[Rezension] Demon Road: Höllennacht in Desolation Hill (Hörbuch, Urban Fantasy)

© Hörcompany

Als begeisterter Fan der Skulduggery Pleasant Hörbücher konnte ich es mir nicht nehmen lassen auch das neue Werk von Derek Landy zu konsumieren. Zum Glück hat hier die Hörcompany wieder Rainer Strecke gebeten seine Stimme zur Verfügung zu stellen.

Also den ersten Silberling in den Player geschoben und los geht es.

INHALT
Amber und ihr Freund Milo sind mit dem Auto auf der Flucht vor den Höllenhunden, die im Auftrag des Leuchtenden Dämon hinter den beiden her sind. Bei einem Zwischenstopp an einem kleinen Diner geraten beide in einem Kampf mit einem psychopathischen Killer, der mal eben 14 Menschen im Diner tötete und dann Amber angreift. Diese und Milo schaffen es dem Killer zu entkommen, doch Amber hat es ziemlich schwer erwischt, sie benötigt dringend medizinische Hilfe. Die beiden erreichen Desolation Hill eine kleine Idyllische Stadt die von einem mysteriösen Feld umgeben ist und den beiden Schutz verspricht. Als sie beim Einchecken in ein Hotel dazu aufgefordert werden bis Mittwoch abzureisen und erst am Samstag die Stadt wieder betreten zu dürfen, werden die beiden misstrauisch.

Zur gleichen Zeit wird der Nachbar von Virgil, einem gealterten Schauspieler, ermordet. Der Täter, den Virgil beobachtet hat, kommt ihm sehr bekannt vor und tatsächlich sieht der Mörder einem ehemaligen Kollegen mit dem Virgil im Streit auseinander gegangen ist, zum verwechseln ähnlich. Doch wie kann das sein, denn schließlich ist sein Ex-Kollege um Jahrzehnte gealtert und warum sollte dieser Virgils Nachbarn umbringen. Als Virgil beschließt die Polizei zu rufen, kommt ihm Diese zuvor, doch anstelle mit den Ermittlungen zu dem Mord anzufangen, schaffen der Polizeichef und einer seiner Deputies den Leichnam beiseite. Sie scheinen etwas vertuschen zu wollen.

Virgil beschließt seinen alten Kollegen anzurufen und mit ihm zusammen dem Mord auf die Schliche zu kommen.

Derweil kommen Milo und Amber dem Geheimnis von Desolation Hill auf die Schliche.

Einmal im Jahr verwandeln sich alle Erwachsene in Dämonen und gehen sich gegenseitig an die Kehle. Ein „Pakt mit dem Teufel“, wenn auch unfreiwillig, denn im Gegenzug geht es den Einwohnern der Kleinstadt finanziell sehr gut. Die Kinder werden in dieser besonderen Nacht in Schutzräume eingeschlossen um sie vor den Dämonen zu schützen. Doch verschwindet jedes Jahr ein Kind. Amber und Milo entdecken, das dies alles miteinander zusammenhängt, denn auch ein anderer Dämon hat in Desolation Hill Zuflucht gefunden.

Milo und Amber beschließen dem Treiben und der Höllennacht ein für alle Mal ein Ende zu bereiten und gleichzeitig den Höllenhunden und den Serienkillern die der Leuchtende Dämon ihnen auf den Hals gehetzt hat ein Schnippchen zu schlagen.

Ein tollkühner Plan der einiges von den beiden abverlangt! – Wenn sie scheitern stehen Leben auf dem Spiel, nicht nur ihre eigenen.

MEDIADATEN

…Autor: Derek Landy
…Sprecher: Rainer Strecke
…Verlag: Hörcompany
…Format: 9 CDs
…Spieldauer: 570 Minuten
…Erschienen: Juli 2017
…ISBN: 978-3-945709-57-3
…Preis: 17,99 Euro

MEINE MEINUNG
Dieses Hörbuch erinnert mich teilweise ein wenig an Skulduggery Pleasant, sowohl was den Urban Fantasy Teil, aber auch was die Charaktere angeht. Wieder ein Teenager, der mit einem merkwürdigen Fremden zu die Gegend zieht, wenngleich auch in einer Art Roadmovie und nicht Stationär in einer Großstadt. Allerdings wird es wahrscheinlich an der einfachen Tatsache liegen, dass man ein Erfolgsrezept nur selten ändert, also warum von einer bewährten Erzählweise abweichen.

Wie immer sehr positiv ist die detaillierte Ausarbeitung der Charaktere, nicht nur der Hauptfiguren sondern auch der Nebencharaktere. Jeder hat seine eigene Persönlichkeit wodurch das ganze Setting mit Leben gefüllt wird. Das macht das ganze nicht nur wesentlich interessanter sondern auch glaubwürdiger, wodurch das Kopfkino noch besser in fahrt kommt. Das ganze wird durch Rainer Strecker noch einmal ordentlich gepuscht indem er, wie immer sehr gekonnt, jeder Figur eine eigene Stimme und Sprechweise verleiht.

Der skurrile schwarze Humor von Derek Landy, den die Fans von Skulduggery so lieb gewonnen haben, wird auch hier wieder bestens in Szene gesetzt und sorgt für mehr als nur ein Schmunzeln beim Hören. Das lockert die Düstere Stimmung zum Glück etwas auf, denn teilweise finde ich die Beschreibungen für ein Jugendbuch etwas zu detailliert, warum ich dieses Buch eher für ältere Jugendliche empfehlen würde.

Kommen wir zur Aufmachung des Hörbuchs selbst. Das Ganze kommt in einem Hochglanz Pappschuber mit thematisch passendem Cover zu Euch. Aufgeklappt findet man im Innern die insgesamt 9 CDs, welche jeweils in einer Kunststofftasche stecken. Schlicht und doch elegant, mehr braucht man nicht. Zumal das Format ja schon von den Skulduggery Büchern bekannt ist und sich so schön im Regal neben den anderen Hörbüchern der Hörcompany einreiht.

Wenn vom Konzept her vielleicht nicht wirklich was neues, so kommt das ganze doch qualitativ gut rüber und versteht zu unterhalten. Für Freunde des Urban-Fantasy Genre definitiv empfehlenswert.

MEINE WERTUNG
3,75 von 5 Höllennächten

von: Quack-O-Naut

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: