Die Zwerge – Der Film

Ja
Nein
Vielleicht

lauteten bei diesem Thema bisher immer die Antworten.
Heute nun gab Markus Heitz in seinem Newsletter folgendes dazu bekannt.

1. Die Zwerge – Der Film: Schade, könnte man auch sagen.
Aber es trifft es nicht ganz…
Seit um die sechs Jahren und gefühlten einhundert wechselten sich
Zuversicht und Niedergeschlagenheit in Sachen Die Zwerge-Der Film bei mir
und den Fans ab.
Nach einer Optionsverlängerung durch H&V, die im März ausgelaufen ist,
steht für mich fest:
Der Zwerge-Film kommt nicht.
Es gab keine weiteren Kontakte von H&V zu mir oder meinem Agenten, somit
ist die Option erloschen.
Ob und wann sich jemals wieder ein Interessent meldet, wird man sehen.
Aktuell sind die Pläne für die Verfilmung vom Tisch.
Und leider hat Jackson zu viel mit dem Hobbit zu tun, sonst hätte ich ihn
mal gefragt. :o)
An der Stelle ein DANKESEHR an alle, die mit fieberten, Anregungen gaben,
sich im H&V-Blog getummelt hatten und wie ich auf eine gelungene
Verfilmung hofften!
(Quelle: mahet.de Newsletter April 2011)

12 Kommentare zu „Die Zwerge – Der Film“

  1. Ja, „schade trifft es nicht ganz“
    Es ist vermutlich auch besser so, die ganze, vielversprechende Story hat sich nach ca. 3/4 des ERSTEN Buches komplett demontiert, hat aber bis zum unbefriedigenden Finale und OFFENEM Ende noch ungeahnte Höhen der Schlechtigkeit erreicht.

    Gefällt mir

  2. also das Buch war der Hammer!!.. mit ausreichender Film länge könnte man echt was auf die Beine stellen, da die Story lang und kompliziert ist. Mit nem guten regisseur wär der Film auf jeden fall der knaller geworden … !!!

    Gefällt mir

  3. Die Verfilmung von „Die Zwerge“ würde glatt an die der „Herr der Ringe“ heran kommen. DIe Story ist sehr sehr gut. Schade ist daher in meinen Augen untertrieben. Habe mich selten so in eine Welt hineinversetzt gefühlt wie in die der Zwerge.

    Gefällt mir

    1. Autsch – „Die Zwerge“ von Heitz mit dem „Herr der Ringe“ vergleichen? Da kann mann auch einen Trabbie mit nem Porsche 911 gleichsetzen.
      VORSICHT – dieser Beitrag beeinhaltet eine eigene Meinung!

      Gefällt mir

    2. nie im Leben würde der Film an Herr der Ringe rannkommen. Allein schon das Budget ist bei deutschen filmen nicht sehr hoch und deswegen wird nur sogenannter „Mist“ im deutschen fernsehen produziert. Damit die Zwerge ein episches tv Erlebnis wird bräuchte man locker ein 100 Millionen Euro Budget

      Gefällt mir

      1. Eben! Und deswegen, und nur deswegen, kann man die Zwerge nicht mit HdR vergleichen! Von der Story her, gefällt mir Die Zwerge sogar besser!

        Gefällt mir

  4. Gut, es stimmt, das man garantiert eine ganze Menge Geld bräuchte, um dieses Buch zu verfilmen. Aber wenn sie es schaffen würden, dieses Geld aufzutreiben, wäre der Film der Hammer. Und garantiert käme er auch an Herr der Ringe ran (was aber mehr vom Regisseur und der Art, wie der Film gemacht ist, als von der Story abhängt, die ist schon geil genug ;))
    Außerdem ist ein Film mit Zwergen doch eine Marktlücke! Es gibt keinen Film, der von Zwergen handelt (Ich bin jetzt auf „Der Hobbit“ gespannt, der verspricht ja, in diese Richtung zu gehen). Keinen Einzigen. Und das finde ich als Zwergenfan sehr schade…
    @Stef: Ich glaube, die Idee Ulldart zu verfilmen ist noch unrealisierbarer. Dafür ist die Reihe viel zu lang, selbst wenn man mehrere Bücher auf einmal in ein Film packt.
    Und von allen Autoren, die über Zwerge schreiben, fand ich Markus Heitz am besten, und die vielversprechende Story demontiert sich auch nur, wenn man sich nicht in das Buch hineinversetzen kann…

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Günter Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s