[Rezension] Monsterpark (Fantasy-Spielbuch)

© Truant Spiele

Bei „Monsterpark“ handelt es sich um keinen normalen Roman, sondern ein sogenanntes „Fantasy-Spielbuch“, eine Form des Rollenspiels, die erstmals in den 1980er Jahren aufkam und seither Generationen jüngerer und älterer Fans begeisterte. Das Ideale daran ist, dass man bis auf einen Bleistift und ein Stück Papier keine anderen Hilfsmittel braucht, um Spaß zu haben. Und Jens Schumacher versteht sein Handwerk, er weiß damit auch ganz junge Leser einzuführen und zu begeistern.

INHALT
König Xomoris von Arrantis langweilt sich. Die normale Menagerie in den Gärten seines Schlosses langweilt ihn, er vermisst den Nervenkitzel. Deshalb kommt er auf eine grandiose Idee – er schickt vier fähige und mächtige Zauberer aus, die den Grundstock für einen ganz besonderen Zoo sammeln sollen. Derjenige von ihnen, der am erfolgreichsten ist, wird eine großzügige Leibrente erhalten und zum Direktor des königlichen Zoos ernannt werden, so dass er für den Rest seines Lebens ausgesorgt hat.

Weiterlesen „[Rezension] Monsterpark (Fantasy-Spielbuch)“