[Crowdfunding] „Das Steampunk-Handbuch für Monsterjäger“ ist angekommen

13. September 2018

© Lysamdra Books

Es ist noch gar nicht lange her das ich dieses Projekt bei Startnext unterstützt habe. Nun klingelt es und der Paketbote brachte mir mein Handbuch. Mein Lesewochenende ist damit schon einmal gerettet.

 

H I E R findet man mehr zum Projekt.

H I E R findet man das Buch beim Verlag.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

[Lesung] GEISTERLAND – MORDGEIST

30. Oktober 2017

© Verlag Torsten Low

Beim Verlag Torsten Low wird diese Woche die Anthologie „Geisterland“ erscheinen. Diese ist auch im Rahmen des „Seelenfänger: Täuscherland“ Startnext-Projektes erhältlich, welches noch bis zum 05.11.2017 läuft.

Den Rest des Beitrags lesen »


[Netz] Interview zum SEELENFÄNGER Rollenspiel mit JÖRG KÖSTER und zum Crowdfunding

21. Oktober 2017

Der Dan (DAN – Rollenspiele, Brettspiele und Pen&Paper) hat sich Jörg geschnappt und einige Fragen zu Seelenfänger und dem aktuell laufenden Crowdfunding gestellt.

Den Rest des Beitrags lesen »


[Crowdfunding] Seelenfänger:Täuscherland – Finanzierungsphase gestartet

1. Oktober 2017

Seit Mitternacht befindet sich das Dark-Fantasy Setting „Seelenfänger.Täuscherland“ bei Startnext in der Finanzierungsphase. Das Crowdfunding läuft bis einschließlich 05.11.2017 und freut sich über Unterstützer.

Seelenfänger: Täuscherland – Setting:
Dieses Dark-Fantasy-Setting führt die Spieler in eine Welt am Abgrund. Die Apokalypse in Form eines verlorenen Krieges und eines verhängnisvollen Fluches vernichtete das alte Reich. Den Rest des Beitrags lesen »


[Spielrunde] Gleich geht`s ins Täuscherland

23. September 2017

Derzeit läuft bei Startnext die Startphase zu „Seelenfänger: Täuscherland“, einem Dark-Fantasy-Setting welches seinerzeit in den Hirnwindungen von Jörg Köster entstanden ist. Allerdings hat sich dieses Setting nun, auch dank der Hilfe vieler Helfer weiterentwickelt.

Die Aufmerksamen unter Euch wissen, das ich nicht nur wegen der bald erscheinenden Anthologie ins Projekt involviert bin, sondern auch einiges mehr tue. Aber das soll hier nun keine Selbstbeweihräucherung werden 🙂 sondern der Hinweis, dass es die Tage ein paar Schnipsel zu hören geben wird.

Den Rest des Beitrags lesen »


[Interview] Im Gespräch mit Felix Mertikat (Tsukuyumi, Crowdfunding)

17. September 2017

Felix Mertikat dürfte vielen Phantasten durch sein Rollenspiel „Opus Anima“ oder seiner Comic-Reihe „Steam Noir“ ein Begriff sein. Seit einiger Zeit tüftelt Felix nun an einem Spiel, welches im Rahmen eines Crowdfundings realisiert, welches Ende September startet, werden soll, herum. Somit war es an der Zeit mal ein paar Fragen zu stellen. Und ein Besonderheit hat dieses Interview auch, es ist das erste in dem mir Gegenfragen gestellt wurden. Ich hoffe ich habe es kenntlich genug dargestellt.

Ich wünsche viel Spaß und hoffe das Tsukuyumi was für euch ist

————————-

Hallo Felix,
danke für deine Zeit. Würdest du dich bitte kurz vorstellen.
Hallo André, hallo liebe Leser. Sich selbst vorzustellen ist ja seit der Stuhlkreise in der Schule immer eine Herausforderung. Wie soll man sich beschreiben, dass man möglichst locker, witzig und eloquent rüberkommt, dabei aber nicht affektiert. Ich kann auf jeden Fall einmal bei meinen Schwächen anfangen: ich kann mich nicht gut selbst vorstellen. Das habe ich weder in meinem Biologiestudium noch in der Filmakademie Baden-Württemberg gelernt, weil sie uns da dann doch nur Animation beigebracht haben. Aber in Animation war ich auch nicht gut, noch ein Schwäche von mir. Dafür hab ich aber meine Fähigkeit zum Character Design und Storyboard entdeckt und entsprechend davon dann mehr nachgeholt. Zum Abschluss wollte ich dann noch zeigen, was ich so alles kann und hab dann mit dem Comic „Jakob“ mein Diplom gemacht, danach dann auch weiterhin kräftig Comics gezeichnet und nebenbei meiner Leidenschaft gefolgt, Spiele zu erfinden.

Und ja da bin ich hängen geblieben: zwischen Comic und Spielen. Nicht Fleisch, nicht Fisch – aber hofentlich in jedem Fall mit gutem Geschmack.

Wir würdest du dich denn vorstellen, André? Uii, eine Rückfrage. Da verweise ich doch mal auf ein Interview von „Bibliothek von Imre“ mit mir.

Den Rest des Beitrags lesen »


[Crowdfunding] Seelenfänger Teaser

17. September 2017