[Rezension] Instabil – Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen (Roman, Science Fiction)

© Rocket Bookls

Sam Feuerbach und Thariot haben sich zusammengefunden um nun gemeinsam eine Trilogie zu beginnen, die irgendwo zwischen Thriller und Science Fiction spielt. „Instabil“ schafft es, verschiedenste Zeitreise-Theorien unter einen Hut zu bringen, und man darf neugierig sein, die das endet, was in „Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen“ beginnt.

INHALT
Der Düsseldorfer Patrick Richter ist eigentlich ein ganz normaler Bürger und gewöhnlicher Mensch ohne Besonderheiten, zumindest hält er sich dafür. Deshalb fällt er auch aus allen Wolken, als eines Morgens ein Sondereinsatzkommando des BKA seine Wohnung stürmt und festnimmt. Er steht unter Terrorismusverdacht – schon bald merkt er, dass dadurch seine sämtlichen Bürgerrechte außer Kraft gesetzt worden sind, und er wie der letzte Dreck behandelt wird.

Doch es kommt noch schlimmer. Gerade als er dem FBI übergeben und nach Guantanamo geschafft werden sollen, wo sein Schicksal noch ungewisser sein wird, findet er sich plötzlich in Wuppertal wieder. Niemand scheint ihn dort zu kennen. Kaum, dass er realisiert hat, dass er sich nicht mehr im Jahr 2017 befindet, sondern an einem bestimmten Tag im Jahr 2001, tut er das einzige, was er für richtig hält, doch das setzt mehr in Gang als er denkt …

MEDIADATEN

…Autoren: Sam Feuerbach & Thariot
…Verlag: Rocket Books (Imprint von Blitz Verlag & Fanpro)
…Format: Paperback
…Seiteb: 310
…Erschienen: November 2017
…ISBN: 978-3946502517
…Preis: 14,95 EUR

MEINE MEINUNG
Das Autorenduo geht eigentlich sehr geschickt vor. Erst einmal füttert es den Leser an, indem es nur vage Andeutungen fallen lässt und damit nicht nur die Hauptfigur durcheinander bringt. Warum Patrick Richter eigentlich festgesetzt wird, offenbart sich erst mit dem Zeitsprung.

Der kommt erschreckend überraschend und soll nicht der letzte bleiben, aber das ist genau das Element, was Spannung in die ansonsten doch eher vorhersehbare Handlung bringt. Dadurch haben die Leser auch die Gelegenheit, die einzelnen Puzzleteile selbst zusammen zu setzen und mitzufiebern, ob es Patrick Richter gelingt, irgend jemanden auf seine Seite zu ziehen und vor allem wie. Denn selbst der deutsche Ermittler hält zunächst nicht viel von seinen Unschuldsbeteuerungen, kommt dann aber auch ins Grübeln.

Und dann ist da auch noch eine junge Frau, deren Schicksal enger mit dem Seinen verknüpft ist als er denkt – der typische Love-Interest mit dem tragischen Schicksal und all den Informationen, die den Helden nach und nach immer besser auf Spur bringen.

Immerhin werden die Klischees, derer sich die Autoren bedienen, ansprechend variiert und zugleich mit den verschiedenen Theorien gespielt? Ist die Vergangenheit wirklich in gewisser Weise abwendbar und wenn ja – was für Folgen wird das haben? Das sorgt gerade im hinteren Teil der Geschichte für Neugier und Spannung, ebenso wie die Unberechenbarkeit der Zeitsprünge. Allein die Figuren neben Patrick bleiben ein wenig blass, entwickeln nur wenige Ecken und Kanten, so dass man sie nicht so sehr in Erinnerung behält. Aber das kann sich durchaus auch noch ändern.

Damit ist „Instabil – Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen“ der interessante und durchaus vielversprechende Auftakt einer Trilogie, die sich an ein sehr komplexes Thema wagt und zugleich auch die Actionthriller Fans ansprechen könnte, wenn sie gegen einen Hauch von Science Fiction nichts einzuwenden haben.

MEINE WERTUNG
4 von 5 Zeitreisenden

von: Kris

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: