Mein phantastischer Mai 2019

Erneut ist ein Monat Geschichte. Somit ist es wieder an der Zeit meinen Nerdkonsum zu checken und an dieser Stelle nachzuhalten.

Also Ohren angelegt und Augen auf. Ab dafür.

READING CHALLENGE 
An meinen Count zur Chellenge, im Greifenklaue Forum,  habe ich auch im Mai gewirkt.

13. Ein Buch, das aus der Perspektive mehrerer Personen erzählt wird
-> „Mias Gute Nacht Geschichte“ von Daniel Isberner

© Amrun Verlag

14. Ein Buch, in dem es um eine Hochzeit geht–> „Zombie Zone Germany: Blutzoll“ von Matthias Ramtke

PODCASTS
Im Mai gab es auch wieder etwas fürs Hörzentrum. Ich habe mir die erste Folge von Per Anhalter durch die Phantastik zum Thema „Wie finde ich eine Rollenspielrunde“. Aus meiner Sicht sehr angenehm zu hören. Die Mischung aus nerdigem Wissen, Tipps und der ausgestrahlten Ruhe passt und macht diesn Podcast zum Tipp!

Weiterlesen „Mein phantastischer Mai 2019“

WOPC-Gesamtdownload zum GRT

Dank unserer fleißigen Juroren, die pünktlich im Vorfeld des GRT fertig geworden sind, präsentieren wir erneut zum Gratisrollenspieltag den Gesamtdownload des WOPC: achtzehn Beiträge zum Thema Wüste, zwölf vor Urzeiten, zwölf auf dem Sprung, dreizehn im Spukhaus und zuguterletzt neun Beiträge im Dschungel, daher 64 Beiträge insgesamt.
Weiterlesen „WOPC-Gesamtdownload zum GRT“

[Erschienen] Phantast 16 – Space Opera

Seit heute steht die 16.Ausgabe des kostenlosen eMagazin Phantast zum Download bereit. Diesemal dreht sich alles um das Thema „Spae Opera“.

Weitere Infos finden sich H I E R, oder aber H I E R der PDF-Direktdownload.

Weiterlesen „[Erschienen] Phantast 16 – Space Opera“

[Rezension] Das Todes-Labyrinth – Götterdämmerung #2 (Roman, SF)

Autor: Frank W. Haubold
Verlag: Atlantis Verlag
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 275
Erschienen: 2013
ISBN: 978-3-86402-121-3
Preis: 13,90 Euro

von: Moritz

Die Götterdämmerungs-Reihe geht weiter – und dieses Mal geben sich Rilke und Jim Morrison die Ehre…

Klappentext:
Auf der Suche nach der verschollenen Nemesis erhalten Kommandant Raymond Farr und seine Gefährten unverhofft Unterstützung von den wehrhaften Sikhanern, einer humanoiden Spezies, die seit dem Großen Krieg ein Nomadendasein führt.

Weiterlesen „[Rezension] Das Todes-Labyrinth – Götterdämmerung #2 (Roman, SF)“

[Rezension] Die Mission (Roman, SF)

Verlag: Heyne Verlag
Autor: Ann Leckie
Reihe: Die Maschinen-Universum #2
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 481
Erschienen: Feb. 2016
ISBN: 978-3453316935
Preis: 14,99 Euro

von: Würfelheld

„Die Maschinen“ der erste Teil aus dem Maschinen-Universum sorgte für Aufsehen, als dieser den HUGO-Award und einige weiter SF Auszeichnungen, in 2014/2015, gewonnen hatte. Scheinbar unerwartet und somit Grund genug das erschaffene Universum mit weiteren Leben zu erfüllen. Somit ist es Zeit die Nase zwischen die Buchdeckel zu stecken und zu schauen ob der zweite Teil da weitermacht wo der erste endete.

Weiterlesen „[Rezension] Die Mission (Roman, SF)“

[Status] Wünsch Dir was, Blogger 2013

Nachdem ich vor einiger Zeit meine Zusage, zum vom Greifenklaue ausgerufenen Contest gemacht habe und ein paar Tage später auch der zu erfüllende Wunsch bei mir eingetroffen war, habe ich mich mittlerweile an die Arbeit gemacht. Der Wunsch der von Athair stammt, hat sich dank einer Idee, die ich durch das Lesen einer Space Opera erhalten habe, zu einem kleinen Projekt entwickelt. Dank einiger netter Leute (werde ich bei der Erfüllung noch genauer drauf eingehen) wird das wohl auch was werden, hoffe ich 🙂

Sobald der Gegencheck erledigt ist, geht es noch ein wenig ans Design, dann sollte es aber soweit sein …

In diesem Sinne, bitte noch etwas Geduld!

 

 

[3. WOPC] Preisvorstellung Matthias Falke

Wer auf Space Operas steht findet mit Museumsschiff (aus der Gaugamela Trilogie) von Matthias Falke hervorragenden Lesestoff. Erlebt eines der grössten Abenteuer der Menschheit. Begleitet die Crew der MARQUIS DE LAPLACE auf eine ihrer spektakulärsten Missionen und erfahrt mehr über vergangene Schlachten und ihre Auswirkungen auf die Zukunft.

Auf dem Buchdeckel heisst es:

Das größte Schiff der Menschheit wurde in den extragalaktischen Raum verlegt, um es den Nachstellungen der Sineser zu entziehen. Dort versucht die Wissenschaftliche Abteilung verzweifelt, mit der sinesischen Technologie gleichzuziehen. Die MARQUIS DE LAPLACE beginnt mit der Kolonisierung ferner Welten. Dann taucht ein Schiff auf. Es reagiert auf keinen der Kontaktversuche. Schließlich gehen Norton und seine Crew, bestehend aus Jennifer Ash, der Pilotin Jill Lambert und dem Ingenieur Taylor an Bord. Das Schiff scheint ausgestorben. Es gleicht einem riesigen Museum und beherbergt seltsame mumifiziert wirkende Wesen. Doch während der Erkundung erwacht es plötzlich zum Leben. Es beginnt ein atemberaubendes Abenteuer.