[Rezension] Und dann kam Tetris: Wie Nintendo innerhalb eines Jahrzehnts den Videospielmarkt eroberte (Sachbuch)

© csw Verlag

Es gibt Begriffe die jeder nutzt um Ergebnissen oder Ereignissen in Verbindung zu setzen. So ist es sicherlich auch mit Nintendo und Tetris. Unzählige Stunden habe ich die Klötzchen über verschiedene Displays gleiten lassen und habe selbige gedreht und verschoben, bis es passte. Und selbst wenn ich heute noch beim Beladen eines Kofferraums bin heißt es „lass und Tetris spielen“. Man wird es einfach nicht los, es hat sich so sehr in den Hirnwindungen eingefressen. Als ich dann über dieses Buch stolperte war klar dass ich da auf jeden Fall mal reinschauen muss. Also gesagt, getan.

INHALT
Das Buch fängt mit einem Zitat an, welches gut die Grundrichtung des Werkes zeigt „Man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird, man wird alt, weil man aufhört zu spielen“.

„Und dann kam Tetris“ wirft einen Blick auf die Firmengeschichte von Nintendo, wie das Unternehmen zu Tetris kam und wie damit der Erfolg begann. Dabei wird auch ein gezielter Blick auf den US-Spielemarkt geworfen und aufgezeigt wie sich Nintendo dort etablieren konnte.

Dieses Werk schreckt auch nicht davor zurück den Finger in die Wunde zu legen. Wo Erfolg ist, sind auch Niederlagen nicht weit und so werden auch Unternehmensrückschläge beschrieben und wie Nintendo diese verarbeitete um daraus zu profitieren.

MEDIADATEN

…Autor: Christian Gehlen
…Verlag: CSW-Verlag
…Format: Taschenbuch
…Seiten: 180
…Erschienen: Mai 2016
…ISBN: 978-3941287-747
…Preis: 9,99 EUR

MEINE MEINUNG
Tetris hat ja wirklich schon etliche Jahre auf dem Buckel, sorgt bei mir aber immer wieder für Spielespaß. Und erst Nintendo, nachdem ich früher eher Konsolen anderer Hersteller bevorzugt habe, habe ich dieses Manko ausgeglichen und freue mich immer wieder auf die entsprechenden Abende. So war es dann auch kein Wunder das ich bei diesem Werk zugreifen musste. Zwischen den Buchdeckeln findet man viele bekannte Informationen wieder, allerdings fand ich doch etliches, was über dem üblichen Gamer-Wissen hinaus geht, somit hat sich der Konsum der 180 Seiten für mich gelohnt.

Wer also eine kleine Reise in die Vergangenheit machen möchte, oder wer einfach mal ein wenig mehr zu einem der Großen erfahren will, ist hier genau richtig. Allerding, wer jeden Fakt mit einer triefgründigen Geschichte versehen sehen will, wird leicht enttäuscht sein.

MEINE WERTUNG
3,75 von 5 Gamecontroller

von: Würfelheld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s