[Brettspiel-Rezension] ROCK`N RODEO – Der Festival-Manager

Autor: Matthias Stark
Verlag: Mantikore Verlag
Spieler: 2 – 4
Alter. 14+
Spieldauer: ca. 90Minuten
EAN: 4260386330016
Preis: 34,95 €

von: Würfelheld

Normalerweise wandert guter Lesestoff vom Mantikore Verlag durch meine Hände. Umso mehr war ich auf dieses Spiel hier gespannt. Besonders nachdem ich ein wenig mein SuchmaschinenFu bemüht hatte und auf die Website gestoßen bin und dort mehr zum Ganzen erfahren habe. Also „God gave Rock`N`Roll to you!“

Boxtext:
In Rock `n Rodeo planen und managen sie ein komplettes Open-Air-Festival.
Während Sie versuchen die anreisenden Punker, Hippies, Metalheads und Konsorten mit eigens gebuchten Bands sowie speziell auf kaufkräftige Fans zugeschnittene Stände zu begeistern, müssen Sie zugleich für Sauberkeit und Ordnung auf dem Gelände sorgen (ein Vorhaben, das nur zu gerne von den ausgelassenen Besuchern untergraben wird).
Aber selbst während des Festivalwochenendes werden Ihre Manager-Aufgaben nicht geringer: Jede Fan-Gruppe hat ihre Vorlieben und Abneigungen und so droht die Lage auf dem Campingplatz stets zu eskalieren.

Zum Inhalt:
Folie abgerissen, Karton aufgemacht und was einem dann entgegenkommt ist eine ganze Menge Spielmaterial, welches von Karten und Pappmarkern, über Festivalpläne bis hin zu den Spielfiguren, die sogenannten Holzrocker, und etliche Würfel reicht. Das Material ist im Comic-Stil gehalten und bringt das Flair wirklich sehr gut rüber. Man findet immer wieder kleine neue Details, welche beim Spielen für neue Anekdoten bzw. auch zu Schmunzlern oder Sidekicks führen.
Die Anleitung ist ordentlich strukturiert und einfach zu verstehen, so sollte hier niemand vor einer unlösbaren Aufgabe stehen.

Das Spiel:
Das Spiel an sich läuft über drei Saisons, also drei Jahre. Jedes Jahr ist in drei Phasen eingeteilt, wobei das Ziel ist, am Ende die meisten Siegpunkte eingestrichen zu haben.

Ich komme nun kurz zu den einzelnen Phasen.

Phase 1: Das Booking
Diese Phase ist eigentlich die schnellste. Man „bucht“ sich Bands, spielt Karten aus und hofft so Fans zu gewinnen.

Phase 2: Das Festival
Hier geht’s nun zur Sache. Man muss versuchen sein Festival im Gleichgewicht zu halten, indem man von Anfang an den Fans „das Festival“ schlechthin bietet. Also von der Anreise, über Nebenschauplätze bis hin zur Setlist. Aber hier muss man nicht nur auf sein eigenen Festival achten, sondern auch auf seine Konkurrenten, denn diesen kann man nun ein richtig großes Ei ans Schienbein nageln und somit für Chaos sorgen. Das kosten dann Fans und somit am Ende die entscheidenden Punkte.

Phase 3: Die Wertung
Hier kommt nun alles gnadenlos auf den Tisch, sprich die Entscheidung wer der neue Festival-Gott ist, wird entschieden. So kommen Wertungen über „die meisten Fans“ bis hin zu „Stimmung“ auf den Tisch.

Wer nicht von Anfang an auf die 3 Festivalsaisons gehen will, sollte sich im Regelheft die Einsteigeroptionen ansehen, die sind für den schnelleren und einfacheren Start sehr hilfreich.

Mein Fazit:
„Party on Wayne“ … „Party on Garth“ könnte man sagen, den Rock`N Rodeo, welches in einem ziemlich kleinen Karton daherkommt, beinhaltet echt was Feines. Nicht nur das man permanent in alten Erinnerungen schwelgt, sondern das man auch immer wieder an Bands wie AC/DC, Dio oder Metallica erinnert wird, bzw. die Anspielungen vor den Kopf geknallt bekommt.
Der Spielablauf bzw. die Spielmechanik ist einfach, ausgewogen und geht schnell ins Blut über, so dass man sich schnell auf Spiel konzentrieren kann.
Rock`N Rodeo ist für mich der Beweis das es nicht immer Mainstream sein muss, um auf der einen Seite als Crowdfunding erfolgreich zu sein und auf der anderen Seite dann auch noch tierisch Spaß macht.
Ich kann nur sagen „Spielt mehr Rock`N Rodeo“!

Meine Wertung:
4,75 von 5 Pommesgabeln

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: