[Rezension] Mark Brandis: Raumkadett – #11 Das Jupiter-Risiko (Hörspiel, SF)

© Folgenreich

Verlag: Folgenreich
Format: Audio-CD
Spieldauer: ca. 63 Minuten
Erscheinen: Februar 2017
EAN: 0602557023152
Preis: 6,99 EUR

von: Quack-O-Naut

Es ist mal wieder so weit, ein neuer Teil der Mark Brandis Raumkadett Serie hat seinen Weg zu mir gefunden. Was natürlich sofortigen Konsum erfordert, schließlich will man ja wissen wie es unserem zukünftigen Helden weiter ergeht.

Weiterlesen „[Rezension] Mark Brandis: Raumkadett – #11 Das Jupiter-Risiko (Hörspiel, SF)“

[Rezension] Zero – Kadett der Sterne

© Heyne
© Heyne

Autor: Sara King
Verlag: Heyne
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 653
Erschienen: 11.2016
ISBN: 978-3453316843
Preis: 9,99 Euro

von: kris

Die amerikanische Autorin Sara King lebt in Alaska und entdeckte bereits in der Highschool das Schreiben für sich. In den USA hat sie bereits eine Fangemeinde um sich gescharrt, nun erscheint auch in Deutschland der erste Band ihrer „Zero-Chroniken“.

Weiterlesen „[Rezension] Zero – Kadett der Sterne“

[Rezension] Space Cadet

Autor: Robert A. Heinlein
Verlag: Mantikore-Verlag
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 320
Erschienen: Feb. 2016
ISBN: 978-3945493595
Preis: 13,99 Euro

von: Würfelheld

Robert Heinlein hat in seiner Schaffenszeit wirklich tolle SF-Utopien und sich darin entwickelnder Geschichten geschaffen. Teils, wie etwas „Starship Troopers“ wurden diese auch in Hollywood umgesetzt und flimmern immer wieder mal auf der TV Mattscheibe. Seit einiger Zeit nimmt sich nur auch der Mantikore-Verlag diversen Werken von Heinlein an. Nun auch dieses.

Weiterlesen „[Rezension] Space Cadet“

[Hörspiel-Rezension] Mark Brandis: Raumkadett – #07 Laurin

Verlag: Folgenreich
Format: Audio-CD
Spieldauer: ca. 59 Minuten.
Erschienen: Januar 2016
EAN: 0602547478412
Preis: 8,99 Euro

von: Quack-O-Naut

YES! – Die zweite Staffel von „Mark Brandis: Raumkadett“ ist endlich gestartet. Das ist doch ein guter Grund direkt mal ins neuste Abenteuer unseres Helden hineinzuhören.

Klappentext:
Der nunmehr 19-jährige Raumkadett Mark Brandis macht bei der Fähnrichsprüfung an der Astronautenschule einen entscheidenden Fehler und soll nun zu seiner großen Enttäuschung zu den Bodentruppen versetzt werden. Doch bei territorialen Streitigkeiten zwischen der Union und den Republiken werden Mark Brandis und seine Freunde aus Personalmangel dazu abkommandiert, einen Begleitjäger zu fliegen, um einen Lebensmitteltransport in das Krisengebiet zu sichern. Als sie dort feststellen, dass die „kriegerischen Handlungen“ längst begonnen haben, muss Mark unter Lebensgefahr seine wahren Fähigkeiten beweisen …

Weiterlesen „[Hörspiel-Rezension] Mark Brandis: Raumkadett – #07 Laurin“

[Hörspiel-Rezension] Mark Brandis: Raumkadett – Der Albion-Schachzug (Folge 05)

Verlag: Folgenreich
Format: Audio-CD
Spieldauer: 45 Minuten
Erschienen: Februar 2015
EAN: 0602547126917

von: QuackOnaut

Erneut geht es ins Raumkadetten Universum. Mal sehen ob der neuste Teil an seine Vorgänger anknüpfen kann und ob das Kopfkino erneut eine Supervorstellung abliefern kann.

Klappentext:
Erste Semesterferien! Für das zweite Jahn an der Astronautenschule zeichnen sich Umbrüche ab. Der junge Mark Brandis überredet seine Freunde, zur Ablenkung auf Abenteuerreise nach Afrika zu gehen. Doch Mark sagt Alex, Annika und Robert nicht die ganze Wahrheit. Er will seinen Vater suchen. Marks Problem: er weiß nur, dass Peter Brandis in den Wirren der Einigungskriege in Ostafrika verschollen sein soll. Und der einzige Anhaltspunkt, den er hat, ist ein Tipp von Captain Nelson …

Zum Inhalt:
Eine neue Direktorin tritt ihren Dienst an der Astronautenschule an und verkündet direkt die Hiobsbotschaft das die Ferien um zwei Wochen verkürzt werden um den versäumten Stoff, der durch die Unruhen um die Vorfälle der letzten Zeit brach lag, schnellsten aufzuholen. Viele Reisepläne der Kadetten drohen hierdurch ins Wasser zu fallen, doch da hat Mark Brandis für seine Freund die rettende Idee. Er möchte zusammen mit ihnen eine Abenteuerreise nach Afrika machen damit sie alle vor den bevorstehenden Prüfungen noch etwas entspannen können und den Kopf frei bekommen. Was er ihnen aber nicht verrät, in Wahrheit will er sich auf die Suche nach seinen in den Einigungskriegen verschollenen Vater machen. Alles was er hat ist das Wissen das sein Vater damals in Ostafrika verschollen gegangen ist und einen Tipp seines alten Freunden Captain Nelson.
Als die Gruppe in Afrika eintrifft geht Mark direkt den Hinweisen nach, während er sich um die weiteren Reisepläne kümmert. Leider scheint weder das eine noch das andere dabei von Erfolg gekrönt zu sein, bis ein geheimnisvoller Fremder zu dem Mark durch den Tipp Nelsons geführt wurde, die Rettung zu sein scheint.

Mein Fazit:
„Der Albion-Schachzug“ ist der erste Teil einer Doppelfolge die Mark und seine Freunde in neue Abenteuer führen. Die Storyline schließt relativ nahtlos an die Geschehnisse der letzten Folgen an. Wie immer ist die Soundkulisse in Kombination mit den guten Sprechern der Garant für einen Ohrenschmaus bei dem man nicht gestört werden will. Ich möchte Euch nicht zu viel verraten aber die Handlung gegen Ende dieses Teils lassen vermuten, das es in Folge 6 sehr actionlastig werden wird. Leider jedoch ist das Ende des ersten Teils relativ vorhersehbar was etwas schade ist und so die letzten Minuten Hörspaß etwas mindert. Aber hört es Euch selbst an und bildet Euch eine eigene Meinung.

Meine Wertung:
4,5 von 5 digitale Bildrechte

[Hörspiel-Rezension] Mark Brandis: Raumkadett – Hinter den Linien (Folge 04)

 

Verlag: Folgenreich (Universal Music)
Format: Audio-CD
Spieldauer: 49 Minuten
Erschienen: Mai 2014
EAN: 602537800254

von: QuackONaut

Nach dem furiosen Start der Prequel Reihe „Mark Brandis – Raumkadett“ hatte ich ja bereits die ersten drei Teile gehört und rezensiert. In den Bann der Serie geraten hat es so nicht lange gedauert bis ich mir den vierten Teil in die Hörmuschel geschoben habe.

Klappentext:
Zwischen der neugegründeten Union und den asiatischen Republiken herrscht Kalter Krieg. Der junge Mark Brandis bekommt die Gelegenheit, bei einem Grenzpatrouillenflug dabei zu sein. Alba Bravo, die Pilotin des Zweimannjägers, ist schnell und furchtlos. Als sie verfolgt werden, glaubt Mark noch, alles sei unter Kontrolle. Doch plötzlich versagen die Systeme, und die beiden müssen abspringen 50 Kilometer hinter der Grenze …

Zum Inhalt:
Das aktuelle Jahr läuft für Mark Brandis nicht so toll, durch die Ereignisse um den Tod des Präsidenten ist Mark unkonzentriert und seine Leistungen lassen zu wünschen übrig. Zudem sorgt der Konkurrenzkampf um den Platz bei der ersten Patrouille unter den Kadetten zu Streitigkeiten, nachdem Mark auf Grund einer Zusatzqualifikation, die er von seinem Stiefvater bezahlt bekommen hat, einen seiner Kollegen auf der Warteliste überholt. Alle Versuche seinem Kameraden zu erklären das sein Stiefvater sich damit bei Mark einschmeicheln wollte schlagen fehl und dieser schwärzt Mark bei allen anderen als Kameradenschwein, dem man nicht trauen kann, an.
Mark bekommt den ersehnten Platz beim Patrouillenflug, doch gerade als sie über den Gebiet der Republik sind, kommt es zu einer folgenschweren Fehlfunktion. Mark und Alba Bravo, seine Führungsoffizierin, bleibt nichts anders übrig als sich per Schleudersitz aus dem neuartigen Jet zu katapultieren und dessen Selbstzerstörung einzuleiten. Mehr als vierzig Kilometer hinter den feindlichen Linien müssen die beiden den feindlichen Suchmannschaften entgehen, während sie sich auf den Weg zur Grenze machen um wieder in das Gebiet der Union zu kommen.
Während ihrer Flucht fällt Alba in eine Fallgrube. Mark versucht sie rauszuholen, doch sie gibt ihm den Befehl weiterzulaufen. Er zögert, muss sie aber schließlich zurücklassen als sich feindliche Soldaten nähern. Er entkommt, hört aber noch wie Alba von den Verfolgern erschossen wird. Mark wird von Selbstvorwürfen gebeutelt, dass er überlebt hat und Alba erschossen wurde. Doch dann wird Mark von seinem Leutnant an der Akademie in ein Geheimnis eingeweiht, das alles in ein anderes Licht rückt.

Mein Fazit:
Über die, wie immer, guten Sprecher und die atmosphärisch stimmige Klangkulisse muss man eigentlich nichts weiter sagen. Das ist der gewohnt sehr gute Ton, der bei Folgenreich gesetzter Standard ist und mit für die Qualität der Hörbücher spricht. Die Handlung dieser Folge ist unkompliziert aber dennoch nicht langweilig. Sehr gut finde ich sogar das Mark Brandis in dieser Folge mal nicht der Held ist, welcher die Lage mal wieder rettet. Diesmal ist er einfach nur Zeuge der, unfähig etwas an der Situation zu ändern, der Situation ausgeliefert ist und das Beste für sich daraus machen muss. Dadurch wirkt der Charakter umso realistischer und bietet zudem Material für eine Entwicklung des Charakter hin zu der Person die wir aus der später angesiedelten Hörspielreihe kennen.

Schade nur das die Spieldauer anscheinend mit jeder Folge abzunehmen scheint.

Meine Wertung:
5 von 5 Schleudersitze

[Hörspiel-Rezension] – Mark Brandis: Raumkadett – Tatort Astronautenschule (Folge 03)

Verlag: Folgenreich (Universal Music)
Format: Audio-CD
Spieldauer: 53 Minuten
Erschienen: Mai 2014
EAN: 602537800230

von: QuackONaut

Mark Brandis – Raumkadett ist der neuste Sprössling aus der Mark Brandis Reihe und beschreibt die Jugendjahre unseres Helden. Also auch hier wurde wieder auf „Prequel“ gesetzt, wie es momentan wieder mal Mode zu sein scheint. Allerdings haben mich die ersten beiden Teile sehr gut unterhalten und so ließ ich es mir nicht nehmen, auch den dritten Teil auf meine Gehörgänge loszulassen.

Klappentext:
Der Direktor der VEGA-Astronautenschule ist tot aufgefunden worden – und die Aufregung unter den Kadetten ist groß. Während Ermittler nach dem Täter suchen und der geplante Besuch des Außenministers Samuel Hirschmann offiziell abgesagt wird, werden Mark, Alec, Annika und Rob Zeugen eines konspirativen Treffens: sollte der Schuldirektor vor seinem Tod auf eine Verschwörung gestoßen sein?

Zum Inhalt:
Schon immer wurden Astronauten auf die Schwerelosigkeit vorbereitet, indem sie mit ihren Raumanzügen in einem Wasserbecken trainieren. So müssen auch Alec, Annika und Mark in ein Trainingsbecken indem ein altes Schiff der ESA liegt. Ziel des Trainings ist es, dass die drei jeweils festgelegt Punkte erreichen. Als Annika plötzlich über das Funkgerät einen Schrei von sich gibt, eilen Alec und Mark zu ihr und finden dort eine Leiche. Dabei handelt es sich um den Direktor der Astronautenschule, der durch einen Bauchschuss getötet und hier versteckt wurde.

Eine Gruppe von Ermittlern trifft ein um den Mord zu untersuchen, doch plötzlich werden die Vernehmungen abgebrochen und die Ermittlungen eingestellt. Durch die stetigen Prüfungen und die Anforderungen an die Kadetten werden die Geschehnisse ganz schnell beiseite geschoben. Als der Außenminister der Akademie einen Besuch abstatten und auch der Präsident eintrifft, sind die Kadetten, allen voran Mark Brandis und seine Freunde sehr aufgeregt. Um mehr als nur die offiziellen Veranstaltungen mitzubekommen, schleichen die Freunde sich in die Bibliothek und werden Zeuge wie der Präsident ermordet wird. Hirschmann, der unter Verdacht gerät, wird festgesetzt. Mark und seine Freunde entschließen sich ihm zu helfen und ihm die Wahrheit über die Vorgänge in der Bibliothek zu sagen. Doch Mark gerät in eine Falle und wird vom Mörder des Präsidenten entführt. Nun liegt es an den Freunden ihren Kameraden zu retten.

Mein Fazit:
Wer die Mark Brandis Reihe kennt, dem sollte der Name Hirschmann ein Begriff sein. Die Einarbeitung dieses Charakters in die Jugendjahre von Mark Brandis ist gut gelungen ohne dabei übertrieben zu wirken. Wie immer versteht auch diese Folge bestens zu unterhalten. Soundkulisse und Sprecher sorgen dafür, dass man wiedereinmal einfach nur mit geschlossenen Augen lauschen und sich akustisch verwöhnen lassen will.

Definitiv eine gute Hörspielreihe. Ich freue mich schon auf die nächsten Folgen.

Meine Wertung:
5 von 5 Verschwörer.