[Rezension] Quiz it (Brettspiel, Quizspiel, App)

© rudy games

Auf der Suche nach einem Spiel für die Denkmurmel bin ich auf „Quiz it“ gestoßen. Also geschnappt, ausgepackt und ab dafür.

DAS SPIELMATERIAL
Wir haben es hier mit einem klassischen themenfreien Quizspiel zu tun, was sich ja immer in einem eher nüchternen Layout zeigt. Das ist auch hier der Fall, aber da immer mit den gleichen 4 Farben, denen sich sich Spieler*innen zuordnen können, gearbeitet wird, ist das farblich okay und alles sieht so aufgeräumt aus, dass man sich direkt problemlos zurecht findet. An „wirklichen“ Komponenten enthält die Box 4 Spielplanteile, die einen kreisrunden zu absolvierenden Kurs ergeben, 4 Spielertafeln, 40 Bietkarten, 4 Spielsteine, einen Q-Stein, 12 Jokersteine, 4 Aktionssteine, 4 Aktionsmarker, einen Quick Start Guide (der auch wirklich so heißt) und ein Blatt für die Registrierung der App.

App? Jau. Der größte Teil des Spiels findet auf einem Smartphone – oder noch besser einem Tablet – statt. Die 149 MB sind schnell runtergeladen und lassen sich problemlos installieren. Damit bin selbst ich klar gekommen. Äh! Nachdem ich das Icon auf meinem Tablet gesehen habe, muss ich doch den Mut des Verlages Bewundern, denn das weiße Q auf hellblauem Untergrund erinnert doch wirklich mehr als nur ein wenig an das Logo eines der wohl größten Online-Quizspiele, bei dem man Duelle gegen andere menschliche Gegner*innen ausfechten kann. Mutig, mutig!

Und was man definitiv positiv erwähnen muss, ist dass das Material wirklich sinnvoll und unterstützend gestaltet ist. So passen bei den Spielertafeln die Holzpenöpel für Joker und Aktionssteine genau hinein und die Spielplanteile lassen sich gut anlegen. Also alles in bester Ordnung in Bezug auf das Material.

DAS SPIELPRINZIP
Der erste Vorteil dieser App-Unterstützung besteht darin, dass ich mir nicht die Regeln durchlesen muss, denn es gibt ein Tutorial, das einen absolut problemlos in das Spiel einführt. Sowieso ist die App insgesamt sehr gut gemacht und es gibt an keiner Stelle Probleme.

Das Spielprinzip hört sich denkbar einfach an und ist es auch. Ich habe 10 Bietkarten zur Verfügung, mit denen ich bei jeder neuen Frage bieten kann, ob ich sie gerne beantworten möchte. Anschließend sind die verwendeten Karten natürlich weg, denn sonst könnte ich ja immer die beste Karte verwenden. Logo. Die Karten haben nun zwei Funktionen. Zum einen wird festgelegt, wer jetzt die Frage beantworten darf und sich somit Siegpunkte gutschreiben kann. Zum anderen (und das gilt dann für alle Mitspielenden) weist jede Karte einen Wert auf, wie viele Felder ich auf dem runden Spielplan weitergehen darf. Das ist nämlich insofern wichtig, als dass es Felder gibt, auf denen (durch die App zufällig bestimmt) etwas Zufälliges passiert, aber es gibt auch Felder mit granatenstarken Aktionssteinen, die man natürlich unbedingt haben muss.

Diese vier Aktionssteine können Folgendes: Mit einem kann ich das Ergebnis der Bietrunde umdrehen, wodurch dann nicht der höchste Wert, sondern der niedrigste gewinnt. Mit dem zweiten kann ich eine bereits verwendete Bietkarte nochmal benutzen. Eine dritte Aktion erhöht den Wert meiner Bietkarte um 1 und die letzte Aktion sorgt dafür, dass meine Konkurent*innen ihre Bietkarten vor mir aufdecken müssen und ich meine erst dann auswählen muss. Gar nicht übel, was?

Zusätzlich dazu besitze ich ohnehin schon drei recht mächtige Joker, die mir in bester Günni Jauch-Manier das Beantworten einer Frage erleichtern. So wird entweder eine Antwortmöglichkeit entfernt, ich erhalte einen Hinweis oder ich bekomme eine andere Frage. Witzigerweise haben wir diese Joker in sämtlichen bisherigen Runden viel zu wenig benutzt. Vielleicht könnte man da in der App noch ein fettes Ausrufezeichen programmieren, das auf die Möglichkeit der Verwendung hinweist.

Das hört sich doch bisher alles sehr gut an. Und tatsächlich macht das Spiel auch wirklich Spaß, auch, und gerade weil, die Qualität der Fragen wirklich ausgezeichnet ist. Ich persönlich tue mich mit den vielen Unwägbarkeiten wie den Zufalls-Feldern, der unterschiedlichen Bepunktung beantworteter Fragen und den Jokern sehr schwer, wird das Spiel so doch mehr „spielig“ als „quizzig“ und es ist beileibe nicht gesagt, dass auch die Person gewinnt, die die meisten Sachen gewusst hat. Positiv betrachtet haben so natürlich auch schwächere Spielende eine echte Gewinnchance und liegen nicht sofort abgeschlagen hinten und spielen nur noch aus gutem Willen mit, denn es lässt sich mit sinnvollem Nutzen aller Ressourcen wirklich noch ordentlich was rauskitzeln.

MEDIADATEN

…Autor: Arno Steinwender
…Verlag: rudy games
…Spieler: 2-4
…Spieldauer: 20-30
…Alter: 12+
…Genre: Quiz
…EAN: 9-120059810236
…Preis: ca. 20 Euro

MEINE MEINUNG
Nu aber ma Butter bei die Fische! Es ist schwer, dem Quizspiel-Genre neue Seiten abzugewinnen und sich von den Klassikern abzugrenzen, um nicht das 1000. Trivial Pursuit oder das 17. Bezzerwizzer abzuliefern. Und das ist rudy games hier definitiv gelungen. Die Fragen sind gut gewählt und meist nicht viel zu schwer und viel zu leicht und die unterschiedlichsten Mechanismen sorgen dafür, dass ein Demotivieren durch krasses Abgehängtwerden nur sehr, sehr selten aufkommt, anders als bei Genre-Konkurrenten, wo es wirklich einzig und allein darauf ankommt, Wissensfragen richtig zu beantworten.

Insgesamt macht Quiz it vieles richtig und spielt sich wirklich gut, aber meine Frau brachte es nach einer Partie auf den Punkt: „So viel Brimborium um ein paar Fragen zu beantworten?“ Und das ist auch das einzige, wo man noch etwas dran arbeiten könnte – vielleicht würde etwas Verschlankung noch gut tun.

MEINE WERTUNG
3,75 von 5 app-gestützte Fragen

von: Moritz

 

LINKS

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s