[Rezension] Dark Universe: Der Aufbruch (Roman, SF)

© Mantikore Verlag

Autor: Daniel F. Galore
Übersetzung:
Jan Enseling
Verlag:
Mantikore Verlag
Format:
broschiert
Seiten: 280
Erschienen:
Mai 2017
ISBN: 978-3945493847
Preis:
13,95 Euro

von: Kris

Der amerikanische Autor Daniel Galoye (1920-1976) wird den meisten Science Fiction Fans vermutlich erst einmal nichts sagen. Verrät man ihnen aber, dass sein Roman „Simulacron-3“ die Vorlage für den Kultfilm „Matrix“ war, werden sie sicherlich aufhorchen. Der Mantikore-Verlag gibt nun sein anderes erfolgreiches Werk heraus.

KLAPPENTEXT
Jared gehört zu den „Überlebenden“.

Vor Jahrhunderten löschte ein gewaltiger Krieg die menschliche Zivilisation aus und machte die Erde unbewohnbar. Die wenigen Überlebenden der Katastrophe konnten sich in ein unterirdisches Tunnelsystem retten. Seit Generationen leben sie im Untergrund – ohne Licht – in völliger Dunkelheit. Ihre Sinne haben sich perfekt an die ewige Nacht angepasst. Erinnerungen an die alte Welt, sogar an Licht, sind nicht mehr als Legenden – bewahrt in den Mythen der Überlebenden.

Jared will den Geschichten auf den Grund gehen und wagt den riskanten Aufstieg…

Dark Universe erschien erstmals 1962 zur Zeit des Kalten Krieges. Die post-apokalyptische Vision einer vom Atomkrieg zerstörten Zivilisation war für den Hugo Award nominiert. Ein Meisterwerk der Science-Fiction Literatur.

Weiterlesen „[Rezension] Dark Universe: Der Aufbruch (Roman, SF)“