Surrealer geometrischer Perspektivwechsel

Versetzt Euch ins Gefiederkleid eines urbanlebenden Vogels und erobert seinen Luftraum. In „ground excerpt“mischt Dirk Koy genau dieses, sprich man nehme die Vogelperspektive und zeige Straßen, Häuser, usw., allerdings packt man dies in ein enges geometrisches Korsett.

Irgendwie kommt mir diese Mischung sehr bekannt vor. Stimmt, es erinnert irgendwie an „Inception“, oder?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s