[Rezenion] Heliosphere 2265 – #9: Entscheidung bei Nova (Hörspiel, Science Fiction)

© Greenlight Press

Schon ziemlich lange liegt der neunte Teil auf mainem Stapel der ungehörten Hörspiele, also höchste Zeit mal reinzuhören um zu sehen wie es nach den turbulenten Ereignissen aus dem achten Teil, welche mich voll reingezogen hatten, weitergeht.

INHALT
Admiral Santana Pendergast, ihre Leute und natürlich auch Captain Cross und die Besatzung der Hyperion setzen weiterhin alles daran Björn Sjöberg und seinen Varsallen das Handwerk zu legen. In einer tollkühnen Aktion planen sie das Novasystem und die der dort befindlichen Raumstation in ihre Gewalt zu bekommen um die Wahrheit über die Killchips zu verbreiten.

Doch Sjöberg und seine Schergen sind nicht dumm und haben Ihrerseits Pläne um Pendergast und Cross in die Hände zu bekommen. Dazu sind ihnen alle Mittel recht, auch wenn dabei unschuldige in Massen in kosmischen Staub beißen werden.

Fast scheint es als würde Sjöberg wieder einmal triumphieren doch dann, dank der Befehlsverweigerung einer guten Offizierin und Freundin, scheint das Blatt doch noch zu Gunsten Pendergasts und Cross gewendet werden zu können.

MEDIADATEN

…Verlag: Greenlight Press
…Format: MP3-CD
…Spieldauer: ca. 65 Minuten
…Erschienen: Januar 2018
…EAN: 978-3958340305
…Preis:  EUR

MEINE MEINUNG
Es geht hoch her, was die Action angeht steht dieser Teil den vorangegangenen in nichts nach. Nicht nur das hier die Schergen Sjönbergs icht davor zurückschrecken einen Gefangenen brutal zu verhören, oder auch nicht ein ganzen Sonnensystem und tausende unschuldige dem Tod zu überantworten um dadurch Pendergast und Cross als Bösewichte hinzustellen und diese so zu ächten. Auch auf unbewaffnete wird gnadenlos geschossen um den Wiederstand um Cross und Pendergast ein Ende zu setzen. Dabei schafft es dieser Teil auch einige der Charaktere weiter zu entwickeln, was den Charakteren nicht nur mehr Tiefe gibt, sondern auch einige der Beweggründe und ihre grundlegenden Charakterzüge weiterentwickelt bzw. erklärt. Die Idee aller „Ein Plan in einem Plan, in einem Plan“ kann schnell mal unübersichtlich werden, doch hier hat das ganz gut funktioniert, die Wende der Wende der Wende der Ereignisse wirkt nicht gekünzelt sondern erscheint auf perfide Art und Weise nur logisch und so schafft es die Folge über die gesamte Spielzeit spannend zu bleiben. Das die Charaktere nicht zimperlich sind und nicht zögern zu handeln kommt dem ganzen doch sehr entgegen. Alles in allem wirklich empfehlenswert.

MEINE WERTUNG
4,25 von 5 Abfangforts

von: Quack-O-Naut

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: