[RPG Blog O Quest] #008 Mai Mischung

Greifenklaue001 hat HIER die 8.Ausgabe der RPG Blog O Quest gestartet. Da der Mai sich sehr stark dem Ende nähert, ist es an der Zeit sich der Queste anzunehmen und sich der Fragen/Lückentexte zu stellen.

1.) Muttertag und Vatertag stehen diese Woche an. Was halten eure Eltern von eurem Hobby (vor allen Dingen, als ihr noch zu Hause gewohnt habt)? Stieß das Hobby Rollenspiel auf besondere Ablehnung oder Zustimmung und wie seid ihr damit umgegangen?
Meine Eltern haben zu diesem meiner Hobbys keinen Bezug bekommen, allerdings haben sie mich so weit wie möglich unterstützt, ob es durch den Umbau eines Raumes war, Verpflegung der einzelnen Spielrunden oder aber das Hin- und Rückfahren zu Messen und Cons. Dafür konnte ich nicht oft genug Danke sagen.

2.) Heute ist Tag der Arbeit. Welcher Teil von Rollenspiel ist für Euch harte Arbeit und macht tendenziell wenig bis keinen Spaß? Welches sind Eure größten Spaßquellen im Rollenspiel?
Für mich ist das durchackern von großen Regelsystemen immer so eine Sache, etliche Spiele sind daher lange nicht mehr gespielt worden bzw. wenn überhaupt als Spieler und nicht als Spielleiter.
Am meisten Spaß macht mir das Spielen an sich. Da ist dann egal ob es sich um ein Kaufabenteuer oder ein selbstentwikeltes handelt. Wenn die Gruppendynamik, der Spaßfaktor und die Denkmurmel nicht zu kurz kommen, passt es schon.

3.) Und noch ein Nerdtag diese Woche, der vierte Mai aka „May the force (be with you)“, kurzum Star Wars-Tag. Star Wars und Rollenspiel ist eindeutig ausbaufähig. Leider habe ich da derzeit keine Runde, wobei der Hintergrund bei vielen meiner Mitspieler ankommt aber das Zeitbudget ist einfach schon vergeben. Allerdings auf ein paar Runden kann ich zurückblicken und war angetan.

4.) Im letzten Monat war Rassismus das Thema des RSP-Blog-Karnevals. Hast Du outgame schon einmal einen rassistischen Vorfall in der Rollenspielszene erlebt, z.B. auf Conventions oder im Rollenspielladen?
Kurz gesagt, NEIN!

5.) Vatertag wird ja auch gern als Entschuldigung für Alkoholexzesse benutzt. Hattet ihr in punkto Alkohol im Spiel schon einmal schlechte Erfahrungen (oder womöglich auch gute)?
Ich habe was das Thema Alkohol und Rollenspiel angeht sehr gemischte Erfahrungen. Also das ab und an mal ein Bierchen oder Wein sowohl IT als auch OT konsumiert wurde/wird ist für mich in Ordnung, auch wenn ich nun seit Ende 2013 selber keinen Alkohol mehr getrunken habe, muss das jeder für sich selbst entscheiden, allerdings sollte es im Rahmen bleiben, sprich, der entsprechende Konsument muss der Szenerie noch folgen und sich artikulieren können. Leider habe ich auch ein negativ Beispeil. In zwei meiner Runden befinden sich Spieler die OHNE nicht mehr auskommen. Sowohl Ingame als Outgame wandert Alkohol die Kehle hinunter. Da sind die Spieltage und Zeiten völlig egal, ein gewisses Pensum wird immer vernichtet. Ehrlich, das war schon Diskussionsgrundlage, den es nervt. Aber in letzter Konsequenz habe ich mich bei diesen Runden etwas rar gemacht, ist einfach besser fürs Seelenheil.

Damit wars das schon wieder mit der Quest. Im Juni darf ich dann wieder… und ich freu mich drauf!

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: