[Blogaktion] Gedanken zur RPG-Blog-O-Quest #21

Die 21.Ausgabe der RPO-Blog-O-Quest hat viele von Euch zum antworten bewegt und so kam einiges an Lesestoff rund um das Thema „Blogs“ zusammen. Tolle Geschichten zu Euren Blogs und deren Entwicklung. Allerdings viel von Anfang an auf, dass die vierte Frage „Was wünscht Du Dir von Deinen Followern?“  für viele gleichgelagerte Antworten führte und das ein großes Problem zu geben scheint, nämlich „mangelndes Konsumentenfeedback“. Obwohl einen das schon wundern kann, wenn man die ein oder andere soziale Medien Gruppe (regelmäßig wiederholende Diskussionen) und Forum beobachtet.

Dies führte dazu das ich mir seit Start der Queste einige Gedanken gemacht habe und das auch anhand meiner Blogstatistik einwenig nachvollziehen konnte. So muss ich zugeben, das ich auch bei vielen Blogs nur stiller Leser war.

Nun habe ich mir seit ungefähr Mitte Mai (Mitte der Queste) zur Regel gemacht, dass ich, wenn ich einen Beitrag konsumiere, auch Feedback hinterlasse. Einen kurzen Satz, oder ein „Gefällt mir“/“+1“, oder gar, wenn das Thema mich beschäftigt oder der Artikel es zulässt, gerne auch mehr. Ja das war am Anfang gar nicht so einfach, da man ja eingeschalgene Bahnen bzw. gewohntes ändern muss und so tat ich mich in den ersten 10-12 Tagen schwer, aber seitdem geht es. Sobald ich einen Artikel konsumiere, gibt es auch ein entsprechendes Feedback.

Auf die Masse an Blogs und Konsumenten betrachtet sind meine Kommentare sicherlich nicht viel, aber es scheint so, das sich auch einige von Euch dieses auf die Flagge geschrieben haben, denn wenn ich seit der Queste auf meine Artikel schaue und die Anzahl der Kommentare sehe, ist diese eindeutig steigend. So macht es einfach mehr Spaß und ich hoffe das dies nicht nur ein Strohfeuer bleibt.

Aber auch kurz ein Gedanke zu „Spuren hinterlassen“. Ja wenn man kommentiert hinterlässt man Spuren. Aber ist es nicht sinnvoller diese rund um`s Hobby zu hinterlassen, als beim Pornokonsum oder auf der Suche nach Anabolika?

Und schlussendlich, es tut einfach nicht weh – ehrlich, ich hab`s ausprobiert.

Ich hoffe wir lesen uns!
Würfelheld

 

 

 

Advertisements

9 Responses to [Blogaktion] Gedanken zur RPG-Blog-O-Quest #21

  1. Sorben sagt:

    Ich versuche immer einen Tag nur fürs lesen und kommentieren einzulegen. Natürlich, wie jetzt, wenn ich was lese zu dem ich einen Kommentar abgeben kann, dann mache ich das sofort. Zu Spuren hinterlassen und allgemein zur Kommentarmüdigkeit, kann ich nur sagen, dass ich bei mir das anonyme kommentieren ohne Anmeldung und eMail Nennung zulasse. Bei meinen Blogtouren sind mir überdies echt lästige Kommentarfunktionen aufgefallen. Ich hasse Disqus, habe mich da aber nur wegen eines Beitrages extra angemeldet, hätte ich sonst nicht gemacht. Ich habe auch viele Konten, Google, WP etc., hätte ich die nicht, würde ich wesentlich weniger kommentieren. Warum überhaupt solche Hürden einbauen? Ich glaube, alleine dadurch bekämme man mehr Feedback. Und Spam ist mit den richtigen Plugins auch nicht so das Problem.

    • wuerfelheld sagt:

      Ja auf manchen Seiten ist die Hürde schon sehr hoch und ärgerlich.

      Disqus ist echt zum haareraufen…

  2. Kadomi sagt:

    Mir ist das mit deinen Kommentaren schon positiv aufgefallen. Ich bin seit der Aktion auch deutlich bemühter, meinen Senf abzugeben. Ist doch super, welchen netten Nebeneffekt die Blog-o-Quest damit schon hatte. 🙂

    • wuerfelheld sagt:

      Stimmt, warum sollte die Queste nicht auch mal was bewirken. Ich sage ja, war ungewohnt aber schnell verinnerlicht.

      Nur bwi den FB Gruppen halte ich mich aus schlechter Erfahrung, usw zurück. Bei Gplus muss ich noch anfangen. Aber kommt.

  3. Timberwere sagt:

    Ein sehr löblicher Vorsatz, Würfelheld! Und ja, deine Bemühungen sind nicht unbemerkt geblieben. 🙂
    Ich habe seit der Blog-O-Quest aber auch angefangen, Kommentare oder wenigstens ein ‚gefällt‘ zu hinterlassen, wenn ich einen Beitrag lese. Denn so wie ich selbst mich über Feedback freue, tun es andere ja auch. Dabei habe ich aber festgestellt, wie ihr ja oben auch schon gesagt habt, dass manche Bloganbieter einem das gar nicht so leicht machen. Blogspot zum Beispiel lässt einen zwar kommentieren, hat aber keine ‚gefällt‘-Funktion (oder zumindest keine, die ich gefunden hätte). Und Disqus ist tatsächlich ziemlich anstrengend, fand ich.
    (und falls dieser Kommentar doppelt sein sollte, bitte ich um Entschuldigung und Löschung von einem davon; ich hatte vorhin schon einmal etwas geschrieben, konnte den Post aber wegen schlechter Netzverbindung dann nicht richtig abschicken.)

    • wuerfelheld sagt:

      Nichts doppelt 😃

      Habe bei mir die Kommentare so geschaltet das ich diese freigeben muss, aber ab einer gewissen Kommentaranzahl ist auch das nicht mehr nötig.

      Ob und was das kommentieren bringen wird, werde ich mir Ende des Jahres mal anschauen und dann weitersehen wohin der Weg geht.

  4. Auch von mir die Meldung, dass die Blog-O-Quest 21 Spuren bei mir hinterlassen hat. Ich kommentiere seitdem auch mehr und erhalte auch Kommentare. Ist super! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: