[Netz] Deutsche Phantastikautoren, deren Ursprünge im Pen&Paper-Rollenspiel liegen

Bei Tor-Online findet man derzeit eine dreiteilige Interview-Reihe, welche sich um deutschsprachige Phantastikautren, deren Ursprünge im Pen&Paper Rollenspiel liegen, dreht. Dabei standen Markus Heitz, Robert Corvus und Lena Falkenhagen Rede-und-Antwort.

Weiterlesen „[Netz] Deutsche Phantastikautoren, deren Ursprünge im Pen&Paper-Rollenspiel liegen“

[Interview] Im Gespräch mit Daniel Isberner (Selfpublisher, Schattengalaxis, BattleTech)

Es ist schon viel zu lange her das hier auf Würfelheld regelmäßig Interview zu lesen waren. Nun habe ich ein wenig die Lauscher aufgemacht und siehe da, bei einem Autor wird es ab nächste Woche neuen Lesestoff geben. Also fix die Initiative ergriffen und ein paar Fragen gestellt.

Viel Spaß…

——————————-

Hallo Daniel,
vielen Dank das Du Dir die Zeit für dieses Interview genommen hast,. Würdest Du Dich bitte kurz vorstellen.
Mein Name ist Daniel Isberner. Ich habe mein erstes Buch (Schattengalaxis – Die letzten Tage) Anfang 2013 veröffentlicht, konnte vorher aber schon für Catalyst Game Labs an ein oder zwei Technical Readouts für BattleTech mitschreiben.

Wenn ich gerade nicht schreibe, dann lese ich viel, schaue Serien oder treibe mich viel zu viel im Internet herum … Ansonsten bin ich ein großer Star Wars Fan und bringe es immerhin auf über 250 Star Wars Romane im Regal und mehreren Lichtschwertern an der Wand (okay, nur eines, aber ich bringe Halterungen für den Rest auch „bald“ an. Wirklich ^^)

Weiterlesen „[Interview] Im Gespräch mit Daniel Isberner (Selfpublisher, Schattengalaxis, BattleTech)“

[Netz] Skoutz interviewte Frank Hebben

Es gab vor ein paar Tagen ein Interview mit Frank Hebben. Nicht hier bei Würfelheld, allerdings finde ich Erwähnung,  sonder bei den Leuten von Skoutz. Lest einfach mal rein, es sind auch nicht die üblichen Blabla-Fragen.

HIER findet sich das Interview.