getan.

Schlussendlich hat mich „Mission Hoffnung“ aber gut unterhalten und es ist ein guter Beweis dafür, das sich eine gute Story nicht über x-Bände hinwegziehen muss. Also zugreifen und lauschen.

MEINE WERTUNG
4 von 5 Hoffnungen

von: Würfelheld

von: Würfelheld

Ein Gedanke zu „[Rezension] Mission Hoffnung (Hörbuch, Science Fiction)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s