[News] Asmodee verkauft

© Asmodee

In den letzten Jahren machte die Brettspielschmiede Asmodee immer wieder, meist durch Übernahmen, auf sich aufmerksam. Nun haben die derzeitigen Eigentümer wohl ihr Ziel erreicht und aus ihrem Investment genügend Profit geschlagen – oder nur die richtige Nase gehabt!

Weiterlesen „[News] Asmodee verkauft“

Rezension: Star Wars Rebellion (Brettspiel)

Autor: Corey Konieczka
Verlag: Heidelberger Spieleverlag (FFG)
Alter:
14+
Spieler:
2-4
Spieldauer: 180 – 240 Minuten
EAN: 4015566023550
Preis: 99,95 Euro

von: Greifenklaue

Wieder ein absolutes Schwergewicht welches dort auf meinem Tisch gelandet ist. Ich bin gespannt was dieses stand-alone Star Wars Spiel so kann. Also auf geht es.

Weiterlesen „Rezension: Star Wars Rebellion (Brettspiel)“

[Spiel`14] Gefüllte Tüte und Smalltalks

profilbildSo mein diesjähriger SPIEL Besuch ist nun vorbei. Drei Tage lang wurde gequatscht, gespielt, gehandelt und gekauft. Es war nach den Jahresanfangsereignissen ein tolles Wiedersehen und Erlebnis!

Das ganze ist auch nicht erfolglos geblieben, schlussendlich ist ein neues Projekt angestossen worden und zwei weitere sind in der Pipeline. Es hat sich von daher gelohnt!

Neine Einkaufstüe war dieses Jahr wiedererwartend gut gefüllt. Folgendes habe ich mir gegönnt:

  • Luchador Mexican Wrestling Dice 2nd Edition von Blackspindel – (Video zur ersten Edition) Die Jungs von Blackspindel haben die Halle wirklich gerockt. Nicht nur durch ihre Referee-Shirts sondern auch durch das lautstarke supporten, welches im mexikanischen Wresling üblich ist (tja ein weiteres Nerd-Hobby von mir), sondern auch durch viel Herzblut. Einfach ein Nerd-Game und somit ein Pflichtkauf. Ausserdem Wrestling geht immer!
  • Wolsung Steampunk Skirmish Rulebook – Das Buch vom Micro Art Studio hat mich einfach durchs Design überzeugt. War ein Spontankauf.
  • Wolsung Card Deck – Das passende Kartendeck, welches auf der Messe NEU im Verkauf war und wohl aus dem Kickstarter-Projekt stammte. Das Ding kann eben wie das Rulebook durch Design punkten. Ebenfalls was spontanes.
  • Shadowrun 5 2050 – die deutsche Version aus dem Hause Pegasus. Tja für mich als alten SR Spieler und Sammler ein Pflichtkauf.
  • Shadowrim 5 Gestohlene Seelen – ebenfalls von Pegasus und rein um die Sammlung komplett zu halten.
  • diverse Würfel – ja auch im diesem Jahr bin ich um Q Workshop und ihren Stand nicht vorbeigekommen ohne mir ein paar Würfel zu kaufen. Die Ausbeute beschrenkt sich allerdings auf einige W4 und W2.
  • Holzspielzeug – ja Holz … nach vielen Jahren fand mal wieder Holzspielzeug den Weg in die Einkaufstasche, u.a. eine Chinesische Puzzlebox. Einfach klasse!
  • Comics – ja auch Panini habe ich in diesem Jahr einen Besuch abgestattet. u.a. fand der einzig-wahre Superheld zu mir 🙂 Batman. Des weiteren wanderte Grimm 1 und KillJoey in den Rucksack. Ich bin mal gespannt ob mich die Dinger packen können.

Das wars es dann aber auch schon – wobei noch vieles auf den Wunschzettel gewandert ist bzw. es einiges gibt wo ich mir unschlüssig bin. Aber mit ein paar Tagen Abstand wird man sehen was sich im Hinterkopf festgesetzt hat und wo ich zuschlagen werde. Zu diesen Sachen zählen:

  • Marvel Dice Master von Asmodee/WizKids
  • Warhammer 40K Conquest vom Heidelberger Spieleverlag
  • Might and Magic Brettspiel vom Heidelberger Spieleverlag
  • Krosmaster von Pegasus (zumindestens am Stand)
  • The Strange RPG
  • Ultima Ratio vom Tüffers Verlag
  • Sushi Dice von WizKids
  • Hellfrost von Prometheus Games
  • diverse Wolsung Steampunk Figuren
  • etliche Würfel-Packs von Q Workshop

So das war Dein mein kleiner Messebericht zur SPIEL`14.

In diesem Sinne – mögen die Würfel Dir gewogen sein!

 

 

 

 

[Brettspiel-Rezi] Tetris Link

Autor: Alexey Pajitnov

Hersteller: Asmodee

Alter: ab 36 Monate

Spieldauer: 15 – 20 Minuten

Anzahl Spieler: 2 – 4

von: Würfelheld

Tetris dürfte den meisten ein Begriff sein, so purzelten seit Anfang der 80ziger Jahre bunte Spielsteine die Monitore der Nationen herunter und sorgten so für viele schlaflose Nächte und durchzockte Wochenenden.

In den letzten Jahren ist es dann aber etwas ruhiger um Tetris geworden. Allerdings schickt sich seit September 2012 Asmodee an Tetris erneut die Wohnzimmer erobern zu lassen, aber diesmal nicht als Pixel sondern als Brettspiel.

Aufmachung und Spielmaterial:

Die Spielbox weist vorne groß den Namen des Spiels aus. Dieser wird umrahmt von Tetris Steinen. Weiterhin findet man auf dem Pappkarton alle wichtigen Hinweise was einem im selbigen erwartet.

Im Karton selber finden sich ein Spielturm, zwei Standfüße, ein sechsseitiger Tetris-Würfel, 100 Spielsteine (Tetriminos) wobei diese sich auf vier Spielfarben gleichermaßen aufteilen und verschiedensprachige Anleitungen, welche mit jeweils vier Seiten sehr übersichtlich erscheint, wieder. Die Spielmaterialien sind mit Folien eingepackt und die Spielsteine stecken in Zipbeutel.

Das Spielmaterial besteht durchweg aus Kunsttsoffen, wobei diese weder beim auspacken noch nach längerer Lagerung einen unangenehmen Geruch entwickeln. Der Tetris-Würfel ist etwas größer gehalten und die Symbole (Tetrimino) liegen etwas zurück. Der Tetris-Würfel weißt einen schwarze Haupfarbe mit silbernen Tetrimino-Symbolen auf. Die Spielsteine (Tetrimino) kommen in blau, grün, rot und gelb daher, wobei die Steine dabei eine gewisse Transparenz aufweisen. Der Spielturm ansich hat getöntes Kunststoff welches die Steine in ihre Positionen bringt. Weiterhin weißt der Spielturm Schieberegler auf, womit man im Spiel entsprechende Spielstände nachhalten kann.

Die Regeln:

Die Regeln von Tetris Link sind kurz und knapp gehalten, reichen aber vollständig aus. Am Anfang wählt jeder der minimal 2 und maximal 4 Spieler seine Spielfarbe aus. Danach erhält jeder seine 25 Tetriminos. Der Startspieler wird ausgewürfelt, wobei derjenige der als erstes das Tetris Logo auf dem Tetris-Würfel würfelt beginnt.

Der Startspieler würfelt anschließend sein Tetrimino mit welchem er beginnt aus und fügt dieses in den Spielturm. Anschließend geht es im selben Schema im Uhrzeigersinn weiter.

Dabei ist darauf zu achten dass keine Lücken im Spielfeld hinterlassen werden, denn diese werden mit Strafpunkten belegt.

Ziel ist es mindestens drei Tetrimino in Reihe zu bringen, denn erst dann bekommt der entsprechende Spieler Punkte. Sollte während des Spieles mehrere Reihen verbunden werden, gibt es nur für die Verbindung Punkte und nicht für die ganze Reihe, den Doppelpunkte werden nicht gewährt.

Die erhaltenen und auch die Strafpunkte werden an den Punktezählern für alle Mitspieler sichtbar notiert.

Sieger ist der Spieler der am Ende, welches dann erreicht ist, wenn ein Spieler keine Steine mehr hat, die Tetriminos den Turm füllen oder keine Spieler mehr in der Lage ist einen Tetrimino zu spielen, die meisten Punkte erreicht hat.

Mein Fazit:

Ich bin mit Tetris als Konsolen- und Computerspiel groß geworden und habe auch etliche Tage, Nächte und Wochenenden mit den über den Bildschirm wandernden Bauklötzen verbracht. Um so größer war die Freude als ich von der Veröffentlichung von Tetris Link erfahren habe. Auf der SPIEL 2012 konnte ich es dann auch endlich mal ausprobieren und war sofort wieder im Tetris Fieber.

Das sich um Pappkarton befindliche Spielmaterial macht von Anfang an einen robusten Eindruck und dürfte einiges aushalten. Der verwendete Kunststoff hinterlässt keinen Eigengeruch und gibt einem auch beim Anfassen keinerlei Grund sich zu ekeln.

Die Spielsteine können aufgrund ihrer Form und ihrer Einkerbungen pro Einzelspielfeld hervorragend unterschieden werden. Die Transparenz und auch die genutzten Farben der Spielsteine stößt bei mir nicht auf volle Zufriedenheit, den es werden genau die Farben verwendet, unter denen die meisten Menschen Farbsehschwächen aufweisen.

Der Tetris-Wüfel ist aufgrund seiner Größe und seines Kontrastes eine gute Lösung, allerdings hätte ich mir das Tetrimino-Symbol etwas größer gewünscht.

Der Spielturm und die Spielstandsanzeiger sind gut durchdacht und lassen keinen Wunsch offen.

Die Spielregeln können durch ihre Kompaktheit und durch ihre Einfachheit punkten und sorgen somit für einen langanhaltenden Spielspaß!

Abschließend möchte ich noch etwas zur Barrierefreiheit sagen, den Asmodee ist mit Tetris Link ein hervorragendes Spiel gelungen, welches mit ein wenig Feinabstimmung auch hervorragend für Menschen mit Sehbehinderung und Blindheit gut geeignet ist.

Meine Bewertung:

4,25 von 5 Bauklötzchen