[Rezension] Spione & Detektive – Die geheimen Tricks der Ermittler (GEOlino extra)

© cbj audio

© cbj audio

Autor: Martin Nusch
Sprecher:
Wigald Boning u.a.
Verlag: cbj Audio
Format: 1 Audio CD
Laufzeit: ca. 60 Minuten
Erschienen: März 2015
geeignet ab: ca. 10 Jahren
EAN: 9783837131185
Preis: ca. 9 Euro

von: Würfelheld

Beim Stöbern bin ich auf diese Reihe aufmerksam geworden. Über die Thematik „Spione und Detektive“ kann ich nicht genug bekommen, schließlich sind diese immer wieder der Dreh- und Angelpunkt in vielen Konsumgütern die ich mir so reinziehe, sein es Romane, Filme, Comics oder Hörspiele. Und seit der aktuellen BBC Sherlock Serie bin ich da auch wieder richtig angefixt.

Klappentext:
Sie kennen jeden Trick und sind allen anderen immer um eine Nasenlänge voraus: Spione und Detektive decken jedes Geheimnis auf und halten sich dabei selbst stets im Verborgenen. Wigald Boning enthüllt die streng vertraulichen Methoden und die tollsten Kniffe der verdeckten Ermittler. Dabei begegnen wir Sherlock Holmes und modernen Wirtschaftspionen ebenso wie den erfolgreichsten Spürnasen im Tierreich.

Inhalt:
Das Hörbuch ist in acht Kapitel unterteilt, auf welche ich folgend kurz eingehen möchte. Zuerst empfängt Wigald Boning den Hörer mit einer kleinen Einleitung in welcher die Entstehung von Spionen dargestellt wird. Dieser Blick reicht gute 4500 Jahre zurück. Wobei das erste Beispiel ca. um 500 n.Chr. Spielt. Der Überblick spannt sich dann aber schnell bis zur heutigen Zeit hin. Eine schnelle und knappe Einleitung.

Im zweiten Teil geht es dann im „Allen Pinkerton“. Hier blicken wir auf die Geschichte des jungen Schotten welcher im 19.Jahrhundert seine Chance im Wilden Westen ergriff und dort die erste Detektivagentur gründet und somit das Land veränderte. Sein Aufstieg war nicht mehr zu bremsen und so kann man heute noch die Nachwirkungen von Pinkerton erkennen.

Nun geht es in Teil 3 auf in den Bereich „Kinderkrimis“. Hier gibt es einen Überblick über Serien wie etwas TKKG, Die drei Fragezeichen usw. .

„Sherlock Holmes“ na wer kennt diesen Detektiv-Urtypen von Arthur Conan Doyle? In Abschnitt 4 erhält man nun einen Überblick über diesen Meister, aber auch den Mann der ihn erschaffen hat. Und auch hier gibt es viele kleine Details zu entdecken, wie etwa das es über 200 Sherlock Kinofilme gibt.

Ein harter Schnitt von Teil 4 auf Teil 5, den hier geht es nun im „Industriespione“. Hier wird an zwei kleinen Beispielen aus der Spielzeug- und Energieindustrie deutlich was gemeint ist. Auch ein kleiner Einblick in die technischen Möglichkeiten ist vorhanden.

Im 7.Abschnitt „Voll durchschaut“ geht es dann um Soziale Netzwerke und den Umgang mit diesen. Also immer schön nachdenken, was man postet.

„Hunde, Bienen, Drohnen – tierische Ermittler“ bildet den Abschluss dieser Folge. Hier wird dann über Zollhunde, Schnüffelbienen usw. berichtet.

Meine Meinung:
Schwups – und die Folge ist auch schon wieder vorbei. Wigald Boning führt gekonnt durch die Thematik ohne den Oberlehrer raushängen zu lassen. Ob Groß oder Klein, hier sollte jeder ein paar Informationen gewinnen bzw. rausziehen können oder aber angefixt werden sich mit der Thematik näher zu befassen.

Meine Wertung:
4 von 5 Schlappohrhüten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: