[Rollenspiel-Rezension] ULTIMA RATIO – Im Schatten von Mutter – Kolonie-Handbuch: Auda

Verlag: Heinrich Tüffers Verlag
Format: Softcover
Seitenzahl: 40
Erschienen: 2014
ISBN 13: 978-3-941340-04-6
Preis: € 12,95

von: Würfelheld

Letztlich hatte ich „Ultima Ratio – Die Stimme von Mutter“ konsumiert und muss sagen, es kam leider nicht gut dabei weg, auch wenn einige Elemente eigentlich meinen Geschmack getroffen haben bzw. treffen sollten, z.B. Cyberpunkiges. Aber okay das ist erstmal Schnee von gestern, somit ist es an der Zeit sich den ersten Hintergrundband zu Gemüte zu führen und zu schauen ob damit eine Spielwelt entsteht die zu gefallen weiß. Also ab nach Auda.

Klappentext:
1268 Reichsstandardzeit (RSZ) im Lukeanischen Reich … und eigentlich müsste die benachbarte Welt des Reichsplaneten Lukea eine autonome Kolonie sein. Doch der Senat des Reiches weigert sich hartnäckig, Auda erneut alle Freiheiten der Autonomie zu gewähren. Daumenschraube und Rache für den vor rund einem Jahrhundert angezettelten Unabhängigkeitskrieg, unter dessen Folgen die teilautonome Reichskolonie Auda ohnehin auch heute noch leidet. Mit der nach dem Krieg installierten Künstlichen Intelligenz (KI) WÄCHTER hat MUTTER einen gnadenlosen Repräsentanten, der die KINDer des Reiches auf Auda ohne Nachsicht mehr verwaltet als behütet. Doch WÄCHTERs Arm reicht meist nicht weiter als bis an die Grenzen der wenigen wirklich großen Städte. Schuld daran ist Audas Hintergrundstrahlung in Kombination mit den Experimental-Kampfstoffen, die während des Bürgerkrieges Verwendung fanden. So ist Auda längst das geheime Fanal gegen die sonst allgegenwärtige KI MUTTER, denn nirgends sonst können sich selbst KINDer auch nur für eine Sekunde lang straflos der sonst lückenlosen Überwachung entziehen. Von Lukea werden die niedrigen Kreditlevel als Versager nach Auda ausgewiesen und nach dem Aufstand und der Anerkennung der Genesis der Generation 8+ mussten diese den Reichsplaneten ebenfalls verlassen. Auf Auda, dem Sprungbrett und weit offenstehenden „Tor zu den Kolonien“, spielen sich jeden Tag die Dramen des Lebens und Überlebens ab … Lukeaner sind hier fast schon in der Minderheit. Durch den im Orbit Audas befindlichen Weltenrat ist die älteste Kolonie des Reiches längst auch Magnet für Freund und Feind aus dem gesamten Themis Rho Cluster geworden, während die ungezählten nicht gechipten „Wahren Audaner“ ihren Kampf für ein freies Auda rücksichtslos aus dem Untergrund weiterführen.   Das Kolonie-Handbuch verschafft eine Übersicht über die Städte, Bezirke und Bewohner dieser vor nicht allzulanger Zeit schwer durch einen verbissen geführten Bürgerkrieg gebeutelten Welt. KINDer des Reichs, Glücksritter und Versprengte aus anderen Welten sind hier auf der Suche nach Erfolg, Ruhm oder zumindest ein bisschen Glück – andere fechten noch immer im Untergrund den Kampf nach Freiheit aus. Zusätzlicher Inhalt: Eine neue spielbare Spezies, neue Spezieskräfte, Kreaturen und Monster, neue Gegenstände und Kontakte … und natürlich jede Menge Hinweise für die Gestaltung eigener Abenteuer!

Was wird geboten:
Uns erwartet in diesem Band ein Überblick über eine einzelnen Kolonie im Sternensystem von ULTIMA RATIO. Diese Kolonie liegt seit dem vor knapp 100 Jahren stattgefundenen Krieg immer noch in einer Art Befreiungskampf. Die Besetzer haben WÄCHTER, eine KI zum Einsatz gebracht, wobei dieses System in den Ballungsräumen zum Einsatz kommt und nicht auf der gesamten Fläche, was Spielräume lässt. Diese Spielräume bzw. Systemschlupflöcher haben sich herumgesprochen und sorgen dafür, dass sich in AUDA eine Art Auffangbecken für alle Arten gesellschaftlicher Verstoßener gebildet hat.

Im weiteren bekommt man einen Überblick über die politische Lage, das Rechtssystem, dem Handel, der Kriminalität usw. Dabei wird nur ab und an in die geschichtliche Tiefe gegangen und mehr oder weniger der Ist-Zustand geboten. Wenn es in die Tiefe geht, sprudeln die Fakten nur so aus dem Buch heraus.

Daneben bekommen die Spieler einige neue Ausrüstung präsentiert. Außerdem findet eine neue Rasse den Einzug ins Spielsystem. Weiterhin gibt es einige Abenteuerideen bzw. Kurzszenarios.

Mein Fazit:
Brauchte ich nach dem Regelwerk noch verschreibungspflichtige Medikamente um den Stuhlschubser von Mutter zu lindern, kann ich beim Kolonie-Handbuch Auda auf Painkiller verzichten. Es macht zwar nicht durchgehen Spaß sich den Hintergrund zu Gemüte zu führen, denn dafür fehlen mir einfach an einigen Stellen mehr Details bzw. Fluff. Auch weiß man nicht so ganz wohin Ultima Raio nun steuert oder möchte, denn auf der einen Seite findet man Cyberpunk, auf der anderen Seite dann SciFi. Die Kombination ist nicht meins, denn wenn man schon in die Tiefen des Alls vorgedrungen ist, so sollte man ggf. auch über die Entwicklung von Transhumanismus nachdenken. Weiterhin hätte man in diesem Buch nicht schon mit neuer Ausrüstung kommen müssen, die braucht man einfach (noch) nicht.
Ich für meinen Teil stehe ULTIMA RATIO immer noch kritisch gegenüber, da konnte das Kolonie-Handbuch Auda nichts daran ändern. Mir stellt sich immer noch die Frage, warum man sich das kaufen sollte, da es ausgereifteres zum selben Preis auf dem Markt gibt.

Mein Bewertung:
3 von 5 Koloniebesucher

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: