[Crowdfunding] Ärgernis bei den Kobold Handbüchern?!

Wie seit ein paar Tagen auf Facebook bei Stefan Holzhauer (PhantaNews). zu lesen war, ärgerte er sich über die zugestellten Kobold Handbücher, welche bei Ulisses im Crowdfunding erfolgreich finanziert wurden. Dabei ging es Stefan zum einen um die „sehr kleine Schrift“ und auch um den „Satz“ der Bücher. Dieses wurde seiner Meinung nach auch nicht durch die PDFs besser. Die ePubs machen da auch nicht den Unterschied.

Mittlerweile hat sich auch André Wiesler (Ulisses) eingeschaltet und Stefan auf Kulanz die Erstattung seines Pledges angeboten.

Die Diskussion habe ich per Screenshot (21.Mai 2016 – 16:03 Uhr) festgehalten und füge diese nun an.

Weiterlesen „[Crowdfunding] Ärgernis bei den Kobold Handbüchern?!“

Savage Worlds: Formatdiskussion

Nun wird seit einigen Tagen im Tanelorn und bei den Blutschwertern darüber diskutiert welches Format die zukünftigen deutschen Settingbücher von Savage Worlds haben sollen.

Ehrlich gesagt stellt sich mir diese Frage gar nicht, da ich der Meinung bin, das man das Format der Gentleman`s Edition nehmen muß, so das die Serie einheitlich wirkt und auch bleibt.

Meiner Meinung nach kann man sich seitens Prometheus Games höchstens Gedanken darüber machen, ob man die Settingbücher als Soft- oder Hardcover Einband auf dem Markt bringt.

Am wichtigsten sollte aber sein, das man für seine Euronen gutes Material bekommt und da zählt dann: Masse ungleich Klasse!

Ich bin mal gespannt welchen Weg Prometheus da gehen wird, hoffe aber das es der richtige sein wird!

Würfelheld