Media Monday #123

Wieder ist eine Woche rum, und es wird zum Media Monday aufgerufen.

Und auch diesesmal bin ich wieder dabei!

1. Halloween ist vorbei. Als nächstes freue ich mich auf Filme zum Thema Weihnachten, weil dann wieder einige Filme aus dem Regal geholt werden, die ansonsten keine Schauberechtigung haben, wie z.B. Black Chrismas.

2. Ich wollte auf meinem Blog ja auch schon immer einmal einen Würfelheld Podcast präsentieren, aber mir fehlt die Muse.

3. Am vergangenen Wochenende habe ich einige Zombies per Würfelergebnis endgültig über den Jordan geschickt und etliches an Kultfilmen geschraubt.

4. Woody Allen kann ich nur in ganz kleinen Dosen ertragen!

5. 007 fand ich früher richtig gut, aber jetzt nicht mehr, weil Daniel Craig für mich einfach eine Fehlbesetzung ist und der Rolle einfach nicht gerecht wird.

6. Es gibt viel zu viele Serien, denn zum Beispiel Stargate Atlantis hätte ich gerne schon immer mal sehen wollen, aber mir fehlt einfach die Zeit mir die DVDs reinzuziehen!

7. Mein zuletzt gesehener Film war Die Hüter des Lichts nd der war einfach nur genial, weil das Zusammenspiel vom tattowierten Weihnachtsmann und dem Keule-Osterhasen zum weggröllen ist.

Media Monday #122 Halloween

Es ist Montags und damit ist es wieder Zeit am Media Monday teilzunehmen.

Worum es geht, kann man sich HIER anschauen!

1. Mein liebstes Monster ist der aus unerklärlichen Gründen der Echsenhund aus John Carter.

2. Wohingegen ich mit Bling Bling Untoten überhaupt nichts anfangen kann, weil coole Untote einfach nicht glitzern oder leuchten.

3. Standesgemäß gibt es auch dieses Jahr zu Halloween einen Filmmarathon mit Knabbereien und jedemenge kühlen Getränken.

4. Der Film, der mich am meisten das Fürchten gelehrt hat war Gesichter des Todes, den ich mit ca 10 Jahren geschaut habe … ja ich weiß, das erklärt heutzutage einiges 🙂

5. Die Halloween-Filme sind über die vielen Teile und über die Jahre langweilig geworden.

6. Horror ist ja ein dehnbarer Begriff. Am gruseligsten finde ich es, wenn das eigene Kopfkino Situationen zuende bringt.

7. Sich zu verkleiden würde manchen Menschen wirklich weiterhelfen 🙂

[Mitmach-Aktion] Media Monday #121

Es ist mal wieder Montag und es gibt eine neue Aufgabe beim Medienjournal-Blog . Da mich Greifenklaue infiziert hat, machen ich erneut beim Media Monday mit. Mal sehen was  mir diesesmal so einfällt.

So dann mal schnell zu den sieben Fragen:

  1. In Men in Black gab es dieses Technik-Gadget mit dem man Blitz-Dingsen konnte. Das hätte ich auch gerne, weil ich somit das ein oder anderen Pen & Paper RPG Erlebnis löschen könnte, den da gabe es schon wirklich haarstreubendes. 🙂
  2. Gerne würde ich einmal die Zeit finden, um mein konzepiertes Brettspiel weiterzuentwickeln und fertigzustellen.
  3. Es ist verdammt schade, dass die Serie Firefly so vor die Wand geflogen worden ist, denn ich stimme Sheldon Cooper zu „die Serie wird ewig laufen“. In diesem Falle ehr die Wiederholung und die Silberlinge.
  4. Bei dem Buch LiLA BLACK schreckt mich vor allem, dass das Werk so schlecht umgesetzt ist, das man einfach nur Kopfschmerzen davon bekommt.
  5. Von Warhammer 40.000 Deathwatch RPG war ich schlichtweg begeistert, wohingegen ich von den Romanen aus der Reihe dermaßen enttäuscht bin, da ich zum einen irgendwie nicht ins Lesefeeling reinkomme und zum anderen das so leichte Popcorn Literatur ist, das sich mir die Nackenhaare aufstellen.
  6. Die beste Parodie die ich in letzter Zeit gelesen habe, ist Scott Bradley: Blondinen, Blobs & Blaster-Schüsse aus der Feder von Andreas Winterer. Absolut Klasse!
  7. Mein zuletzt gelesener Blogeintrag war Finanzexperten auf Roachware und der war wieder eine tolle Fundgrube für mich!