[TV] SF Lesestoffempfehlung bei Druckfrisch

© Heyne Verlag

Am heutigen frühen Morgen empfahl Denis Scheck in seiner Sendung „druckfrisch“, ARD, nach langer Zeit mal wieder ein Science Fiction Werk. Dabei handelte es sich um „Die drei Sonnen“ von Cixin Liu, welche nun auf deutsch beim Heyne Verlag erschienen ist und den Auftakt zu einer Trilogie darstellt *hust* und irgendwo auf meinem SuB liegt.

HIER geht`s zum Video.

Wer danach noch Lust hat, werfe ein Blick in die aktuelle Top Ten Sachbuch Besprechung. Darunter findet sich einiges gutes Lesefutter. Allerdings krieg ich das Schmunzel bzgl. des Hirschhausen-Buches
nicht mehr aus dem Gesicht. Ratet mal warum?

 

 

Media Monday #291

Neuer Montag – neuer Media Monday.

Weiterlesen „Media Monday #291“

Media Monday #287

Heute ist zweiter Weihnachtstag, das hält mich aber nicht davon ab am Media Monday vom Medienjournal-Blog teilzunehmen.  Ich wünsche viel Spaß.

 

Weiterlesen „Media Monday #287“

[Rezension] Prinzessin Fantaghiro (Die komplette Serie)

Darsteller: Alessandra Martines, Brigitte Nielsen, Kim Rossi Stuart, Mario Adorf, u.a.
Studio: Studio 100
Medium: 5 BluRays
Laufzeit: 925 Minuten
Erschienen: Okt. 2016
FSK: ab 12 Jahren
Sprache: Deutsch
Untertitel: Deutsch
EAN: 5414233197980

von: Moitz

Oh, herrje. Daaaaaas ist ja mal laaaaange her, dass ich die Ptinzessin im TV gesehen habe. Da ich aber so unfassbar alt bin, schätze ich mal, dass ich damals schon um die 20 Jahre alt war und die Serie damals schon unfassbar cheesy und „interessant“ produziert fand. Wenn ich mich recht entsinne, lief die Reihe immer um Weihnachten herum im Fernsehen und ich habe schon bei der Titelmelodie krachende Kälte und Besuche auf dem Weihnachstmarkt im Hinterkopf.

Weiterlesen „[Rezension] Prinzessin Fantaghiro (Die komplette Serie)“

[Serie] Captain Future bald auf Blu-Ray

Beim Durchstöbern meiner ganzen Newsletter stieß ich dann auf eine erfreuliche Nachricht. Bei Amazon kann man nun eine Exklusive Limited Blu-Ray Edition der Kultserie „Captian Future“ für knappe 200 Euronen vorbestellen.

Weiterlesen „[Serie] Captain Future bald auf Blu-Ray“

[Gewinnspiel] Tripods: Die Dreibeinigen Herrscher „Limitierte Gesamtausgabe“

Die Kultserie einer ganzen Generation

Die Welt wird von den Tripods kontrolliert, riesigen, metallischen Maschinen, die wie aus dem Nichts auf der Erde auftauchten und die Bevölkerung unterwarfen. Die meisten Menschen sind ihren Herrschern inzwischen treu ergeben. Doch Will ist nicht wie die anderen: Er wehrt sich gegen die geheimnisvollen Invasoren und schließt sich einer geheimen Gruppe von Widerständlern an. Gemeinsam mit den letzten freien Menschen setzt er alles daran, die Herrschaft der Tripods zu beenden … In Buch und Film begeistert die Kultserie von John Christopher bis heute Fans auf der ganzen Welt. Dieser Band vereint erstmals alle vier Originalromane, einschließlich des kaum bekannten Prequels über die Vorgeschichte der Invasion.

Auf 1.444 Exemplare limitierte Ausgabe mit 60 Illustrationen von Comiczeichner Timo Würz im edlen Hardcover mit Schutzumschlag.
Einzige vollständige deutsche Gesamtausgabe mit Vor- und Nachworten des Autors.

Das Buch bei Cross Cult!

Weiterlesen „[Gewinnspiel] Tripods: Die Dreibeinigen Herrscher „Limitierte Gesamtausgabe““

[Rezension] Otto – 50 Jahre Bühnenjubiläum – Eine Zeitreise durch die OTTO-Welt (DVD)

Darsteller: Otto Waalkes
Studio: Edel Germany
Sprache: Deutsch
Format: Dolby, PAL
Anzahl Discs: 2 DVD
FSK: ab 6 Jahren
Laufzeit: 214 Minuten
Erschienen: Nov. 2015
EAN: 4029759106180

von: Würfelheld

Am 12. November wird es soweit sein, die ARD wird die diesjährige BAMBI Verleihung ausstrahlen und in der Kategorie Comedy wird ein alter Bekannter absahnen, nämlich Otto. Ja der Ostfriese der seit mehr als fünf Jahrzehnte für Lacher in unserem Lande sorgt. Na das nehme ich doch mal zu Anlass und schraube mir die Jubiläums-DVD rein. Mal schauen was die beiden Silberlinge so auf die Mattscheibe bringen.

Klappentext:
50 Jahre OTTO in 200 Minuten! Diese Sammlung zeigt Otto auf der Bühne. Besser gesagt: auf verschiedenen Bühnen. Über viele Jahre hinweg. Erst nur in Hamburg, später in ganz Deutschland, in Österreich und der Schweiz. Er begann in den 1970er Jahren mit vollem Haar in vollen Sälen – und volle Säle hat er noch heute. Gießen Sie sich Ihren besten Ostfriesentee ein und reisen Sie ein bisschen durch die Zeit – mit Otto und all seinen Facetten: als Musiker, als Komiker, als Maler und als Baby Bruno der Familie Bommel. Inklusive dem aktuellen Programm Geboren um zu blödeln. Los geht’s!

Zum Inhalt:
Die erste DVD in den Player geschoben und schon landet man im Auswahlmenü, welche das Cover der DVD widerspiegelt und darauf findet man die Auswahl.

Die Auswahl beginnt mit „Die 70er Jahre“, „Die Otto Show“. Ein Zusammenschnitt der besten Sketche die Otto in seinen Anfängen dargeboten hat. Nun ja man muss sich ein wenig ans volle Haupthaar gewöhnen, ansonsten legt Otto in seine bekannten Manier los und es ist schön zu sehen, was er zu dieser Zeit schon „verdeckt“ durch den Kakao zog.

Weiter geht es dann schon mit den „Die 80er Jahre“. Dort bietet das Menü dann schon mehr Auswahl. Anfangen kann man dann mit „Hilfe Otto kommt“. Aus meiner Sicht wohl das erste große Programm, welches die meisten von uns kennen dürften. Hierbei handelt es sich nur um ein „Best of“ aus diesem Programm.

Ausserdem zu finden ist „Ein neues Programm von und mit Otto Waalkes“. Dieses ist wohl als der Schritt auf die Großen Bühnen anzusehen. Auch hierbei handelt es sich um ein „Best of“.

„Die 80er Jahre“ werden mit einem Zusammenschnitt aus „Ronny`s Pop Show“ abgeschlossen. Mein Gott dieser Affe ist wohl in so vielen Wohnzimmern auf der Mattscheibe geflimmert und hatte aus meiner Sicht echt Kultstatus. Irgendwie ist Ronny auch ein gutes Beispiel dafür, das es früher im öffentlich-rechtlichen-Fernseh (für die jüngeren unter uns: ARD, ZDF & dritte Programme) auch mal richtig angesagte Sendungen gab.

Weiter geht es mit einem Abstecher in „Die 90er Jahre“. Hier kann man dann Ottos Schaffenswerk als Cartoonist bewundern. Was, wie. Wo? Ja es gibt einen Abriss und Einblick in die Ottifanten. Erneut was kultiges aus dem Schaffenszentrum des Ostfriesen.

Weiter geht es nun mit dem zweiten Silberling. Hier starten wir mit einem Blick in „Die 2000er“. Hier gibt es mit „Otto – Mein Friesland und mehr“ eine kleine kulturelle Reise durch, eben, Friesland.

Anschließend rockt es, denn „Otto und die Friesenjungs“ lassen die Instrumente glühen und geben in Stage ihr Bestes.

Nun ist man auch schon in „Die 2010er“ angekommen. Ein Best of von „Otto on Tour – Geboren um zu Blödeln“ flimmert nun über die Mattscheibe. Tja ein erneuter Mitschnitt seiner Live Performance.

Den Abschluss dieses Silberlings macht dann „5 Jahrzehnte Kunst“ und dort im speziellen „Otto als Maler“. Eine kleine Dokumentation über Ottos Schaffen als Maler/Cartoonist eben. Hier werden die letzten Jahrzehnte auf Bildbasis dargestellt, wie etwas die Filmplakate oder die Ottifanten. Das ganze ist Interview Stil gehalten und wirkt oft sehr aufgesetzt

Somit sind die über 200 Minuten auch schon vorbei!

Mein Fazit:
Wie es heute ja fast üblich ist, wird zu jedem noch so kleinen Jubiläum ein „Best of…“ auf den Markt geworfen. Aber hier, nach 50 Jahren, finde ich es gerechtfertigt.
Die Box gibt einen kleinen Abriss über Otto’s Schaffen, allerdings geht es, auch nach knapp über 200 Minuten, nicht wirklich in die Tiefe. Ja man erlebt Otto wie wir ihn alle kennen und bekommen eben seine legendärsten Programmpunkte ins Sehzentrum geballert und das ist toll zu erleben. Da es sich aber um eine „Jubiläumsbox“ handelt, hätte ich mir gewünscht, das es auch ein komplettes Programm auf die Silberlinge schafft, so ist man immer gerade im Flow, dann wird wild geschnitten und man bekommt nur Ausschnitte.

Na das ist nur so eine Gefühlssache und da kann man vielleicht noch drüber wegsehen, was aber ein wenig nerviger ist, ist die Tatsache das man sich auf Tonschwankungen einstellen muss, so hat man die Tonspur nicht auf ein Level gebracht und wenn man die DVD am Stück wegschaut, ist der Griff zur Fernbedienung vorprogrammiert. Das hätte man einfach besser machen müssen.

Nun wer sich also mal (wieder) eine Dosis Otto gönnen möchte ist mit dieser Jubiläumsbox schon gut aufgestellt. Für Leute die mehr wollen, empfehle ich einen Blick auf die beiden weiteren Versionen, die mit „Give aways“ und so weiter um die Ecke kommen. Unter den drei Boxen sollte jeder etwas finden.

So zum Schluss noch, ich habe die paar Stunden, besonders mit „Ronny`s Pop Show“ gerne konsumiert, bin aber aufgrund der oben genannten Sachverhalten nicht restlos überzeugt worden.

Meine Wertung:
3 von 5 Ottifanten

 

Anmerkungen zu den oben beiden anderen Boxen (oben erwähnt):

Inhalt Kunst-Box:
*Schachtel im Otto-Look
*Doppel-DVD 50 Jahre Otto
*Kalender-Box mit Otto-Fotos und -Gemälden
*6 Kunstdrucke
*Kunstbild mit Passepartout-Rahmen
*Jutebeutel mit Aufdruck
*persönlicher Brief von Otto an seine Fans

 

 Inhalt Deluxe-Version Koffer:
*Koffer
*Doppel-DVD 50 Jahre Otto
*
DVD-Box Otto – Der Film
*
handsigniertes + nummeriertes Acrylglasbild
*Kalender-Box mit Otto-Fotos und -Gemälden
*Kuscheldecke
*Becher
*Plüschtier Ottifant
*persönlicher Brief von Otto an seine Fans

Media Monday #219

Der 219. Media Monday findet heute bereits statt. Na dann mal los.

1. Sollte ich jemals Opfer eines Verbrechens werden, würde ich mir wünschen, dass Columbo oder Gibbs mit dem Fall betraut wird, schließlich haben die Beiden ein Quote die für sich spricht. Ausserdem haben Beide ein unerreichte Art Fälle anzugehen und zu lösen.

2. Nachdem David Duchovny die Serie AKTE X (aus welchem Grund und wie auch immer) verlassen hatte, war sie nicht mehr mein Fall.

3. Shadowrun München Noir war regelrecht verstörend, denn dieser Quellen-Abenteuer-Band hat unsere Runner vor echte Herausforderungen gestellt, von Budenkolla bis hin zu Gruppenprügeleien und Wettessen. Aber als dann der „kleine blaue Elefant“ auftauchte, war auf die Sinne meines Strassensamurai (König – mal sehen wer ihn erkennt) verlass. Seitdem hat meine Spielrunde eine große Abneigung gegen München 2060+ .

4.Die dunklen Fälle des Harry Dresden als eine dieser viel gepriesenen Bücher(-Reihen) gefiel mir bis dato sehr gut. Reinstes Popcorn Lesevergnügen, welches seine Höhen und Tiefen besitzt und dadurch in mir einen Fan gefunden hat.

5. Für mich persönlich ist derzeit insbesondere The Black List Garant für allerbeste Serienunterhaltung, schließlich schait man nicht jeden Tag aufs Wasser 🙂

6. Shameless lässt sich nur schwierig in eine Schublade stecken, immerhin ein wilder Genre-Mix.

7. Zuletzt habe ich I, Frankenstein und das war sowas von öde, weil aus meiner Sicht der Cast nicht passte, die Lacotions keine Stimmung erzeugten, die Syncro wacklig war und vieles mehr. Der Film konnte mich einfach nicht packen und begeistern.

Media Monday #211

Lang ist es her das ich am Media Monday von Medien-Journal teilgenommen habe. In den letzten Wochen ist dann durch lesen etlicher Ausgaben wieder die Lust gestiegen. Somit bin ich nun wieder mit dabei. Also ohne weitere Umschweife ab dafür …

1. Wäre Leroy Jethro Gibbs nicht bloß eine Serienfigur, würde er fast ein Idol für mich sein, schließlich so oldschool-cool wie er.

2. Neuromancer war eine regelrechte kreative Meisterleistung, schließlich hat William Gibson mit diesem Werk ein ganzes Genre begründet, welches selbst heute noch seine Fazsination in sich trägt und viele Leute inspiriert, selbst in den FIEBERGLASTRÄUMEN 🙂 .

3. Serien-Adaptionen zu erfolgreichen Filmen (bspw. Fargo, From Dusk Till Dawn, Scream etc.) sind für mich meist ein Graus, da die Gesehenen nicht wirklich überzeugen konnten.

4. Risiko spiele ich seit Jahren immer wieder gerne, weil man da nicht groß was erklären muss, den das Spiel ist so bekannt und macht einfach nur Spaß.

5. Filme in schwarzweiß schaue ich mir immer wieder gerne an, besonders Krimis. Ich steh einfach auf diese Schinken 🙂

6. (ich zitiere mal Greifenklaue) Die Ergebnisse des SaWo Klappentextwettbewerbs (hier) zu lesen hat mir riesige Freude bereitet, denn da sind wirklich kreative, tolle Settings dabei. Jury hat noch bis Ende dieser Woche Zeit, dann gibt es die Ergebnisse für die Allgemeinheit!

7. Zuletzt habe ich auf der Feencon an einigen Lesungen teilgenommen und das war zum größten Teil sehr unterhaltsam, weil es Abseits vom üblichen Besteller Blabla war.