[Rezension] Steampunk Soldiers: Uniformen & Waffen aus dem Dampfzeitalter

Verlag: Zauberfeder Verlag
Autor: Joseph McCallough, Philip Smith
Illustrator: Mark Stacey
Format: Hardcover, vollfarbig
Seitenzahl: 156
Erschienen: Nov. 2015
ISBN: 9783938922927
Preis: 24,90 Euro

von: Würfelheld

Was es nicht alles gibt. Ein fiktionales Sachbuch im Steampunk Genre. Klingt irgendwie schräg und somit musste ich einfach mal die Buchdeckel aufklappen und den Riechkolben reinstecken.

Klappentext:
Zwischen 1887 und 1895 reiste der britische Kunststudent Miles Vandercroft um die Welt, wobei er die Soldaten der vom ihm besuchten Länder skizzierte und malte. Es war ein Zeitalter dramatischen technologischen Fortschritts, und Vandercroft war fasziniert davon, wie der Aufstieg der Dampftechnologie zu Beginn des amerikanischen Sezessionskonflikts die Kriegsführung und die Rolle der an den Kämpfen Beteiligten verändert hatte.

Dies ist eine komplette Sammlung Vandercrofts überlieferter Zeichnungen. Begleitet werden die Bilder von den dazugehörigen Kommentaren Vandercrofts über die Militäreinheiten, die seinen Weg kreuzten. Es ist ein einzigartiger bebilderter Reiseführer in die letzte Ära der strahlenden, farbenprächtigen Uniformen und zugleich eine wichtige historische Studie über die diversen dampfbetriebenen Bewaffnungen und Ausrüstungen, die ihre Glanzzeit in den Tagen unmittelbar vor dem Großen Krieg der Welten erlebten.

Zum Inhalt:
Nach einer kurzen Einleitung geht es auch schon direkt richtig los. Es erwarten einen neun Kapitel, die von Japan, über Frankreich bis hin zu „Kleinere Mächte“ alles abdecken.

Die Kapitel beginnen alle mit einer Erklärung des „Ist-Standes“. Anschließend geht es mit den einzelnen Uniformen weiter. Jeder Uniform wird eine Doppelseite gewidmet, wovon eine Seite aus entsprechenden Sachtext besteht und die zweite Seite die entsprechende Uniform-Zeichnung trägt.

Das Spektrum der enthaltenen Uniformen reicht vom „ Major“ über „Trooper“, hin zu „Firelighter“ bis zu „Kemiri no Ori“.

Meine Meinung:
„Steampunk Soldiers“ ist ein fiktionales Sachbuch welches durch seine Gestaltung sofort ins Auge sticht und bei Blättern und darin herumlesen sehr viel Spaß gemacht hat.

So schafft das Buch die Grenze zwischen Fiktion und Realität, wenn man sich darauf einlässt, hervorragend zu verschieben und zu vermischen.

Ein gutes Einsatzgebiet hat das Buch bei mir auch schon gefunden. So nutze ich es als Auschauungsmaterial bei meinen „Eis & Dampf“ Rollenspielrunden. Da ist es auch direkt praktisch, dass das Buch sich vom Format in die Sammlung einpasst.

Meine Wertung:
4 von 5 dampfende Soldaten

Advertisements

4 Antworten zu [Rezension] Steampunk Soldiers: Uniformen & Waffen aus dem Dampfzeitalter

  1. portapatetcormagis sagt:

    Jetzt hört Ihr aber mal wieder auf! Sonst kann ich das nächste Gehalt gleich an den Buchhändler überweisen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: