[Rezension] Die Chroniken der drei kleinen Helden #1: Drachenschmalz (Fantasy-Kinderbuch)

© Zauberfeder Verlag

Der Zauberfeder-Verlag ist immer für eine Überraschung gut. So auch diesmal mit einer Geschichte, die sich nicht an erwachsene Leser richtet, sondern eher diejenigen, die im Kindergarten und der Schule sind. Denn „Drachenschmalz“, der erste Band über „Die Chroniken der kleinen Helden“ richtet sich an diejenigen, die gerade erst anfangen zu lesen oder sich noch gerne vorlesen lassen.

INHALT
Die neuen Hausaufgabe stellen den Magierlehrling Allanor Augenglanz vor eine schwierige Aufgabe, denn er braucht unbedingt bestimmte zwergische Schriften für diese. Deshalb macht er sich auf, um sie zu finden.

Zusammen mit der rauflustigen Orkin Grascha da Krascha und dem spiztohrigen Leo Langfinger macht er sich deshalb auf eine spannende Reisen, bei denen sie vielen Wesen begegnen, sich aber auch gemeinsam Gefahren entgegen stellen müssen.

MEDIADATEN

…Autor: Rafael Biena
…Titelbild und Zeichnungen: Marvin Clifford
…Verlag: Zauberfeder Verlag
…Format: gebunden
…Seiten: 56
…Erschienen: Dez. 2021
…ISBN: 978-3964810069
…Preis: 14,90 EUR

MEINE MEINUNG
Erfahrene Rollenspieler werden vieles gleich wieder erkennen. Die Zusammenstellung der kleinen Gruppe ist klassisch mit einer Kämpferin, einem Magier und einem Dieb, nur eben dass die Helden alle noch irgendwie sehr jung sind, maximal um die zehn und sich wie Kinder verhalten.

Entsprechend aufbereitet sind auch die Begegnungen auf der Straße, im Wirtshaus und nicht zuletzt in einem Dungeon. Denn es geht nicht um den Kampf und das Besiegen von Monstern, sondern um Zusammenhalt, Freundschaft und gegenseitige Unterstützung. Denn anfangs sind alle drei noch auf sich gestellt und trauen dem Rest nicht so ganz, am Ende wissen sie, dass sie sich aufeinander verlassen können, so wie es auch sein sollte.

Liebevoll und augenzwinkernd wird die Geschichte in einfachen Worten und kurzen Sätzen erzählt, die Abenteuer sind kurz und in sich geschlossen, die Figuren einfach gestrickt, aber keiner von denen wirklich abgrundtief finster und böse.

Dazu kommen viele Bilder, die den jungen Lesern dabei helfen, sich die Welt und ihre Bewohner genauer vorzustellen. Sie sind bunt, niedlich und vor allem stimmungsvoll gezeichnet.

Alles in allem können so auch schon die Kinder rollenspielbegeisterter Eltern ihren Spaß haben, erkennen sie doch vieles aus den Erzählungen wieder und können nun selbst die hier vorgestellten Geschichten für eigene Spiele verwenden oder mit ihrer eigenen Phantasie erweitern. Und auch die Erwachsenen werden ihren Spaß haben.

„Die Chronik der kleinen Helden“ richtet sich bewusst an Kinder im Vorschulalter und in den ersten Schuljahren, die rollenspiel- und fantasybegeisterte Eltern haben. „Drachenschmalz“ wendet sich gezielt an diejenigen, die ihre Kinder gerne auf alles einstimmen möchten und präsentiert altersgerecht niedliche und märchenhafte Abenteuer im Rollenspiel-Gewand.

MEINE WERTUNG
5 von 5 Helden

von. Kris

L I N K S

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: