[Rezension] Deadpool – Kriminaltango (Comic, Superhelden)

13. November 2017

© Panini

Panini Comics lese ich schon seit langen, nicht nur weil ich Fan der Marvel Superhelden bin, sondern weil für mich Comics eine besondere Kunstform darstellen. Wo sonst ergänzen sich das geschriebene Wort und ansprechende Illustrationen so gut, wenn nicht bei Comics.

Wenn dann noch absolute Kulthelden aufeinandertreffen, dann ist das definitiv ein Grund sein Kopfkino damit zu beflimmern.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

[SPIEL`15] Mein Sonntag (11.10.2015)

11. Oktober 2015

Gestern Abend schwankte ich noch einwenig ob ich heute überhaupt zu den Internationalen Spieltagen SPIEL, Essen, fahren solle. Naja so war es fast auch klar, das es heute Morgen ehr eine spontane Entscheidung war sich auf den Weg zu machen.

Somit ist der heutige Sonntag auch nicht so ein ganz ergiebiger Tag wie die vorherrigen, denn es wurde ein wenig geschlendert, geguckt und einige Panini Comics gekauft. Ja die Dinger wandern trotz Konsumproblemen immer wieder in meinen Rucksack.

So war die SPIEL`15 dann auch um kurz nach 14 Uhr für mich gelaufen und es darf sich nun aufs nächste Jahr gefreut werden.

In der nächsten Woche, an dieser Stelle, einiges mehr zur SPIEL`15.

Meine anderen Tage:
Mein Samstag

Mein Freitag

Mein Donnerstag

 


[Comic-Rezension] The true lives of the fabulous Killjoys

11. März 2015

Autoren: Gerard Way, Shaun Simon, Becky Cloonan
Verlag: Panini
Format: broschiert, Vollfarbe
Seitenzahl: 164
Erschienen: 2014
ISBN: 978-3942396127
Preis: € 16,99

von: Moritz

Ich bin zu alt für diese Scheiße!

… den Satz wollte ich schon immer in einer Rezi schreiben.

Klappentext:
The true lives of the fabulous Killjoys erzählt von einer nicht allzu weit entfernten Zukunft, in der die Angst regiert und Freiheit nur noch ein Wort ist. Geschrieben haben die Geschichte Gerard Way (The Umbrella Academy) und Nachwuchskünstler Shaun Simon, illustriert hat die die herausragende Zeichnerin Becky Cloonan (Demo, Conan der Barbar).

Zum Inhalt:
Hmmm… verwirrend. Erinnert mich in der Erzählweise etwas an postmoderne amerikanische Literatur wie Paul Auster. Mit sowas habe ich mich schon im Studium schwer getan. Ich habe meine Informationen gerne langsam und mundgerecht in genau der richtigen Reihenfolge vermittelt.

Hier erfährt man nach und nach, dass in einer postapokalyptischen Welt, in der es nur „in der Stadt“ und „außerhalb der Stadt“ gibt, ein tyrannischer Megakonzern (Better Living Industries) den Ton angibt – im wahrsten Sinne, denn die Medien in Form des Radios scheinen komplett gleichgeschaltet zu sein.
In dieser Welt lernen wir ein Mädchen kennen, das in irgendeiner Form messianischen Charakter zu haben scheint, denn die Killjoys, eine Gruppe von Revolutionären, haben sie vor etlichen Jahren aufgezogen und sich für sie geopfert. Nun gerät sie erneut in Gefahr und eine Outlaw-Bande, eine Art neuer Killjoys kommt ihr zu Hilfe – nach und nach lernt man zu diesen Hauptcharakteren immer weitere Personen kennen, wie den verwirrten BLI-Enforcer Korse, Red und Blue, sowie Cola, der sich unserer Heldin annimmt.
Nun werden mehrere Handlungsstränge zu einem amtlich explosiven Ende zusammengeführt und irgendwie gibt es auch eine Art Ende. So weit, so gut, aber ich als alter, geistig träger Mann bleibe mit unendlich vielen Fragen zurück (Was hat es mit den Masken auf sich? – Wer zum Henker ist die Phönix-Hexe? – Was spielt Miley Cyrus für eine Rolle? – …). Man kann das mögen, dass man sich viele, viele Gedanken machen muss, mir ist das aber zu anstrengend. Das will ich aber nicht dem Comic anlasten; die Tatsache, dass ich faul bin, fließt nicht negativ in die Bewertung ein.

Mein Fazit:
Ich habe echt lange gebraucht, um in den Band reinzufinden, aber diese leicht mangaeske, brutal schnell erzählte Art von Comics ist wirklich Neuland für mich (wie für manche das Internet). Als ich mich daran gewöhnt hatte, dass hier viele Informationen zwischen den Bildern erzählt werden oder zu späteren Zeitpunkten nachgeliefert werden, hat der Comic wirklich Spaß gemacht. Der Zeichenstil ist gerade noch innerhalb meines persönlichen Toleranzbereichs, aber unbestritten technisch wirklich hervorragend gemacht. Auch die postapokalyptisch-dystopische Geschichte um den tyrannischen Megakonzern BLI entwickelt sich in genau dem richtigen Tempo und man weiß zwar nicht genau warum, aber man wünscht ihnen irgendwie ziemlich schnell, dass sie untergehen mögen…

Meine Wertung:
4 von 5 hektische MTV-style Panels


[Spiel`14] Gefüllte Tüte und Smalltalks

18. Oktober 2014

profilbildSo mein diesjähriger SPIEL Besuch ist nun vorbei. Drei Tage lang wurde gequatscht, gespielt, gehandelt und gekauft. Es war nach den Jahresanfangsereignissen ein tolles Wiedersehen und Erlebnis!

Das ganze ist auch nicht erfolglos geblieben, schlussendlich ist ein neues Projekt angestossen worden und zwei weitere sind in der Pipeline. Es hat sich von daher gelohnt!

Neine Einkaufstüe war dieses Jahr wiedererwartend gut gefüllt. Folgendes habe ich mir gegönnt:

  • Luchador Mexican Wrestling Dice 2nd Edition von Blackspindel – (Video zur ersten Edition) Die Jungs von Blackspindel haben die Halle wirklich gerockt. Nicht nur durch ihre Referee-Shirts sondern auch durch das lautstarke supporten, welches im mexikanischen Wresling üblich ist (tja ein weiteres Nerd-Hobby von mir), sondern auch durch viel Herzblut. Einfach ein Nerd-Game und somit ein Pflichtkauf. Ausserdem Wrestling geht immer!
  • Wolsung Steampunk Skirmish Rulebook – Das Buch vom Micro Art Studio hat mich einfach durchs Design überzeugt. War ein Spontankauf.
  • Wolsung Card Deck – Das passende Kartendeck, welches auf der Messe NEU im Verkauf war und wohl aus dem Kickstarter-Projekt stammte. Das Ding kann eben wie das Rulebook durch Design punkten. Ebenfalls was spontanes.
  • Shadowrun 5 2050 – die deutsche Version aus dem Hause Pegasus. Tja für mich als alten SR Spieler und Sammler ein Pflichtkauf.
  • Shadowrim 5 Gestohlene Seelen – ebenfalls von Pegasus und rein um die Sammlung komplett zu halten.
  • diverse Würfel – ja auch im diesem Jahr bin ich um Q Workshop und ihren Stand nicht vorbeigekommen ohne mir ein paar Würfel zu kaufen. Die Ausbeute beschrenkt sich allerdings auf einige W4 und W2.
  • Holzspielzeug – ja Holz … nach vielen Jahren fand mal wieder Holzspielzeug den Weg in die Einkaufstasche, u.a. eine Chinesische Puzzlebox. Einfach klasse!
  • Comics – ja auch Panini habe ich in diesem Jahr einen Besuch abgestattet. u.a. fand der einzig-wahre Superheld zu mir 🙂 Batman. Des weiteren wanderte Grimm 1 und KillJoey in den Rucksack. Ich bin mal gespannt ob mich die Dinger packen können.

Das wars es dann aber auch schon – wobei noch vieles auf den Wunschzettel gewandert ist bzw. es einiges gibt wo ich mir unschlüssig bin. Aber mit ein paar Tagen Abstand wird man sehen was sich im Hinterkopf festgesetzt hat und wo ich zuschlagen werde. Zu diesen Sachen zählen:

  • Marvel Dice Master von Asmodee/WizKids
  • Warhammer 40K Conquest vom Heidelberger Spieleverlag
  • Might and Magic Brettspiel vom Heidelberger Spieleverlag
  • Krosmaster von Pegasus (zumindestens am Stand)
  • The Strange RPG
  • Ultima Ratio vom Tüffers Verlag
  • Sushi Dice von WizKids
  • Hellfrost von Prometheus Games
  • diverse Wolsung Steampunk Figuren
  • etliche Würfel-Packs von Q Workshop

So das war Dein mein kleiner Messebericht zur SPIEL`14.

In diesem Sinne – mögen die Würfel Dir gewogen sein!

 

 

 

 


[Comic] He-Man and the Masters of the Universe

24. Juli 2014

BEI DER MACHT VON GRAYSKULL

Bei einer Vielzeahl von uns dürfte dieser Ausruf in den Achtziger Jahren des letzten Jahrtausendes oft genug aus den TV-Lautsprechern gedonnert sein. Danach kamen eine Vielzahl an anderen Formaten auf den Markt, u.a. Kinofilm, Brettspiele usw.

Jetzt ist es aber wieder Zeit für Comics. Bei Panini geht ab den 27. Juli 2014 wieder was an den Start.

Aber lest selbst: LINK ZU PANINI